E Bass für Kind

Dieses Thema im Forum "Welches Instrument? Erfahrungen?" wurde erstellt von deeptone, 16. Dezember 2017.

  1. deeptone

    deeptone Well-Known Member

    Bassix:
    ß69.028
    Jetzt ist es soweit ... der Nachbarsjunge, ca. 5 Jahre, ist immer ganz ruhig geworden wenn er mich spielen gehört hat, ganz andächtig sozusagen.

    Ich überlege ihm einen E-Bass zu schenken obwohl er ja noch seeeeehr jung ist.
    Verstärker ist ja kein Problem, aber einen so kleinen Bass besorgen eben schon.

    Vielleicht eine Bass Ukelele ?

    Habt ihr ein paar Tipps für mich ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Dezember 2017
    basshenning gefällt das.
  2. zeppo3000

    zeppo3000 Well-Known Member

    Bassix:
    ß31.072
    Wenn es Dir den Aufwand wert ist, sehe ich einige Möglichkeiten:
    - Ukulele (am besten mit Amp)
    - Shortscale mit geringem Gewicht. Mit fünf Jahren wohl am besten mit Kapodaster am 5. Bund zu spielen.
    - Telecaster-Bausatz zum Kinderbass umbauen. Dank Lindekorpus recht leicht, und mit der Mensur könnte ein fünfjähriger schon zurechtkommen. Ist natürlich einiges an Arbeit und Material. Mit Tenorstimmung ADGC könnte das sogar vernünftig klingen.
     
    Stampy und deeptone gefällt das.
  3. Stampy

    Stampy call me the breeze

    Bassix:
    ß320.059
    TomTerrier, hui, Jost Halenta und 4 anderen gefällt das.
  4. leroyunso

    leroyunso Will you drown in the noise you have made?

    Bassix:
    ß27.641
    -> Auf jeden Fall vorher mit den Eltern quatschen, wenn du's nicht ohnehin schon getan hast. Manche Eltern fühlen sich da vielleicht hintergangen oder anders auf den Schlips getreten, obwohl man gute Absichten hat.
     
    Stampy und Ray Mahogany gefällt das.
  5. deeptone

    deeptone Well-Known Member

    Bassix:
    ß69.028
    Ein guter u. berechtigter Einwand.

    Aber wir sind mit den Eltern sehr gut befreundet und sie sind bereits informiert.
     
    claudio, Stampy und leroyunso gefällt das.
  6. Lindex

    Lindex El Cheapo

    Bassix:
    ß43.042
    Tomfisch, leroyunso und Stampy gefällt das.
  7. 4low

    4low Über-Bayudankse

    Bassix:
    ß120.433
    Wenn schon, warum nicht so:
    5A581FDA-5B13-4764-93AD-4303F5D64220.jpeg
    Sparst dafür den Amp, und der Kurze hat ein Riesenglück, so früh mit dem KB anzufangen...
     
    Catfish und bubueye gefällt das.
  8. crazy b.

    crazy b. <vintage? - it's old and used...>

    Bassix:
    ß11.882
    amtlicher Kinderbass für ~200€
    IMG_2207[1].JPG
     
  9. Jost Halenta

    Jost Halenta Well-Known Member

    Bassix:
    ß26.291
    Stimme Doc Pilcher 100%ig zu.
    Hab auch zwei davon. Definitiv kein Kinderspielzeug, sondern absolut vollwertige Bässe für ca. 100.-€ Neupreis. Mehrere meiner Schüler haben auch solche Dinger. Sind ultra-shortscale (72cm Mensur, shortscale ist 76cm) Mehrere ausprobieren, wegen großer Serienstreuung.
    Für einen 5-jährigen kann nur gelten so klein wie möglich.
    IMG_0186.JPG Jack & Danny Jazz-Bass ultrashortscale.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Dezember 2017
    TomTerrier, Plastic Lover und Stampy gefällt das.
  10. HamburgerJung

    HamburgerJung Sowas von Member

    Bassix:
    ß12.509
    TomTerrier gefällt das.
  11. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß240.586
    Aber der Hals ist viel zu breit. Abgesehen von der Mensur ist das ein klassischer Preci-Prügel.

    Das mit dem Gitarrenumbau ist sicherlich interessant - aber ich würde eher einen SG-Bausatz nehmen. Grund ist außer dem Aussehen ein technischer: es gibt keine fenderisch flachen Bassbrücken mit Gibsonschem Saitenabstand - die suche ich selbst vergeblich. Der Saitenabstand ist aber durch den Gitarrenhals vorgegeben.
    Die China-Humbucker sind als Basstonabnehmer recht tauglich, tendentiell dunkel und tiefbassgewaltig.

    (und wenn schon, würde ich das alles mit dem Jungen besprechen und ihm zu Weihnachen nur den passenden Gutschein überreichen)

    Mit Bassaiten kommt so ein Teil übrigens locker runter aufs G (3. Bund bei Shortscale = Gitarrenmensur).
     
  12. zeppo3000

    zeppo3000 Well-Known Member

    Bassix:
    ß31.072
    Von Wilkinson gibt es eine (ziemlich hässliche) Bridge, bei der man den Abstand fer Reiter verstellen kann, ich glaube bis 16,5 mm runter. Und dann natürlich noch die Schaller 2000 für den gehobenen ästhetischen Anspruch (und Geldbeutel).
     
  13. Plastic Lover

    Plastic Lover Well-Known Member

    Bassix:
    ß6.881
    Den da rechts kenn' ich doch ;-)
     
  14. Tornadone

    Tornadone Das war schon kaputt.

    Bassix:
    ß34.568
    Schau mal hier:

    P1030326.JPG

    Die Bridge ist vom Squier Bronco. Passt vom Stringspacing auf Stratocaster Halsbreite. Aber O.K. bei der Oktavreinheit muss man dafür diverse Abstriche machen....
     
    Jost Halenta, fiss-a-wiss und zeppo3000 gefällt das.
  15. Jost Halenta

    Jost Halenta Well-Known Member

    Bassix:
    ß26.291
    Woher kennst du ihn ?
     
  16. Plastic Lover

    Plastic Lover Well-Known Member

    Bassix:
    ß6.881
    Weil das mein alter Bass ist :D
     
  17. Jost Halenta

    Jost Halenta Well-Known Member

    Bassix:
    ß26.291
    Ich habe ihn hier von einem anderen Member gekauft, deshalb fragte ich.
     
  18. Plastic Lover

    Plastic Lover Well-Known Member

    Bassix:
    ß6.881
    Das war wahrscheinlich noch unter meinem alten Account "Sellerie". ;-)
     
  19. Mr. Sandberg

    Mr. Sandberg Active Member

    Bassix:
    ß9.679
    Mein Junge spielt seit diesem Jahr in einer Schülerband und ist auch schon 11 Jahre und nicht wie deiner erst 5.
    Da er Linkshänder ist, konnte ich ihm keinen von meinen Bässen geben.

    Er hat zwar einen von der Schule gestellt bekommen, habe ihm aber für zu Hause den oben genannten Bass von HB gekauft.
    Für dieses Geld sollte man nicht zu viel erwarten, aber für die ersten Gehversuche ganz OK.
     
  20. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß240.586
    Spendiere dem Bass mal bessere Tonabnehmer ...