Erweiterungsbox für Glockenklang double light?

Erweiterungsbox für Glockenklang double light

  • Glockenklang Duo

    Stimmen: 1 20,0%
  • Glockenklang Rock UNO Deluxe

    Stimmen: 3 60,0%
  • Was anderes...

    Stimmen: 1 20,0%

  • Umfrageteilnehmer
    5

JWSbass
JWSbass
Member
Beiträge
34
Ort
DE
Bassix
ß2.075
Hallo liebe Basser,

Wollte mal nach eurer Meinung fragen zu meinem Luxusproblem eine geeignete Erweiterungsbox für meine Glockenklang double light zu suchen.

Momentan schwanke ich sehr zwischen einer Glockenklang UNO Rock Deluxe und eine Duo in neuem Format. Beide nicht Light.

Gelegentlich will ich die Boxen auch einzeln nutzen meist aber in Kombination.

Mein Style ist ehr Richtung dicke Funky Grooves mit vielen Sechzehnteln zur Verzierung. Bass Fender Jazz. Top Glockenklang Blue Sky.

Was denkt ihr? Welche von den zwei Boxen soll’s werden? Oder ganz was anderes?
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.250
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß397.262
Warum nicht eine zweite Double?
210 plus 212 finde ich persönlich nicht so passend, aber das muss man am bässten einfach ausprobieren, ob es einem gefällt bzw ob sich das gut ergänzt oder nicht.
 
JWSbass
JWSbass
Member
Beiträge
34
Ort
DE
Bassix
ß2.075
Auch ein Argument... könnte man in Betracht ziehen.

Warum passen für dich 210 und 212 nicht zusammen?
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.250
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß397.262
Warum passen für dich 210 und 212 nicht zusammen?
ich habe das nicht oft probiert, aber irgendwie war das nix, komischer Frequenz-Mix. Wobei das bei den Glocks noch am ehesten passen könnte, da sie so clean und neutral sind.
Aber das sollen dir lieber Leute sagen die das mit den Boxen ausprobiert haben oder wie gesagt, selbst testen.
Ich glaube @4low spielte/spielt die 212 plus 115 Glocks als Stack.
 
G
Gast76317
Guest
Erweiterungsbox für meine Glockenklang double light...
Was denkt ihr? Welche von den zwei Boxen soll’s werden? Oder ganz was anderes?

Abgesehne davon, dass die Kantenlänge bei der UNO (light) zur Double (light) passen würde wäre die UNO
für mich die bessere Wahl, da die sich besser ergänzen als eine 2x10 die sehr wahrscheinlich von der 2x12
untergebuttert wird, was man jedoch mit zwei getrennt geregelten Entstufenkanälen anpassen könnte die
der Blue Sky aber nicht hat.
Wie @Mudskipper schon erwähnte ist da noch der Frequenzmix den ich nicht als "ergänzen" bei 2x12+2x10
nennen würde... denn lieber ne einzelne 4x10, oder 4x12 und gut is, aber nicht zusammen... klingt selten
wie erhofft.
Zu deiner konkreten Frage was Anderes betreffend wäre auch eine einzelne 12er zu insgesamt 3 x 12 eine
interessante Alternative.... Leider hat Glockenklang scheinbar nicht die Absicht die 1x12 Space Modelle so
zu konstruieren, dass sie auch optisch von den Proportionen zu deiner Double passen beim stapeln/stellen.
Irgendwas is ja immer. :D

Edit...
Beim Käsebrot bzw. ein Käsebrot später dachte ich mir wie ich das besser beschreiben
könnte mit 10ern und 12ern...jedes Format für sich is ne feine Sache, doch zusammen
stehen die sich irgendwie im Weg... schwer zu sagen.... das meinte ich mit "ergänzen".
Klar wird es "lauter", aber bei den Versuchen die ich unternommen hatte nicht wirklich
"schöner" und im Endeffekt lief es sehr oft darauf hinaus, dass entweder die 10er, oder
12er raus genommen wurden beim Soundcheck.... ist auch Alles Geschmackssache und
nur meine persönliche Meinung... probier´s einfach aus, deine Ohren entscheiden.:bier:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
oldschool
oldschool
Basstlerseele
Beiträge
1.574
Ort
DE
Bassix
ß43.542
Ich habe schon alle 3 mal gehabt, allerdings nicht zusammen:-( Die Double ist für mich bei Glock das Mass aller Dinge, allerdings kann 1 allein schon auch an ihre Grenzen gebracht werden, insbesondere, wenn Bass gebraucht wird/open air. 2x10 gefiel mir nicht, da im Bass sehr straff und zuwenig Mitten; das ist für mich eher ein Monitor. Die 15er "wooft" dann schon ganz mächtig los, sowas braucht man IMHO, wenn der Bass weit in den Raum tragen soll. Kurz: meine erste Idee wäre ebenfalls eine zweite Double; das hat auch noch den Vorteil, dass dein gewohnter Sound sich nicht groß ändert mit der Boxenanzahl!
Aber die anderen Kombis solltest du unbedingt antesten-musst du halt deine Box mal mitnehmen zum probieren -aber auch daran denken, dass sich der Charakter je nach Raumgröße und Bedämpfung anders anfühlt - die 15er hört man erst einigermaßen richtig, wenn man mindestens 3, bässer 5m davon wegsteht............
 
Paulito
Paulito
Well-Known Member
Beiträge
4.853
Lösungen
7
Ort
DE
Bassix
ß188.143
die 15er hört man erst einigermaßen richtig, wenn man mindestens 3, bässer 5m davon wegsteht............

Wie kommst du darauf?
Kann ich nicht nachvollziehen.
Was du beschreibst gilt eher für bestimmte Subwoofer und/oder Basshörner.
Spiele schon sehr lange mit 15ern und die kommen auch gut und fett wenn man direkt davor steht.
Im "Nahfeld" mag ich 15er sogar am liebsten.

Mal ganz grob dargestellt:
Im Gegenteil, meine Erfahrung ist es, das kleinere Speakergrößen erst weiter im Raum richtig Bässe entwickeln.
15er sind da viel homogener und berechenbarer.
 
Stratus
Stratus
Well-Known Member
Beiträge
466
Ort
DE
Bassix
ß24.630
Hallo JWSBass,

ich stand von ein paar Jahren vor einer ähnlichen Frage. Ich habe auch die Double light und wollte die um eine 15er ergänzen. Habe bei Glockenklang angerufen und gefragt, ob das passt. Die Antwort war sinngemäß: Kann man probieren, muss man aber selbst entscheiden. Hatte eigentlich gehofft, die Antwort würde es eindeutiger ausfallen. ;-)

Habe dann die 15er gekauft und ein paar Mal, aber nicht oft mit der Double kombiniert. Hat mir persönlich nicht so zugesagt. Habe dann eine 2x10 von Glockenklang stattdessen genommen und war zufriedener damit. Spiele jetzt aber entweder15 und 2x10 oder 2 x 2 x 10.

Wenn Du den Platz hast, würde ich eine 2. Double empfehlen. Ich finde nämlich, die Double hat einen ganzen eigenen Sound. Den kann man nur durch eine weitere Double so richtig passend ergänzen. Oder evtl. durch eine 1x12. Dazu habe ich aber keine Erfahrungen. Aber die sind ja wohl - wie hier schon erwähnt - vom Gehäuse nicht ganz "passend".
 
f_luxus
f_luxus
New Member
Beiträge
6.650
Ort
Saarbrücken
Bassix
ß8.786
Nicht Glockenklang, aber FMC Erfahrung:

210UL Frontportet (B&C) + APT80
115Neo2 (Faital)

Das war dermaßen geil dass das ich mir das wohl bestellen würde hätte ich gerade Geld und sinnvolle Anwendungsmöglichkeiten.

Die 10er für die Auflösung und die 15er für alles unterhalb 1k. Richtig geil!

Die Glock 210 kenne ich, die Rock Deluxe leider nicht aktiv, nur aus dem Publikum.
Das reicht leider nicht um hier nen Tipp zu geben. LG
 
G
Gast76317
Guest
Hatte eigentlich gehofft, die Antwort würde eindeutiger ausfallen. ;-)

Meine Meinung...

1x15 + 2x10... feine Sache
1x15 + 2x12... feine Sache
2x12 + 2x12... feine Sache
1x12 + 2x12... feine Sache
1x12 + 1x15... feine Sache
1x15 + 1x15... feine Sache
2x10 + 2x10... feine Sache

2x12 + 2x10... so eine Sache

8x10 Rühreier mit Speck... komplett andere Sache. :bier:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

oldschool
oldschool
Basstlerseele
Beiträge
1.574
Ort
DE
Bassix
ß43.542
@Paulito : Das ist halt so meine Erfahrung; da ich meist ohne PA spiele, passiert es mir häufig mit ner 15er, dass die im Publikum viel zu laut ist (und bassig), wenn ich mich auf der Bühne gerade gut höre. Wenn du mit deiner ungleich größeren Erfahrung das im Griff hast, gönne ich es dir gerne;-). Dabei teile ich durchaus deine Einschätzung dass die 15er von Faital und von Sica schon richtig gute Geräte sind.
 
BassStas
BassStas
eHolzbass
Beiträge
157
Ort
Lübeck, DE
Bassix
ß6.231
Hallöle,
habe zu dieser Luxusproblemstellung gerade eine entsprechende Testumgebung am Start.
Habe zuletzt die Kombi UNO Rock Deluxe und Duo (aktuelle Bauart) genutzt. Gefällt mir in der Kombi sehr gut, es war da aber doch noch der Wunsch da, mit einer einzelnen Box ein entsprechend abgerundetes Klang Bild zu erzeugen, das sowohl über Tiefbässe und ausreichend Höhen, als auch über mittigen Punch verfügt. Nun ist also eine Double Art Light bei mir eingezogen. Im Vergleich zur UnoRockDeluxe/Duo klingt der 'Punch' oder die 'Griffigkeit' bei der Double Art Light tiefer, mehr in den Tiefmitten angesiedelt. Das Klangbild wirkt auf mich auch etwas straffer, während es in der anderen Kombi eher luftiger klingt.
Die Double mit der Duo zu kombinieren, wäre für mich persönlich nicht interessant. Hier kann ich die Aussage nachvollziehen, dass der eher mittige 'Punchbereich' der Duo sich mit dem tieferen Akzent der Double gewissermaßen 'überlagert'. Die UNO lässt da m.E. mehr Raum übrig, um der Duo oder der Double diese Aufgabe zu überlassen. Andererseits könnte man es aber auch so betrachten, dass eine Kombi aus Duo und Double anstelle von Duo und UNO im tieferen Frequenzbereich für mehr Straffheit sorgen kann. Die Kombi aus Double und UNO finde ich ganz schön doll Hammer, finde aber auch, dass man im Grunde drauf verzichten kann, da die Double doch schon sehr ausgewogen und auch mit ausreichend Tiefbässen daherkommt. Von daher wäre meine Empfehlung wohl auch eher eine zweite Double. Mit der Space Art habe ich die Double schließlich auch kombiniert, dies könnte in diffuseren Livesituation gewiss für mehr Ortbarkeit und Prägnanz sorgen, brauch ich aber auch nicht. Die Double ist eben m.E. schon sehr ausgewogen und klingt im Vergleich runder.
Noch ein Wort zum Thema Vergleichen: bestimmte Dinge fallen einem eben erst auf, wenn man vergleicht, wie für mich z.B. die tiefmittige 'Straffheit' der 12er. Da kann man sich natürlich auch ganz schön verrückt machen, zumal es (nicht nur, aber schon auch speziell bei Glockenklang) einen Haufen Variationsmöglichkeiten gibt. Als ich zu Beginn nur die UnoRockDeluxe hatte, war ich erstmal strunzzufrieden. Als ich dann die Gelegenheit hatte, eine Duo hinzuzufügen, war ich erstmal nah dran sie wieder wegzugeben, bis ich in einem etwas anderen Aufbau merkte, wie sich die beiden Klangcharktere ergänzen und die eine etwas hat, was die andere nicht hat. Man kann sich da auch ganz schön drin verlieren. Vielleicht ist es ein guter Weg, von dem auszugehen, was man hat. Wenn man dann das Gefühl hat, dass etwas fehlt, kann man sich ja auf den Weg begeben. Der andere Weg ist halt: es könnte ja noch irgendwo etwas anderes, passenderes, besseres da draußen sein, also muss ich weitersuchen (was sich dann aber auch schonmal wie ein weiterirren anfühlen kann) ... Da könnte man jetzt noch ganz schön weiterphilosofieren. (Meine Partnerin sagte mal: "Mir scheint, diese Sachen sind 'Entwicklungsobjekte'.")
Wenn jedenfalls jemand gerne hier in Lübeck meinen aktuellen (Durchgangs-)Boxenbestand zum probieren und ggf. entscheiden (einiges biete ich zum Verkauf an, siehe Kleinanzeigen) nutzen möchte, können wir uns gerne hier verabreden. Und jetzt komme ich nochmal mit meinem Irrsinn: wer zum gegenchecken oder in Kombination probieren noch eine weitere Glockenklang-15er hätte und mitbringen könnte ... :rolleyes::bier:


image.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Jenne
Jenne
Well-Known Member
Beiträge
334
Ort
DE
Bassix
ß10.871
Moin JWSbass,

ich hab es schon mal irgendwo an anderer Stelle hier im Forum geschrieben. Ich hatte auch eine Double (allerdings in normal) und habe mir, als ich eine zweite Box drunterstellen wollte, eine weitere Double und eine Uno Rock Deluxe kommen lassen und die Kombinationen ausprobiert. Für mich war's so:

1.) Double + Double = Double in lauter und besser
2.) Doube + Uno = Double plus etwas Knalliges, Schmetterndes

Mit (1) macht man aus einer sehr guten Box etwas noch besseres, mit (2) macht's mehr Spaß (mir). Deshalb habe ich die Uno genommen.
 
 

Oben Unten