Eich T-500 Lüfter macht Probleme


G
Gast11181
Guest
Hi,

ich nutze seit knapp 2 Jahren einen Eich T-500 Bassamp. Bisher war der Lüfter weder nach dem Einschalten noch unter Volllast zu hören. Nach jetzt ca. 400 Betriebsstunden hat sich der Lüfter nun mit einem hohen Pfeifton verabschiedet (glücklicherweise beim Üben zu Hause). Im Rahmen der Garantie wurde eine neue verbesserte Platine eingebaut. Nun ist schon beim Einschalten ein zwar leises aber deutlich wahrnehmbares Betriebsrauschen hörbar. Nach etwa 10 Minuten Spielbetrieb ist der Amp in einem Temperaturbereich, der dem Lüfter nun offensichtlich mehr Leistung abverlangt und ein ziemlich nerviges Geräusch in einer Lautstärke von sich gibt, die an einen Handmixer beim Arbeiten erinnert. Auf meine Rückfrage, ob das den so in Ordnung ist, wurde mir geantwortet, das sei normal.

Meine Erklärung: Der ursprünglich eingebaute war schön leise aber leistungsschwach, der neue (vielleicht) leistungsstärker aber laut.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gerne Rückmeldungen und Kommentare

:D:D:D
 
bassdscho
bassdscho
Well-Known Member
Bassix
ß64.544
Nun ist schon beim Einschalten ein zwar leises aber deutlich wahrnehmbares Betriebsrauschen hörbar. Nach etwa 10 Minuten Spielbetrieb ist der Amp in einem Temperaturbereich, der dem Lüfter nun offensichtlich mehr Leistung abverlangt und ein ziemlich nerviges Geräusch in einer Lautstärke von sich gibt, die an einen Handmixer beim Arbeiten erinnert.

Wenn bei dem Amp 2 Jahre lang der Lüfter nie zu hören war und nun von Beginn an,ist es einfach gar nicht okay.
Dann sollte der Hersteller noch mal nacharbeiten.
In diesem Preissegment würde ich mich nicht damit zufrieden geben.

Erfahrungen zum Eich Amp habe ich nicht, aber der Lüfter vom Harley Benton Block ist nie bewusst wahrnehmbar und der Amp ist in der unteren Preisregion.
 
BassDie
BassDie
Soli Deo Gloria
Bassix
ß33.667
Ich spiele auch einen T500, aber erst seit Kurzem. Habe ihn gegen einen T300 eingetauscht. Beide hatten keine Lüfterprobleme. Dabei habe ich bei dem T500 den Eindruck, dass der EQ für die Höhen keine rechte Wirkung zeigt
 
anbra
anbra
reitet Mustangs
Bassix
ß86.762
die Höhen sind beim Puma zumindest sehr hoch angesetzt: 8.000Hz
Das ist beim T-500 auch so, ... war beim T-300 dann aber auch schon so. Wenn @bassdi also beim T-500 empfindet, dass sich beim Höhenregler nichts tut und dies beim T-300 vorher nicht so wahr, ist am T-500 etwas nicht ok oder es hat sich etwas anderes geändert. (Höhen am Bass zurück gedreht? Anderer Bass? Was ist mit der Box, gibt die bei 8 kHz noch was wieder? Tweeter aus oder runtergeregelt?)
8 kHz ist sehr weit oben, das fand ich sowohl beim T-300 als auch bei einer Glockenklang Basse-Elektronik wenig praxistauglich.
 
BassDie
BassDie
Soli Deo Gloria
Bassix
ß33.667
Das ist beim T-500 auch so, ... war beim T-300 dann aber auch schon so. Wenn @bassdi also beim T-500 empfindet, dass sich beim Höhenregler nichts tut und dies beim T-300 vorher nicht so wahr, ist am T-500 etwas nicht ok oder es hat sich etwas anderes geändert. (Höhen am Bass zurück gedreht? Anderer Bass? Was ist mit der Box, gibt die bei 8 kHz noch was wieder? Tweeter aus oder runtergeregelt?)
8 kHz ist sehr weit oben, das fand ich sowohl beim T-300 als auch bei einer Glockenklang Basse-Elektronik wenig praxistauglich.
Gute Hinweise, aber ich habe natürlich den selben Bass und die selbe Box 1x12er genutzt, sonst wäre ein Vergleich tatsächlich nix wert.
Aber ich prüfe noch einmal, ob es tatsächlich am Tweeter liegen kann, der bei den EICH Boxen immerhin in 3 Positionen nämlich 0, 1 und 2 eingestellt werden kann. Andererseits würde ich die Höhen sowieso eher auf neutral, also auf die mittlere Position stellen.
 
 

Oben Unten