Fender Tone-knobs passen nicht auf Squier Jazzi !!

Bilbo01

Bilbo01

Active Member
Bassix
ß8.332
Hallo,

hatte mir original Fender Ton-Potiknöpfe für meinen Squier VM 70s Jazzbass gekauft. Heute angekommen, machte ich mich freudig daran, die Aufsteckteile zu demontieren und die Plastikknöpfe von Fender draufzustecken und festzuschrauben. Aber leider Pustekuchen [:(!]
Die Stifte des Basses, auf die die Knöpfe gesteckt werden, sind zu kurz, so dass die Feststell-Schrauben nicht greifen. Zudem war das Gewinde eines Knopfes sowieso schon dolle [:(!]

Mist. Hat jemand eine passende Alternative??

Bilbo
 
otoni70

otoni70

Magnesium zum Frühstück
Bassix
ß5.613
Das war bei meinem VM damals nicht anders. Ich hab mir "erst mal" damit geholfen, die Potis fest mit Klebeband zu umwickeln bis die nötige Stärke erreicht ist. Das hält ne Weile, ist aber nicht die schönste Variante. Außerdem lockern sich mit der Zeit die Knöppe wieder. Fallen zwar nicht ab, schlabbern aber...

Du kannst nur, entweder die Squier-Potis gegen Fender-Potis tauschen oder eine Art Hülse basteln und auf die alten Potis draufstülpen. Letzteres wollte ich immer mal ausprobieren. Hier steht sogar eine kleine Drehbank von Proxxon rum mit der man das lösen kann. Ich komme bloß einfach nicht dazu [**/]

Bei ersterem, also Potitausch, würde ich mich Vorab erstmal erkundigen, inwieweit das eine Klangveränderung nach sich ziehen könnte. Vielleicht hat das hier jemand schon durch und kann berichten...

 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.892
Zitat:Original erstellt von: otoni70

Bei ersterem, also Potitausch, würde ich mich Vorab erstmal erkundigen, inwieweit das eine Klangveränderung nach sich ziehen könnte. Vielleicht hat das hier jemand schon durch und kann berichten...
das kann höchstens in eine verbesserung ausarten. bei der aktion kann man auch gleich ein orangenes bonbon mit einbauen.
 
otoni70

otoni70

Magnesium zum Frühstück
Bassix
ß5.613
Zitat:Original erstellt von: alice303

das kann höchstens in eine verbesserung ausarten.
Ich bin mit dem Klang ganz zufrieden. 2x Laut und Leise kann wahrscheinlich auch kein Fenderpoti besser oder schlechter. Die Tonblende könnte evt. bei gleichem Wert anders greifen und da sehe ich im Moment keinen Handlungsbedarf weils, wie gesagt, gut klingt.


Zitat:Original erstellt von: alice303

bei der aktion kann man auch gleich ein orangenes bonbon mit einbauen.
Hää... [?]
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Ist die Mutter schon ganz unten am Gehäuse?
Damit kriegst du nämlich den Stift weiter aus dem Body raus bzw. tiefer rein. Nur für den Zweck ist die Mutter da.

Wenn der Durchmesser nicht passt, kannst du (aber nur wenn der Potikopf grundsätzlich passt, und nur ein wenig zu locker sitzt) mit einen breiten Schlitzschraubendreher die beiden geschlitzen Drehreglerkopf-Hälften gefühlvoll (!!!!) auseinandertreiben. Ich weiss nicht wie ich das genau unmissverständlich ausdrücken soll.
Das geht aber selbstverständlich nur bei solchen Köpfen: [URL]http://www.thomann.de/at/emg_spc.htm[/url]

Alternativ kannst du - wie schon erwähnt - Papierstreifen/Klebeband/... einlegen.
Mit Papier habe ich sehr gute Erfahrung gemacht, das hält bei mir schon seit Jahren.


Ansonsten ist ein Potitausch keine Affaire. Du brauchst nur die richtige Art (log/lin) und die richtigen Werte und die Länge sollte passen.

Alice meinte mit orangenen Bonbons die hier:
[URL]http://www.musikding.de/Passiv...n/Orange-Drops-715P:::306_56_59_145.html[/url]
Wie gross der Unterschied zu deinen ist, kann ich nicht beurteilen.

Viel Erfolg!
 
Bilbo01

Bilbo01

Active Member
Bassix
ß8.332
Danke für eure Tipps, ich probiere sie gleich mal aus. Nur was das mit dem Klebeband bringen soll, wenn die Stifte zu kurz sind, leuchtet mir gerade noch nicht so ganz ein...
 
Basspekoe

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Einfach ausgedrückt: Das mit dem Klebeband soll den Durchmesser (Achse) dicker machen, wenn die Bohrung im Knopf größer ist, als die Potiachse.
Ich habe für sowas immer Schrumpfschlauch genommen, der passt immer und hält ewig. Alternativ funktionirt aus dünnes Messingblech sehr gut...

Wenn die Achsen zu kurz sind (hab ich noch nie erlebt), andere Potis einbauen.
...oder sind die Potis vielleicht doch nur zu tief eingeschraubt?
 
Bilbo01

Bilbo01

Active Member
Bassix
ß8.332
Ich habe sie wieder zurück geschickt, da ja beim kleinen Knopf das Gewinde kaputt war. Ich habe jetzt No Name Knöpfe zum Draufstecken bestellt. Die sehen genau so aus und werden hoffentlich besser passen. Es ist tatsächlich so, dass die Madenschrauben die Stifte nicht getroffen haben, da sie oberhalb dieser waren.
 
otoni70

otoni70

Magnesium zum Frühstück
Bassix
ß5.613
Zitat:Original erstellt von: Bilbo01

Ich habe sie wieder zurück geschickt, da ja beim kleinen Knopf das Gewinde kaputt war. Ich habe jetzt No Name Knöpfe zum Draufstecken bestellt. Die sehen genau so aus und werden hoffentlich besser passen. Es ist tatsächlich so, dass die Madenschrauben die Stifte nicht getroffen haben, da sie oberhalb dieser waren.
Das war, wie gesagt, bei mir das gleiche. Durch das Klebeband hat sich die Potiachse etwas verlängert und das reichte um den Knöppen halt zu geben, da die Madenschrauben nur ein Tick zu hoch sind. Schön ist aber anders...
 
Bilbo01

Bilbo01

Active Member
Bassix
ß8.332
Hmm, das ist zumindest nicht "meine" Auktion. Ich hatte mir beim großen T ja originale Fender Knöppe bestellt, die nicht gepasst haben. Die waren aber auch mit Schräubchen...Diese hier scheinen ja ohne. Schreib ihn mal an, dann weißt du es. Meine waren zudem gebraucht und günstiger.
 
otoni70

otoni70

Magnesium zum Frühstück
Bassix
ß5.613
Zitat:Original erstellt von: Bilbo01

Hmm, das ist zumindest nicht "meine" Auktion. Ich hatte mir beim großen T ja originale Fender Knöppe bestellt, die nicht gepasst haben. Die waren aber auch mit Schräubchen...Diese hier scheinen ja ohne. Schreib ihn mal an, dann weißt du es. Meine waren zudem gebraucht und günstiger.
Meine waren auch von T. Ich hab ihm mal geschrieben. Wenn mein Basteltrieb wieder einsetzt werde ichs Klebeband mal abfummeln und die Achse ausmessen. Immerhin ist der Durchmesser angegeben. Bei Göldo steht hingegen garnüscht.

 
otoni70

otoni70

Magnesium zum Frühstück
Bassix
ß5.613
hier die Antwort vom Verkäufer.

"..es sind Originalteile für einen Japan - Fender Jazzbass Vintage 60s Reissue. Diese Knobs zum Stecken sind für geriffelte Potiachsen.
Die USA und Mex haben meistens die glatten Potisachsen. Da braucht man dann die Knobs mit den Madenschrauben."

Die Göldo´s müssten demnach auch passen. Gibts beim T leider gerade nicht komplett. Nur den TONE-Knopp...

 
 

Oben Unten