Fender American Standard Preci "umbauen"?

Nino85

New Member
Bassix
ß443
Hallo zusammen,
da ich in letzter Zeit ziemlich auf den Motown-Sound abfahre bin ich am überlegen meinen 2012er American Standard 3 Tone Sunburst Preci etwas "klassischer" zu gestslten. Das heißt ich möchte die Optik der legendären Funk machine von James Jamerson nachahmen und ein Pickup Cover sowie ein steg Cover (natürlich mit Schaumstoffeinlage für den mutet Sound) und eine Tug Bar montieren. Allerdings bin ich etwas unsicher ob ich bei einem so teuren Instrument solche umbaumasnahmen vornehmen sollte. Was meint ihr dazu? Versaut man damit einen eigentliche guten Bass oder wertet es ihn eher auf? Soll ich vielleicht lieber ne (ganze) weile sparen und mir nen 62er American vintage preci zulegen?

mfg
Nino
 

Kong

R.I.P., Mikki
Hast Du schon das mit dem Schaum ausprobiert. ob es Dir überhaupt gefällt bzw. sich an Deinem Bass gut anhört? Da gibts einfachere Methoden, als sich den Aschenbecher zu kaufen und ein paar Löcher in den Bass zu bohren.

Schneid Dir ein Stückchen Schwamm, Moosgummi oder ähnliches zurecht und stecke es direkt an der Brücke unter die Saiten. Das hat den selben Effekt und ist mit einer Handbewegung wieder rückgängig gemacht. Ausserdem kann man so leicht mit verschiedenen Schaumstärken, Materialien und Abständen zur Brücke experimentieren.

Mich persönlich stören die Covers eher. Der Precision reagiert so herrlich auf verschiedene Anschlag-Stellen, dass es imho eine Schande ist, sich das zu verbauen. Allerdings sind die Geschmäcker verschieden. Wenn es Dir gefällt, dann gut, es ist Dein Bass.

Probier aber mal das mit dem Schaum unter den Saiten aus.
 

Nino85

New Member
Bassix
ß443
Hi,

Der muted Sound gefällt mir auf jedendall, ich habe da auch schon ein gutes Setup gefunden. Das ich mir einen Aschenbecher etc. Montieren will ist also eher aus optischen Gründen .
mfg
nino
 
 

Oben Unten