ESH Bässe

Gandalf65

New Member
Bassix
ß240
Hi!
Hat jemand von Euch schon von ESH gehört? Hat vielleicht jemand so einen Bass?
Mich würde interessieren, wie die so vom Sound sind und ob Preis/Leistung ok ist...

Danke!
 

Marc

New Member
Bassix
ß356
Hab am samstag noch einen gespielt.Finde das das ein sehr schöner und guter bass war.Klasse sound und sehr schöne verarbeitung.Frag mich nur nicht wie der name von dem modell war.
Es war jedenfalls ein jazzbass.
Hab aber nicht nach dem preis geguckt.[;-)]
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Naja, der Various ist mein absoluter (leider völlig unrealistischer, da unbezahlbarer) Traumbass, das Nonplusultra. Der König der Bässe! Absolut mein Liebling!

Der Bass liegt gut in der Hand, ist sowohl mit dem Pleck als auch mit den Flossen gut spielbar. Die beiden Hummies liefern auf Wunsch Druck bis zum abwinken und der EQ ist einfach der Hammer! Leider sind die Dinger einfach zu teuer für die beschränkten finanziellen Möglichkeiten eines Lehrlings... aber eines Tages... da gibt's nen ESH!
 

Gandalf65

New Member
Bassix
ß240
danke! Ich werd glaub ich gleich mal in den Laden gehen und die mal durchtesten.
vielleicht wirds ja ein sovereign oder ein various...
also den preis finde ich nicht so schlimm.. und die von ESH schauen auch noch dazu sehr gut aus.
 

mb

New Member
Bassix
ß240
Ich spiel auch einen Esh Various... ein echt geiles Gerät!! Der Hals ist ein wahnsinn und auch die Tonabnehmer sind sehr gut. Ich kann nur einen Esh empfehlen... ist das Geld sicherlich wert.

Mfg Michael
 

Broccoli

New Member
Bassix
ß200
Hi also wie einige hier bin ich auch stolzer Besitzer eines Esh Various V .
Wirklich ein sehr schönes und super klingendes Teil.
Kann jedem nur raten sich so einen anzuschaffen und was bei mir persönlich auch noch perfekt ist ich wohn in wittlich was gerademal 30km entfernt von dem Produktionsladen in Trier liegt.
Also nochmal zurück zum Thema, wie ich finde hat man mit einem Esh wirklich viele möglichkeiten , super Verarbeitung und klasse Sound, also eine glatte 1 !
Ok ich war am Anfang wirklich etwas am grübeln, des Preises wegen, aber er ist es mit 100%er Sicherheit wert!
 

Notorius

Member
Bassix
ß2.667
Original erstellt von: Gandalf65

Hi!
Hat jemand von Euch schon von ESH gehört? Hat vielleicht jemand so einen Bass?
Mich würde interessieren, wie die so vom Sound sind und ob Preis/Leistung ok ist...

Hallo,

ich habe den NotoriusII(ist die Jazzbassvariante von ESH) mit HUmbucker in Stegposition. Was hier bisher über den Varius gesagt wurde, kann ich auch über diesen Bass sagen: bässer als ein Fender und vielseitiger. EInen G&L finde ích NOCH bässe aber der kostet fast das Doppelte.

Bässte GRüße

Notorius
 

Nathan

New Member
Bassix
ß240
hmm... ich muss zwar noch ein wenig warten bis ich ca. 1200? zusammen habe, aber noch eine frage:

kann man auf dem Various auch gut slapen ?

Ich habe bis jetzt nur gutes über esh gehört aber noch nix dazu [:-)]
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Der Various ist kein tspischer Slappbass. ESH hat wenns nur ums Slappen geht andere Modelle im Angebot die dankbarer sind. Erstaunlicherweise ist auch der supergünstige (für ESH- Verhältnisse) Hero zum slappen ganz gut geeignet.
 

Nathan

New Member
Bassix
ß240
bis ich mir meinen Traum erfüllen könnte währe es eh noch eine ganze weile... aber man kann ja mal fragen [:-)]

weil ich bin mir nicht sicher welches bass ich eher holen sollte:
Warwick Thumb 4
oder
Esh Various IV
wobei ich vom Esh noch nichts schlechtes gehört habe, im gegensatz zum Thmub... aber slappen kann man ja normalerweise auf jedem bass...
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ich würde den ESH vorziehen, Warwick würd ich mir so oder so net kaufen, da schon eher ne Rockbass- Kopie, ist zwar net ganz so hochwertig aber irgendwie find ich da das Preis-/Leistungsverhältnis einfach besser. ESH ist einfach ein absoluter Traum für mich, einen geileren Bass als den Various V kann ich mir net vorstellen (im transparentem Dunkelblau lakciert - einfach der schönste Bass der Welt!!! Ich weiss ich klinge wie ein verliebter Teenager... aber so falsch ist das nicht einmal... *grins*)
 

Nathan

New Member
Bassix
ß240
hmm.. naja ich kann dir zwar zustimmen, aber wenn dann in grün und nicht highpolish, sondern so, dass man das holz noch fühlt... ich weiss nich wie man das nennt, aber so hatten die letztens nen bass bei sich im lager stehn ("leider" in blau)
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Die Farbe ist immer Geschmackssache. Als Metalmusiker ist man mit einer Vorliebe für farbige Ionstrumente eh immer ein Exot. Aber alles immer nur schwarz ist mir irgendwie doch zu langweilig. Ein oranger Bass wie der von Edguy's Tobi Exxel oder ein weisser wie der von Hammerfall Bassist Magnus Rosen hat doch mehr Style als die immer gleichen "bösen" gothic- Lackierungen.
 

Alexander Groove

New Member
Bassix
ß240
Ich war für genau zwei Wochen Endorser für ESH, habe dann aber den Bass zurückgeschickt, weil er einfach beschissen klang. Modell war Notorious. Zu steril und charakterlos.

Die Elektronik soll wohl innovativ sein, ist aber leider nicht so genial, wie sie angepriesen wird.

Sicherlich baut ESH keine schlechten Bässe, aber es gibt bessere deutsche Bassbauer.
Für Rockmusiker empfehle ich Sandberg.
Ich selbst bin Endorser für Börjes-Bässe. Die Bässe sind ein Traum! Meiner Meinung nach, die besten Bässe auf dem Mark.
Ansonsten empfehle ich Marleaux und Human Base für Fretless-Bässe.
 

Alexander Groove

New Member
Bassix
ß240
hi letthegroovelive,
interessant, dass du das so siehst.
dass du esh-bässe den börjes-bässen vorziehst, wundert mich. was gefällt dir an esh?
welches modell spielst du?

ich stehe sehr auf den klassischen fender-sound, und meinen börjes-jazzbass liefert eben genau den, ist aber wesentlich flexibler, lässt sich besser spielen und drückt alles an die wand!
esh war für mich die reinste enttäuschung...allerdings schwören ja viele metal-bassisten auf die bässe aus trier...und metal ist nicht mein ding. wahrscheinlich liegt´s auch daran. [:o)]
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ich bin weder Endorser noch ESH-Besitzer sondern von ESH-Various-Träumer um es mal so zu nennen. Naja, die ganzen Boutique-Bässe sind eh ne Geschichte für sich. Ich persönlich stehe einfach auf den Sound den nur ein ESH rüberbringt. Genau dieser Sound der Bassisten wie Tobias "Eggi" Exxel von Edguy und Taraxacum (eines meiner grossen Idole) oder Kay Luther von In Extremo zelebrieren, das ist einfach der Hammer. Ich komme aus der Metalfraktion, warscheinlich bin ich genau deswegen so vernarrt in diese wunderschönen Bässe die ich mir wohl nie leisten werden kann... Ehrlich, Boutique-Bässe wie Sandberg oder Marleaux reizen mich net. Ein Kumpel hat sich nen Sandberg anfertigen lassen (OK der hat eh zu viel Geld) aber wirklich überzeugend finde ich den nicht. Wenn es schon unbedingt ein Preci sein muss und man das Geld hat, dann doch lieber nen echten Fender, so zu mindest meine Meinung.

PS: Ich weiss ich habe mich hier ziemlich weit herausgelehnt in einer Diskusion in der ich vermutlich am wenigsten von der Materie verstehe als nehmt mir diesen Beitrag bitte nicht übel.
 

Alexander Groove

New Member
Bassix
ß240
meine richtung ist funk, jazz und rock.

klar gibt es nicht DEN bassbauer, aber börjes baut schon wirklich sehr gute bässe zu einem fairen preis. viele andere bassbauer können da nicht mithalten.
die alten esh-modelle kenne ich nicht, kann sein, dass die besser waren. so ist es ja meistens.

übrigens erwarte ich von einem bass auch mehr als nur DRUCK.
knurren sollte er auch und vielseitig sein. das alles ist mein börjes. trotzdem ist es sicherlich nicht das non plus ultra für jeden bassisten.
also: jedem das seine, mir nur das meine. [:D]
 
Oben