EBS Metaldrive

Basslast

Basslast

Active Member
Bassix
ß1.134
.....bisher habe ich noch keinen Thread dazu gefunden.

Wer kann über dieses Teil berichten?
Wer hatte es im Einsatz?

Danke!
 
Basslast

Basslast

Active Member
Bassix
ß1.134
Wer hat zum Boykott aufgerufen?

Ich habe mir auf jeden Fall mal eins bestellt und werde berichten wie es ist.
Dazu habe ich mir auch mal ein Boss ML-2 Metal Core bestellt und werde auch berichten wie es für den Bass ist.

Im Februar bin ich nämlich im Studio...

 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.158
Zitat:Original erstellt von: Basslast

Wer hat zum Boykott aufgerufen?

Ich habe mir auf jeden Fall mal eins bestellt und werde berichten wie es ist.
Dazu habe ich mir auch mal ein Boss ML-2 Metal Core bestellt und werde auch berichten wie es für den Bass ist.

Im Februar bin ich nämlich im Studio...
Tja, manchmal hat einfach noch niemand ein Teil getestet. Aber so kannst du uns ja mitteilen, wie es klingt.



Mich regt nur der Name von dem Teil auf. Als ob absolut jeder Bass in sämtlichen Metalrichtungen verzerrt wäre [ooo] Man liest ja oft genug von Ahnungslosen, die anderen Tipps im Bereich Metal geben wollen und als erstes einen verzerrten Bass in den Raum werfen. Ich würde behaupten, dass eher das Gegenteil der Fall ist, denn die meisten Gitarrenwände sind schon dicht genug... Da sticht dann ein cleaner Bass mit viel Attack eher heraus, als das volle Zerrbrett.

Aber wieder zurück zum Thema [:D]
 
seele

seele

Active Member
Bassix
ß320
Zitat:Original erstellt von: Masl

Man liest ja oft genug von Ahnungslosen, die anderen Tipps im Bereich Metal geben wollen und als erstes einen verzerrten Bass in den Raum werfen. Ich würde behaupten, dass eher das Gegenteil der Fall ist, denn die meisten Gitarrenwände sind schon dicht genug... Da sticht dann ein cleaner Bass mit viel Attack eher heraus, als das volle Zerrbrett.
+1

Bei fießen Metal brauchts maximal nen Amp der viel mitmachen kann, weil die Bekloppten an der Gitte meist eh nen Hack weg haben und/oder auch noch in aller Regel zu zweit sind, dazu noch nen Cleanbooster und vielleicht ein klein wenig mehr Hochmitten als in anderen Stilen.
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.009
Same here. Metal wäre wohl der letzte Musikstil wo ich nen verzerrten Basssound haben möchte...
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Hab ihn mal angespielt. Naja, verzerrt halt kräftig.
Nicht mein Ding, ich mag es , wenn es denn mal gezerrt sein muss entweder mit leichtem(röhrigen) Drive oder fetten, dicken Fuzz-Sound.
Ich wüsste nicht, wofür ich so eine Kreissäge einsetzen sollte
 
Basslast

Basslast

Active Member
Bassix
ß1.134
LOL....................ich spiele auch kein Metal damit sondern eher Post-Rock oder Stoner/Doom. Post Hardcore etc.
Mir ist egal wie das Gerät heißt oder wie die Musikstile heißen.

 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.806
Tia, das man beim Metal nen verzerrten Bass-Sound braucht, ist mir auch ein Gerücht. Leicht angecrunched ok, aber das volle Brett nur, wenn man nur eine Gitte hat, die solieren will, oder wenn man selbst soliert/lead-Passagen spielt.
 
G

Gast1706

Guest
Stimme da voll zu...

volle Bassverzerrung is schon sehr hart...ich hab den Boss ODB-3 und der läuft auf Sparflamme. Voll aufgedreht ist das einfach zu viel, daß hat nix mehr mit Bass zu tun...auch nicht mit Metal-Bass. Das schöne am ODB-3 (mal nebenbei) ist, daß dieser auch die tiefsten Frequenzen schön anzerrt. und ordentlich eingestellt klingt der auch wirklich gut. Ich denke mal da wirds mit dem ML-2 eng werden.

Ich hab mir mal nen paar demos von dem EBS angehört, klingen tut er ja da zumindest nicht verkehrt. Bin gespannt auf den Bericht ;-)
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.158
Zitat:Original erstellt von: Basslast

LOL....................ich spiele auch kein Metal damit sondern eher Post-Rock oder Stoner/Doom. Post Hardcore etc.
Mir ist egal wie das Gerät heißt oder wie die Musikstile heißen.
Natürlich. Ich habe das auch nicht speziell auf das Gerät, sondern auf die allgemeine Herangehensweise bezogen. Und es gibt ja auch immer noch persönliche Präferenzen. Ich würde im Metal (Ausnahme: Doom oder wenn man mehr als genug Platz im Mix hat) niemals einen (stark) verzerrten Bass spielen. Lieber clean oder minimale "Röhrenwärme". Im Rock sehe ich das z.B. wieder ganz anders. Da darf es dann auch schon mal stärker verzerrt zur Sache gehen.
 
Basslast

Basslast

Active Member
Bassix
ß1.134
Für Metal braucht es/muss.............für Rock muss............
Ihr seid mir schon alles Dokmatiker ;-)

Ich persönlich halte es so, dass ich einfach das nehme was mir gefällt und ich sehr gerne experimentiere.
 
dune2k

dune2k

Active Member
Bassix
ß3.770
Hier in dem Thread mit Effektsamples sollte eins von mir drin stehen...
War auch nicht wirklich begeistert. Leichte Zerre klingt ganz nett, bei heftigerem dann relativ starker Verlust der tiefen Frequenzen.
 
Dr.Gore

Dr.Gore

G-strings are for strippers
Bassix
ß18.425
Zitat:Original erstellt von: seele
vielleicht ein klein wenig mehr Hochmitten als in anderen Stilen.
+1
Wobei ein leicht angezerrter Sound durchaus gut klingen kann.

Edit.
Auch wenn du gerne ausrobierst möchte ich dir den Lo Menzo Hyperdrive von Ashdown ans Herz legen. Damit kann man gezielt Frequenzen verzerren und das Cleane Signal mit dem verzerrten Signal mischen. Somit verliert man wenig Wums. Damit ist eine Vielzahl von wirklich coolen leicht angezerrten Basssounds möglich. Vor allem hab ich bis jetzt noch nichts gefunden womit man derart gut "Ancrispen" kann. Für FUZZ Sound gibts aber sicher bessere. Das Ding kostet übrigens nicht mals mehr als das (olle) gelbe Boss Teil.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast1706

Guest
Das ist ein weiteres Feature was ich an meinem "ollen" gelben Boss sehr mag ;-) man kann den Effektsound mit dem natürlichen mischen...das macht nen sehr schönen Sound möglich, gerade wenns drum geht den Sound nur anzuzerren.
 
seele

seele

Active Member
Bassix
ß320
Ich dachte immer das Zumischen des Cleansignals, wäre mittlerweile ziemlicher Standard unter den Basstretern geworden? Ohne geht das ja nun echt kaum. Wobei 18V und höhere Stromversorgung auch schon sehr viel ausmacht.
 
Dr.Gore

Dr.Gore

G-strings are for strippers
Bassix
ß18.425
Zitat:Original erstellt von: seele

Ich dachte immer das Zumischen des Cleansignals, wäre mittlerweile ziemlicher Standard unter den Basstretern geworden?
Deswegen is der Boss auch OLL
Der EBS kanns nich oder ?
[:D]
 
schafhalter

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß18.720
Zitat:Original erstellt von: seele

Ich dachte immer das Zumischen des Cleansignals, wäre mittlerweile ziemlicher Standard unter den Basstretern geworden? Ohne geht das ja nun echt kaum. Wobei 18V und höhere Stromversorgung auch schon sehr viel ausmacht.
... leider nicht; deshalb verwend ich auch einen line selector, mit dem ich clean- und dist. signale mische. derzeit mit meinem alten 80er tubescreamer. schöne bässe und oben sägt der treter :-)
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.806
Der EBS kann zwar das Clean-Signal nicht zumischen, aber der hat für den Ton im Tube und Std. Modus einen Highpass, der alles unter 200 (250?) Hz clean durchlässt. Am Microbass fand ich die Zerre schon ziemlich gut, dick und cremig ... man kann es aber auch übertreiben [;-)]
Für High Gain eignet sich der Flat Modus, weil der was dünner klingt und das bei Lead Riffs den Unterschied zwischen Fett und Matschig machen kann
 
 

Oben Unten