Finde den Fehler...

4low

Über-Bayudankse
Macht schon Sinn... Stichwort Headroom: wenn 1 Saite 20% der Saitenkapazität darstellt, dann treffen diese 20% auf 25% PickUp-Kapazität... macht nach Eva Riese 20% Headroom... wo is das Problem?

Der liegt übrigens auf einer Deutschlandkarte, weil der Besitzer den Weg zum nächsten Patentamt sucht... |)
 

Kong

R.I.P., Mikki
Da sind auf dem Split-Coil 8 Polepieces und auf dem Singlecoil noch mal 8.

Also hat der arme Bass scheinbar 3 Saiten zu wenig...? :O!

Vielleicht soll das im Original ein 8-Saiter sein, so wie ihn Doug Pinnick spielt... :D :D :bier:
 

victor9000

Active Member
Bassix
ß1.319
Der Fehler ist der Mensch der das arme Dingen so verhunzt hat und zu blöd zum Rechnen war (12mm Saitenabstand).
Ansonsten könnte man daraus wieder eine ordentlichen (4-Saiter) Bass machen, wenn er günstig wegginge.
Die Basis ist ja noch da, der ist noch aus der 'Handarbeits-'Zeit von Hamer und Welten von den späteren Korea-Slammers weg.
Aber die Vintätsch Fraktion schein ja schon wild zu bieten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Die Basis ist ja noch da, der ist noch aus der 'Handarbeits-'Zeit von Hamer
Das schon, aber einen vernünftigen Ton habe ich aus dem Ding nie herausbekommen.
Das einzig positive an dem Bass war, dass er dankenswerterweise aus dem Ständer gefallen ist, wobei der Kopf abbrach und ich den Gegenwert zweimal von der Versicherung ersetzt bekommen habe. ;-)
 

Siköx

Well-Known Member
Bassix
ß13.450
Jazzbass 5 pol.jpg


Dieses absonderliche Gerät war ein Versuch von
Fender 1959 ein Bassmodell der Jazzmaster
(Arbeitstitel "Jazzbass") herauszubringen.
Leo war der 51er Precision zu "punchy and a little
hard on speakers"
Also die Saiten müssen nicht über den Polepieces liegen,
es geht auch so.;-)
 

Kong

R.I.P., Mikki
Ja, nen 6-Saitigen Bongo mit dem 5-Saiter Hals...

Hat Ibanez nicht grundsätzlich so ein enges String Spacing? Beim Gerald Veasley - 6-Saiter denke ich an 14 mm.
 
Oben Unten