Elektronik Umbau


P
PippimachendeBullen
Member
Beiträge
36
Bassix
ß1.525
Gibt es eine aktive Elektronik mit vier Reglern, die aktiv/passiv, Dreiband, Vol. und Pickupblend kann?
 
What the...?
What the...?
PrecEl
Beiträge
590
Ort
Südniedersachsen
Bassix
ß16.025
Zuletzt bearbeitet:
P
PippimachendeBullen
Member
Beiträge
36
Bassix
ß1.525
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.239
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß159.519
Hat die Glockenklang drin! Treble ist ein Doppelpoti, das im Passiv-Mode als Höhenblende arbeitet. Bei Stacked Potis geht das aber nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
lazarus_04
lazarus_04
schalltechnik04.de
Beiträge
4.071
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß169.306
Schreib doch mal Klaus Noll, der findet eine Lösung. Dessen Elektronik halte ich sowieso für besser abgestimmt.

Man kann auch Bässe und Mitten auf das Stacked-Poti legen und dann den Treble-Regler einzeln ausführen.
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.239
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß159.519
Bei meinem Yamaha mit der NE-Elektronik wird demnächst das Treble-Poti durch ein internes Poti ersetzt (fix auf mitte) und an dessen Stelle kommt eine "passive" Tonblende direkt am Ausgang. 10K log-Poti. Rechtsanschlag mit Output des Preamps verbunden, Schleider mit Hot der Klinkenbuchse und Linksanschlag über 47nF nach GND. Nebenbei zieht mir das auch noch das Eigenrauschen der Elektronik weg :-)
 
SirBassplayer
SirBassplayer
AD
Beiträge
2.199
Lösungen
1
Ort
Sauerland
Bassix
ß36.132
Schreib doch mal Klaus Noll, der findet eine Lösung. Dessen Elektronik halte ich sowieso für besser abgestimmt.
So würde ich das auch machen.
Ich habe mal ne Noll gespielt, die war super.
Zur Zeit habe ich ne Glockenklang 2 Band. Die ist auch nicht schlecht. Ich würde aber die Noll vorziehen.
Schön ist auch, dass die dir bei Noll für schmales Geld ne Custom-Lösung basteln.
 

P
PippimachendeBullen
Member
Beiträge
36
Bassix
ß1.525
Bei meinem Yamaha mit der NE-Elektronik wird demnächst das Treble-Poti durch ein internes Poti ersetzt (fix auf mitte) und an dessen Stelle kommt eine "passive" Tonblende direkt am Ausgang. 10K log-Poti. Rechtsanschlag mit Output des Preamps verbunden, Schleider mit Hot der Klinkenbuchse und Linksanschlag über 47nF nach GND. Nebenbei zieht mir das auch noch das Eigenrauschen der Elektronik weg :-)

Nix verstehen;-)
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.239
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß159.519
Muss ja auch nicht jeder nachmachen ;-)
Mit einer Fasel-Spule zwischen Schleifer und Potieingang bekommt man dann sogar noch das typische Verhalten von Passiven Pickups hin (Mid Boost beim Zudrehen)...
Absolut kein Eigenrauschen und das eventuelle Grundrauschen einer Preamp-Elektronik wird auch mit weggefiltert [¦)]
"Massive Passive" ! (ups.. das benutzt Firma Manley schon...)
 
Logabass
Logabass
Passives Member
Beiträge
12.659
Lösungen
2
Bassix
ß58.868
Schreib doch mal Klaus Noll, der findet eine Lösung. Dessen Elektronik halte ich sowieso für besser abgestimmt.

Jepp, ist auch mein Eindruck. Gerade das Höhenband bei Glockenklang ist mir "zu hoch" abgestimmt, da finde ich Noll gefälliger.

Anbei mal 5 "wiring Options" der Noll 3 Band, aber im Prinzip erfüllt Klaus Noll jeden Sonderwunsch und das für kleines Geld. Habe mittlerweile in 3 Bässen Noll Elektroniken drin.

http://noll-electronic.de/bass-electronics/tcm-3/
 
P
PippimachendeBullen
Member
Beiträge
36
Bassix
ß1.525
Muss ja auch nicht jeder nachmachen ;-)
Mit einer Fasel-Spule zwischen Schleifer und Potieingang bekommt man dann sogar noch das typische Verhalten von Passiven Pickups hin (Mid Boost beim Zudrehen)...
Absolut kein Eigenrauschen und das eventuelle Grundrauschen einer Preamp-Elektronik wird auch mit weggefiltert [¦)]
"Massive Passive" ! (ups.. das benutzt Firma Manley schon...)

Fasel Spule;-)
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.239
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß159.519
Jupp, die "Faselspule" oder Fasel-Inductor ist eine kleine Ringkerndrossel um 0,5 - 0,7 Henry. In Verbindung mit dem Tonepot und einem passenden Kondensator kann man damit das Resonanzverhalten eines passives Pickups erzeugen. Normalerweise werkelt die "Faselspule" im Dunlop Cry Baby Wahwah und dessen Derivaten. Gibt es als Einzelteil z.B. bei Tubetown zu kaufen
Habe ich erfolgreich in meinem Esh-Bass eingesetzt. Da die Faselspule etwa nur 1/4 der Induktivität eines normalen JB Pickups hat, muss der Tonekondensator hier auf etwa 4x so groß gewählt werden, um das gleiche Verhalten zu erzeugen. Im Esh leite ich das Signal über die Spule auf das Tone-Poti, das ganz herkömmlich verschaltet ist, allerdings ein 25K-Poti und ein 220nF-Kondensator. Dann gehts über ein 25K Volume-Pot raus in die freie Welt... Der aktive Yamaha bekommt das demnächst auch...
 
SirBassplayer
SirBassplayer
AD
Beiträge
2.199
Lösungen
1
Ort
Sauerland
Bassix
ß36.132
@Stratitis
What the Hell? Du verarschst mich....

Ich habe das mal gegoogelt. OK, Fasel-Spule gibt es wirklich.
Als ich gelesen habe "0,5 - 0,7 Henry" habe ich echt gedacht du willst mich auf den Arm nehmen.
Aber auch das gibt es :O!

Schön. dass ich wieder was gelernt habe :great:
 
Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Beiträge
4.212
Lösungen
5
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß283.646
Ich hab beim Klaus Noll schon genau so eine 3-Band Elektronik gekauft und in einen Fender Miller V eingebaut...
4 Potis: Volumen, Balance, Stack1 (Höhen , passive Blende), Stack2: (Mitten, Bässe)
...also die passive Blende extra, funktioniert auch im aktiven Modus

...es geht auch nur 1 stacked Poti (mid, bass) und die Höhen einzeln (aber im passiven Modus als Blende)

...es geht auch Volumen und Balance stacked. Dann hast du noch 3 Potis frei...
zum Beispiel : parametrische Mitten und extra Tonblende usw... es gibt fast keine Grenzen...

Klaus Noll nimmt eigentlich keine Custom-Aufpreise. Nur die teureren Doppelpotis wollen bezahlt werden... aber als Custom oft noch günstiger als eine Standard Glokla (...und m.M. sogar etwas besser).
Du kannst dir bei Noll sogar Wunschfrequenzen machen lassen, ggf sogar nachträglich änderbar.... ;-)
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.239
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß159.519
Ich habe bei den letzten Proben auch festgestellt, dass ich von dem ganzen EQ-Kram in meinem NE eigentlich nur den Bass-Regler nutze. Für den Rest würde eine Tonblende völlig ausreichen. Ein Bass-Poti ist eine coole Sache, wenn man z.B. mit einem Compressor arbeitet. Dort kann man den Sound nämlich deutlicher anfetten, wenn man die Bässe vor dem Comp zurückdrehen kann. Tausche Matsch gegen Punch. Ich wüsste nicht, wozu ich noch paramterische Mitten etc. im Bass haben müsste. Die Yamaha-Elektronik hat übrigens ein ähnliches Problem wie die Glockenklang... Treble ist so hoch angesetzt, daß man damit nur das Rauschen etwas wegbekommt oder anhebt. Wer eine dumpfe 15" Box ohne Tweeter benutzt, wird die Wirkung nicht mal wahrnehmen. Noll wäre für einen Umbau auch mein Favorit.
 
 

Oben Unten