Fender 5-Saiter: Deluxe, Elite oder Ultra


Altair
Altair
Well-Known Member
Bassix
ß12.939
Guten Morgen!
Mittel- bis längerfristig suche ich noch ein passendes Gegenstück mit Rosewood-Griffbrett zu meinem Fender Marcus Miller 5-String.
Einzelhaltung ist ja bekanntlich Bassquälerei. ;-)
Mir geht es nicht darum, Alternativen zu Fender aufgezeigt zu bekommen, sondern wirklich nur um den Vergleich der drei genannten Modellreihen (Blockinlays und Binding :lechz:).
In irgendeinem Nebensatz hier habe ich mal die Aussage gefunden, dass die Deluxe-Reihe den Elites vorzuziehen sei, eine Begründung gab es aber meines Wissens keine. (Ich konnte den Thread auch nicht wiederfinden.)
Herzliche Grüeß, Peter
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Die Ultras kenne ich noch nicht, aber die hatten mal ich glaube beim MP einen Deluxe und einen Elite nebeneinander hängen und ich konnte bei Keinem einen besonders bemerkenswerten Unterschied ausmachen.
Beide klangen nach aktiven Jazz Bässen, ich fand beide gut aber nicht besonders aufregend.
 
Altair
Altair
Well-Known Member
Bassix
ß12.939
Den Fender Marcus Miller spiele ich am liebsten passiv, bei Deluxe, Elite oder Ultra würde ich es ähnlich halten.
 
Schlurch
Schlurch
Hutrocker
Bassix
ß94.639
bei Deluxe, Elite oder Ultra würde ich es ähnlich halten.
Das klingt für mich nicht schlüssig, weil die Deluxe, Elite oder Ultra Serien allesamt vor allem aktiv sind. Ist dann nicht vernünftiger einen passiven Americen Pro II zu nehmen?
Der Unterschied zu den Deluxe Serien ist einfach das Alter. Fender Benennt diese Serien gerne mal um, es sind immer Bässe mit moderneren Pickups und aktiver Klangreglung. Der Unterschied zum Marcus Miller ist die Position des Steg-Pickups. Die ist beim Miller in der 70er Position und bei den anderen in der 60er. Einen "modernen" 70er 5er gibt es aktuell bei Fender nicht.
 
Schlurch
Schlurch
Hutrocker
Bassix
ß94.639
Wenn es neu sein soll nimm einen aus der Ultra-Serie. Sonst bediene dich auf dem Gebrauchtmarkt bei den ganz alten Deluxe oder alten Elite Modellen.
 
Kennie
Kennie
Well-Known Member
Bassix
ß5.681
Ich weiß, eingefleischte Jazz-Bass Spieler werden mir Tiernamen geben, ich habe mir den aktiven, den ich zu 99 % passiv spiele deshalb geholt, weil er nicht die 2 Lautstärkeregler hat. Ich hasse das einfach. [¦)]
 
Schlurch
Schlurch
Hutrocker
Bassix
ß94.639
1633031417509.jpeg
 

MrDeluxe
MrDeluxe
Well-Known Member
Bassix
ß16.991
Ich hatte mal einen P aus der Deluxe Serie (2010er). Die Verarbeitung war sehr gut und die Elektronik war auch nicht schlechter als die John East in meinem Jazz Bass. Einzig etwas schwer war er (4,55kg ).
PS: Stehe auch unheimlich auf Blocks und Binding - fehlt mir auch noch in Rosewood mit 3 tone sunburst :great:
 
Kennie
Kennie
Well-Known Member
Bassix
ß5.681
Same here.
Aber ein Vol ist schnell durch ein Pan-Poti ersetzt.

Ja schon. Wenn man nicht zu den Leuten gehört, die sich mit einem Lötkolben nur schwere Brandverletzungen zuziehen. Bei Session in Frankfurt würden sie mir das auch umbauen, aber irgendwie hat es mir immer wiederstrebt, mir einen neuen Bass zu kaufen, und den gleich umbauen zu lassen. :confused:
 
 

Oben Unten