EHX POG2 - Ein kurzer Erfahrungsbericht

fleabass

Active Member
Bassix
ß3.343
Ich habe mir unlängst das POG2 von Electro Harmonix zugelegt und möchte meine Begeisterung mit euch teilen. :-)

Das POG2 ist ein Octaver, bei dem man zusätzlich zum Drysignal jeweils zwei Oktaven nach oben und nach unten separat hinzumischen kann. Er rechnet sehr schnell und ist auch mit Akkorden nicht überfordert. Dadurch ist er unglaublich vielseitig. Die Suboktaven allein bringen wummernde Bässe, was ich für das Spiel in den höheren Lagen nutze, um nicht das Bassfundament zu verlieren. Mische ich dies mit den höheren Oktaven (was man allerdings behutsam machen muss), dann habe ich einen Soundteppich, der sich wunderbar mit meinem Big Muff verträgt und breite Distortionsounds ermöglicht.

Zusätzlich bietet der POG2 einen Attackregler, mit dem ich die zusätzlichen Oktaven zeitverzögert "klingen" lassen kann. Ich kann aber auch das Drysignal darüber steuern - dadurch lassen sich Streichereffekte erzeugen. Letztlich lassen sich mit dem LP-Filter und dem Detuner auch verschiedenste Orgelsounds verwirklichen, die ich in meiner Indieband ausgiebig nutze. Und da das Drysignal separat hinzugemischt werden kann, verliere ich nie das Bassfundament. Insgesamt bietet es 8 programmierbare Presetplätze.

pog2.jpg
Auf der Suche nach neuen Klangpfaden ist es die richtige Wahl, für Puristen allerdings erheblich "too much", das muss fairerweise gesagt werden.

Das POG2 ist ein Keeper, der jedoch ein ordentliches Loch ins Portemonnaie reißt. Aber wer sich statt eines neuen Basses das Ding besorgt, der wird begeistert sein. ;-)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Bremshebel

Member
Bassix
ß714
Du sprichst wahre Worte! Dieses Pedal ist eine Wucht. Ich nutze es nun auch schon seit mehreren Jahren und finde immer wieder neue Sounds. Mit den tieferen Oktaven muss man tatsächlich aufpassen, aber dezent dazugemischt klappts auch da - vorausgesetzt Boxen und Amp können es gut abbilden.

Ich setz nach dem Pog auch ganz gern noch eine Zerre (den Valve Drive von EBS). Auch in Kombination mit einem langsamen Memoryboy\man lassen sich sehr interessante rhythmische Sounds erstellen. Das Tracking ist in jedem Fall verdammt gut, so dass es das Spielgefühl nicht beeinträchtigt.

Ich bin damals durch Dave Konopka von Battles auf das Pedal aufmerksam geworden, der dies auch häufig am Bass verwendet. :-)
 

stoiker

Active Member
Bassix
ß7.469
Ich glaube das hatte auch letztens eine Band dabei, allerdings für den Gesang. Die haben sich da einfach einen kleinen Chor zusammen geschummelt. Fand ich auch cool.
 

fleabass

Active Member
Bassix
ß3.343
Erstmal Danke dafür, dass mein Kurzbericht auf der Startseite gelandet ist. ;-)

@Bremshebel: Du setzt die Zerre hinter den POG? Interessant, dass muss ich auch mal ausprobieren. Ich setze die Zerren immer direkt an den Anfang hinter den Kompressor. Aber vielleicht klingt's so ja noch besser.
EDIT: Und ausprobiert - klingt tatsächlich homogener als hinter dem POG. Danke für den Tipp!

@stoiker: Daran habe ich ja noch gar nicht gedacht. Superidee. :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bremshebel

Member
Bassix
ß714
Jap, macht viel mehr Sinn dir Zerre dahinter zu setzen. Einerseits gelingt das Tracking dadurch nochmal deutlich besser, da wohl die DSP mit weniger Obertönen zu kämpfen hat und der POG erzeugt ja eher einen neuen Grundsound, der dann verzerrt werden kann. Den Kompressor setze ich aber auch vor den POG, um ihn mit homogeneren Signalen zu füttern.
 

CapriRS

Rotti
Bassix
ß5.013
Das Ding ist einfach nur der Hammer! Ich teile deine Begeisterung... Für den E-Bass vollkommen gut einsetzbar. Mit einem Fretless und den entsprechenden Einstellungen am POG schaffe ich es einen nahezu gleichwertigen Cello-Sound hinzubekommen. Das kommt gerade bei Balladen in unserer Gitte-Drums-Bass-Akustikklampfe Besetzung einfach nur affengeil!
 

X-Ray

Psyndie-Slowfunker
Bassix
ß6.530
Danke für das Review -
auf so einen Exoten wäre ich sonst nie gekommen - bei meinen Multieffektgeräten klingen die Oktaver erbärmlich und deshalb hatte ich das Thema schon abgehakt ....
 

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß32.821
Aber das Review ist mal schlecht. Ich glaube der hat echt keine Ahnung was das Gerät so macht. Einzig alleine das Tracking der ersten und zweiten unteren Oktave von A abwärts scheint ihn zu interessieren. Den Attack probiert er zweimal kurz aus und denkt sich jeweils "hm... komisch, da kommt so nix" und regelt es runter. Wunderbare Swells und celloartige Sounds sind dann möglich. Auch bemerkt er die ganzen Orgelklänge nicht die möglich wären.
 

Bremshebel

Member
Bassix
ß714
Geb dir recht Alex, so richtig beschäftigt hat er sich auch nicht mit dem Pedal. Für den Zerr-Sound hab ich auf die schnelle dieses Video gefunden - nach ca. 1 Minute:


Vielleicht komme ich auch irgendwann mal dazu, was hochzuladen.

Das Pedal muss man aber selber erleben und sich damit beschäftigen - da gibts so vieles was man damit anstellen kann ;-)
 

MPFrenkel

Well-Known Member
Bassix
ß2.115
Wow, das Ding ist aber wirklich klasse, allerdings habe ich gerade mal beim "T" und beim "M" nach den Preisen geschaut ... oha ... fleabass hatte das ja schon erwähnt. Das Pedal kommt wohl erst mal auf den Wunschzettel :-)
 

fleabass

Active Member
Bassix
ß3.343
@MPFrenkel: Ist ja bald Weihnachten.^^

Ich würde selbst Soundsamples hochladen, ich komme in letzter Zeit aber zu nix, außerdem ist mein Mac abgeraucht und ich poste hier mit Ersatz-PC. Zudem sind die Möglichkeiten des POG2 sehr zahlreich, deshalb kann ich nur raten, das Ding beim großen M oder sonstwo vor Ort anzutesten. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

fleabass

Active Member
Bassix
ß3.343
Gerne. ;-) Ich würde es an deiner Stelle einfach mal antesten, einfache Streichereffekte sind möglich, wobei man mit einem E-Bow vielleicht noch flexibler ist. Aber so ein Ding wäre vom Handling her nicht meins.^^
 

Silverchord

Well-Known Member
Bassix
ß16.319
Vielen Dank, ich lerne mehr und mehr. Genau das habe ich mit recherchieren gemeint. Sonst kann ich nicht gross mitreden, da ich E-Bow noch nie in den Händen gehabt habe. Ich habe nur einige Videos in Youtube gehen und das hat mir sehr gefallen. Wie ist es dort gegangen?
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten