F: Bass-Box, Neuaufbau

Youth

Active Member
Bassix
ß10.246
Hallo Boxenbauer

Ich habe eine uralte Allsound Box Expo I EV
und leider den EV M15-B dadrinnen gehimmelt..
(der wäre übrigens abzugeben)

20160619_190829.jpg


jetzt überlege ich die Box wieder zu aktivieren..
als 212, oder 210 oder 114 (Hans???)
12+2x8, oder oder oder..
(das naheliegendste: einen EV 15er oder Klon davon einfach wieder einzubauen will ich nicht..
a) mal was anderes als 15"
b) war der Sound, so wie sie ist, nicht so toll
c) es soll rein das Gehäuse als "Rohbau" dienen)


wobei... je simpler und vorhersehbarer die Berechnung, desto lieber..

(dachte da so im Preisbereich Fane Sovereign bis Oberton... wenn "TheBox" ok ist, soll´s mir auch recht sein)


als erstes müsste ich aber wissen, wie diese Box „funktioniert“

20190601_101301.jpg

ist dies:
  • ein Horn (mit linearem Verlauf)?
  • BR-Box mit nachgesetztem Trichter?
  • oder, oder, oder…
  • oder kann man die sogar als "offen" bezeichnen??
falls BR, wo wäre da die BR-Öffnung zu sehen?
(beim grünen oder rotem Strich)

Derzeit Volumen:
79,8 Liter bis zum grünen Strich
84,3 Liter bis zum roten
(95,8 Liter bis zum orangen)

„BR-Öffnungen“:
grün: 528cm²
rot: 462cm²

„Horn“-Mund:
897cm²


Also ich gehe mal davon aus, dass die „BR-Öffnungen“ zu gross sind für eine herkömmliche moderne Berechnung.

Diese Schlitze könnte ich schliessen (bei rot oder grün) oder verkleinern oder BR-Rohre in die neuen Bretter einsetzten.. (oder auch in das bestehende schräge Brett)

oder überhaupt schliessen und eine Closed Box bauen (gute Idee?)..

Die Box soll hauptsächlich für den Proberaum dienen, muss nich abgrund tief gehen..
aber schon ein E schön im Raum stehen lassen..
hauptsächlich aber punchy, ortbar und durchsetzungsstark sein.
300-400 Watt (eines H&K BassBase 400) aushalten...
gerne 4 Ohm... bleibt ohnehin solo eingesetzt..
bin kein grosser Slapper, spiele eigentlich nie mit Plek,
hasse Rutschgeräusche auf den Saiten..
also die Box muss nicht bis 18kHz gehen...
(Fuzz, OD kommen aber schon zum Einsatz)

Bitte um eure Erfahrung:
Welche Chassis sind als für eine BR oder CB mit rund 80-90 Liter geeignet?
wie würdet ihr das Projekt angehen?


falls nötig könnte ich das RCF TW50C Horn auch einbauen


wäre wirklich sehr nett, wenn ihr mich hier ein wenig unterstützen könntet... :bier::bier:

Danke Stefan :o)
 
Zuletzt bearbeitet:

Youth

Active Member
Bassix
ß10.246
Catfish hatte ja schon mal ein ähnliches Problem, wo er für 39 Liter einen Speaker suchte...

https://www.bassic.de/threads/alternative-fuer-eminence-alpha-12.14869374/

  • da wurden genannt
  • Fane Sovereign 12-30 (der aber eher 50Liter in Bassreflex benötig)
  • Eminence Alpha 12 (eigentlich detto)
  • den Fane bei 39Liter eher als Closed Box ausführen...

so, ich hab mich mal ein wenig in WINisd versucht...
und mehrere BR-Varianten versucht...
Bass-Reflex.png
wie im anderen Thread schon geschrieben... sind die Emis etwas buckelig...

also mal den Fane herausgepickt..
und mit 120 Liter (wie oft empfohlen 60lit pro Chassis) und dann noch mit doppeltem Volumen vergliche
BR-Fane-Vgl.png
bei 120 Liter sind´s eigentlich nur maximal 2-3 dB mehr als bei meinen 85...
eigentlich nicht so schlimm und Catty war ja von seinem einem in 39 Litern auch begeistert...
-3dB bei 50Hz in der (theoretischen 170Liter-Box) wäre schon eine Ansage..

das wäre dann nur ein Speaker in meinen 85 Litern:
BR-Fane-Vgl1-2.png

aber nur die halbe Membranfläche bei 3-4dB insgesamt weniger ab 100-200Hz..
ich denke, da geht der Box die Puste aus... für eine Rockband im Proberaum..


Da mein Raum sowieso etwas problematisch bei tiefen Frequenzen ist, und mich die oft zitierten Eigenschaften von geschlossenen Boxen (guter, kontrollierter Punch, kein Mulm..) auch mal interessieren...
die Idee mal mit Closed Box zu rechnen..
Fane-vgl-CB-rb.png
da würde ich euch um Aussagen bitten... hab keine Idee, wie sich diese -3-4dB ggü der BR auswirken..
so schlimm sieht´s eigentlich nicht aus, oder?

da kommt einen doch eine Idee... geschlossene Boxen kommen mit kleineren Volumina klar...
was ist ,wenn man einem Chassis seine 60 Liter gibt, den Rest abtrennt für das 2te Chassis...
sieht dann so aus...
Fane_cb-rb.png
kann das funktionieren? und sich nach was anhören?

zum Vergleich nochmal die Kurve einer "2xFane in 85Liter Closed Box" darüber gelegt..
Fane_cb-rb_2cb_SPL.png


so... toll... jetzt seh ich vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr... und mit Null Erfahrung in dem Bereich sowieso nicht...

vielleicht könnt ihr mir ein paar eurer Meinungen und Erfahrungen zu dem Thema sagen...
oder vielleicht gibt es irgendwo einen 12er der sich in 42Litern (also 2 in 85) pudelwohl fühlt...


vielen Dank für eure Bemühungen :bier:

Stefan :o):o)
 

schatten

Well-Known Member
Bassix
ß10.677
Also ich würde bei der vorhandenen Box nichts machen, was über den Austausch des 15" gegen einen anderen 15" hinausgeht. Für alles andere sehe ich einen Neubau als einfacher an.
Zu deinen einzelnen Rechnungen kann ich auf die Schnelle nichts sagen, nur kommt mir eine Abstimmfrequenz von 46 Hz reichlich tief vor. Für die Fanes scheint es aber zu passen, dafür für die Emis nicht.
Ich habe selbst einen 212 Eigenbau (diese hier), die hat so 115 L und eine Abstimmfrequenz von 55 Hz mit zwei Fane Classic 150W.
Für zwei 12" würde ich schon Richtung 120L gehen und für das vorhandene Gehäuse scheint mir auch die Frontfläche zu knapp für 212 (oder hast du das schon nachgemessen?).
 

Youth

Active Member
Bassix
ß10.246
nur kommt mir eine Abstimmfrequenz von 46 Hz reichlich tief vor
ich hab jeweils die F_res des jeweiligen Speakers genommen.. für den ersten Vergleich mal..

scheint mir auch die Frontfläche zu knapp für 212 (oder hast du das schon nachgemessen?).
hui... erschreck mich... hab´s nur abgeschätzt, dass es sich ausgeht...
jetzt nachgezeichnet.. müsste sich ausgehen..(4cm vom Rand bis zum Ausschnitt)

lg
 

Youth

Active Member
Bassix
ß10.246
Hallo...

habe gestern noch lange herumgetüftelt und verschiedenste Speaker ausprobiert...
oft sind die Unterschiede (zumindest im WinISD) gar net so gross..

WENN ich mich für 12er entschieden hätte, dann für die Fane.. und zwar im BR-Gehäuse, mit der Option BR-Öffnung zuzustopfen..
Beide Varianten scheinen ein guter Kompromiss und man bleibt flexibel..
auch wenn es nur mehr theoretisch ist, vielleicht könnte nochmal jemand diese beiden Graphen (also Vergleich CB-BR) für Nichtwisser wie mich interpretieren..? Bitte...




hab bei den Vergleichen auch ein paar 15er probiert und auch nochmals den Thread https://www.bassic.de/threads/tl606-bauthread.14847961/ studiert...
(die TL606 mit ihren ca. 90Litern ist ja somit sehr ähnlich meiner Allsound)


ich gebe Schatten recht: einfach wieder einen 15er rein, erspart Kosten, Nerven, Bauaufwand..

die genannten Kappa scheinen da recht brauchbare Ergebnisse zu liefern...
oder ich tausche einen EVM15L aus meiner B215 durch den 15B (was diese ja auch "runder" und "fertiger" macht) und den 15L setzte ich in diese Allsound Box...


ich werd den jetztigen Trichter/Rutsche vorne schliessen und einen BR-Kanäle reinmachen, das Schräge Brett grosszügig ausschneiden, dass die Luft innen ordentlich strömen kann..
für weitere Anregungen (zum Gehäuse, oder zu Speaker-Alternativen) wäre ich dankbar..


noch eine Frage zur Bassreflexberechnung:

das schräge Brett und der Boden (und eigentlich sogar eine Seitenwand) bieten sich ja an um hier gleich den BR-Kanal auszuformen..
somit wär der Kanal dann pyramidenstumpfförmig...


@Ochsenblut, ich glaube du hast da mal was von "Längenausgleich" gesagt...
ich hab hier https://www.hifi-selbstbau.de/indes.php?option=com_content&view=article&id=241 eine Seite gefunden, die sich damit beschäftigt...

gehst du (oder wer sich sonst noch auskennt) mit seinem Fazit einher, dass am einfachsten die mittlere Fläche (von Eintrittsöffung und Austrittsöffnung) zur Berechnung hergenommen werden soll?



90L-BR.JPG
wenn ich einen ordentlichen EV 15L finde, muss ich noch entscheiden ob ich BR abstimme auf :

*65Hz (orange): linear bis 80Hz; und somit bis 60Hz um bis 2dB mehr;
*55Hz (rot) : Abfall ab 200/300Hz; dafür bei 50Hz um 3dB mehr

Eure Meinung??



vielen Dank
Stefan
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Bassix
ß73.468
Lass die B215 heile und setzte eine EQ davor, um Raumnoden zu killen. Den einzigen Nachteil, den diese Box hat, ist ihr gewaltiges Gewicht. Ansonsten ist die Box mit 2x EV15 und dem 6" Vented Midrange großartig! Sie hat auch eine ausreichende Breitenabstrahlung!
 

schatten

Well-Known Member
Bassix
ß10.677
auch wenn es nur mehr theoretisch ist, vielleicht könnte nochmal jemand diese beiden Graphen (also Vergleich CB-BR) für Nichtwisser wie mich interpretieren..? Bitte...
Was möchtest du genau wissen? Ich denke, der Pegelunterschied über die Frequenz ist selbsterklärend. Der Graph zeigt aber deutlich, daß die Abstimmung der BR-Ausführung nicht paßt: Die f3 sollte deutlich tiefer liegen und der Abfall der Kurve etwa doppelt so steil wie bei der geschlossenen Ausführung sein (theoretisch -12dB/Oct vs. -24dB/Oct).
Mit aktuell 85L und 46Hz Abstimmfrequenz ist f3 bei etwa 73Hz. Mit einer Abstimmung auf 54Hz käme man auf ca. 69 Hz. Mit einem Volumen von 120L und Abstimmung auf 54Hz käme man dagegen auf eine f3 von 59Hz.
Man sieht also, daß die 85L deutlich zu wenig für die beiden Fane 12" sind. Der Umbau auf 212 ist damit nicht sinnvoll (außer für ein geschlossenes Gehäuse).
wenn ich einen ordentlichen EV 15L finde, muss ich noch entscheiden ob ich BR abstimme auf :

*65Hz (orange): linear bis 80Hz; und somit bis 60Hz um bis 2dB mehr;
*55Hz (rot) : Abfall ab 200/300Hz; dafür bei 50Hz um 3dB mehr

Eure Meinung??
Wenn du sowieso schon Probleme mit Raummoden in deinem Proberaum hast (hast du du mal einen Rechner bemüht, um die Frequenzen herauszufinden?), würde ich die höhere Abstimmung nehmen.
 

Youth

Active Member
Bassix
ß10.246
jaja, eh... aber ich hab hier schon öfters gelesen (von namhaften Postern, auch von dir?) , dass es der Box gut tut, den unteren L gegen einen B zu tauschen..

setzte eine EQ davor
hab ich vor...
nichtsdestotrotz, will ich die Allsound wiederbeleben..
mit ihren 90Litern ist sie offensichtlich prädestiniert für den 15L

Ansonsten ist die Box mit 2x EV15 und dem 6" Vented Midrange großartig
jo, das ist sie... !!
beim Kaufen stand die in einer recht grossen Maschinenhalle... ich hatte nur meinen Roland Cube 100 mit, wo ich die B215M als Zusatzbox anhängte... (also irgendwo 70 Watt)
was soll ich sagen... die Halle hat gebebt!!!!

Was möchtest du genau wissen? Ich denke, der Pegelunterschied über die Frequenz ist selbsterklärend. Der Graph zeigt aber deutlich, daß die Abstimmung der BR-Ausführung nicht paßt: Die f3 sollte deutlich tiefer liegen und der Abfall der Kurve etwa doppelt so steil wie bei der geschlossenen Ausführung sein
genau das wollt ich wissen, danke... :bier::bier:
jetzt wo du es sagst, ist´s klar.. aber als Nichtkönner, fehlt einem der Blick dafür..


Wenn du sowieso schon Probleme mit Raummoden in deinem Proberaum hast (hast du du mal einen Rechner bemüht, um die Frequenzen herauszufinden?), würde ich die höhere Abstimmung nehmen
jo... leider... Moden genug..
upload_2019-6-13_23-14-14.png


aber ich werde den Rechner mal mitnehmen und mit AudioCarma und einem EQ ein wenig herumspielen..


zu der höheren Abstimmung hätt ich deswegen auch tendiert.. danke für die Bestätigung.


lg Stefan
 

schatten

Well-Known Member
Bassix
ß10.677
jo... leider... Moden genug..
Bei uns im Proberaum ärgere ich mich auch damit herum. Bei mir ist es die 2-0-0 bei etwa 54Hz (A1) und ich stehe da genau im Maximum und kann nicht ausweichen.
Ich vermute mal, daß bei dir auch die 2-0-0 den meisten Ärger macht, da die in der Raummitte liegt und ziemlich breit ist. Nur ist die bei dir höher angesiedelt, da bin ich mir nicht sicher, ob man noch mit dem Vong arbeiten kann (den ich bei mir mal ausprobieren werde). Ein schmalbandiger EQ ist wahrscheinlich besser.
 
Oben