Findelkind Yamaha RBX 460 Restauration oder Deko?

Dieses Thema im Forum "Das Instrument Bass & Teile" wurde erstellt von Grooveazubi, 21. Oktober 2016.

Tags:
  1. Grooveazubi

    Grooveazubi Well-Known Member

    Bassix:
    ß9.906
    Hallo Leute!
    Mir ist heut ein Bass zugelaufen, der schon seit einigen Jahren auf dem Dachboden rumgegammelt hat.
    Nach einem kurzen Funktionstest stellte sich heraus das der Jazz-Pickup keinen Ton mehr von sich gibt.

    Da auch die Hardware ziemlich angegammelt aussieht, stellt sich mir die Frage ob es sich lohnt da was zu investieren. Es gäbe ja die Möglichkeiten Vintage-Projekt, Neuaufbau, Deko oder Schlachtung für die Bastelkiste.

    Hat von euch jemand Erfahrung mit dem Instrument? Lohnt es sich?

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    MfG
    Grooveazubi
     
  2. dumbopop

    dumbopop kann´s nicht lassen..

    Bassix:
    ß21.439
    sieht doch auf den fotos gar nich so übel aus, der hobel. und andere vergraben ihre hardware im garten, damit die ne schöne patina kriegt 8D

    ich würde erst mal checken, ob tatsächlich der pu durch ist, oder vielleicht nur ne oxidierte klinkenbuchse ursächlich ist. ansonsten ist die passive elektronik auch schnell durchgeklingelt.

    ballistol, microfasertuch und zahnbürste kosten nix. bisschen wienern und justieren auch nich. ich würde 1-2 stündchen investieren. lohnt sich bestimmt.
     
    Groovy McBass und Grooveazubi gefällt das.
  3. zeppo3000

    zeppo3000 Well-Known Member

    Bassix:
    ß32.139
    Sieht schlimm aus. Schick ihn einfach zu mir, ich kann den Bass für Dich entsorgen :teufel:
     
    snape, Herr Karl, leroyunso und 3 anderen gefällt das.
  4. schepper

    schepper psychedelic man

    Bassix:
    ß10.998
    moin,

    klar, fitmachen lohnt sich- hauptsache der hals ist noch okay.
    (spannstab läuft, hals ist gerade, nicht verzogen, oder verdreht)

    erstmal elektrik checken, reinigen, evtl. potis erneuern und ggf. pickups.
    (yamaha originolteile sind garnichmal so teuer...)

    dann 'ne komplette vollreinigung mit lackpolitur, griffbrettsäuberung (stahlwolle
    und danach griffbrettöl), metallpolitur und mackenretouschierung und zack
    rockt der hobel wieder.:-)
     
    Vint, Herr Karl und Grooveazubi gefällt das.
  5. Grooveazubi

    Grooveazubi Well-Known Member

    Bassix:
    ß9.906
    Entsorgen war ja keine Option. :D

    Na dann hab ich jetzt wohl ein Winterprojekt.
     
    Stainless, Herr Karl und Talentfrei gefällt das.
  6. zeppo3000

    zeppo3000 Well-Known Member

    Bassix:
    ß32.139
    Wie Schepper schon schrub: checke erstmal die Elektronik. Pickups gehen extrem selten kaputt, eher sind Potis oder Lötstellen die Ursache für einen Ausfall. Das ist in der Regel schnell behoben. Danach kannst Du checken, ob Dir Sound und Handling gefallen. Der Bass sieht nicht gerade wohnzimmergepflegt aus, aber manche Leute zahlen sogar extra für so eine Optik :-)
     
    Grooveazubi gefällt das.
  7. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß260.615
    Wenn der J-PU tot ist, kann das am PU liegen oder am Poti oder an einer defekten Lötstelle. Im Zweifelsfall kann man das mit einem Ohmmeter prüfen.
    Wenn der Bass fertig restauriert ist, könnten sich ggf neue PUs lohnen. Ansosnten sollte man das Instrument doch optisch ansprechend herrichten können.

    Bei Potiknöpfen und Potis würde ich eher auf passende Neuware von Drittanbietern setzen - das ist doch Standardkram.
     
    Herr Karl und Grooveazubi gefällt das.
  8. Talentfrei

    Talentfrei Irgendwas ist immer...

    Bassix:
    ß284.347
    Da hast Du ja ein schönes Projekt abgestaubt. So schlimm sieht er auf den Fotos gar nicht aus, wie schon erwähnt, ein wenig feudeln und ggf. neu verdrahten, dann wird das schon!
     
    Herr Karl und Grooveazubi gefällt das.
  9. Chuck

    Chuck MusicMan

    Bassix:
    ß612.481
    Mir läuft nie etwas zu. Sogar den Hund hab ich ausm Tierheim holen müssen.:O!
     
    snape, Basstölpel, Talentfrei und 3 anderen gefällt das.
  10. Grooveazubi

    Grooveazubi Well-Known Member

    Bassix:
    ß9.906
    Na ja, das kann man wirklich so sagen. Der Proberaumvermieter (kein Musiker) kam vor ein paar Wochen mal auf mich zu und sagte: "Ein Bekannter von mir hat auch noch so eine 4-Saitige Gitarre rumstehen. Hat wohl mal irgendeinem Ex-Freund seiner Tochter gehört. Willste die haben?" Ich so: "Na bring mal mit ich schau mir das Ding mal an." Ich hatte das schon wieder fast vergessen, und gestern stand der Bass dann im Proberaum und wartete auf mich. :D
     
    Stainless, Talentfrei und Herr Karl gefällt das.
  11. leroyunso

    leroyunso Will you drown in the noise you have made?

    Bassix:
    ß29.688
    Autsch, ganz fiese Masche :-(

    Mich persönlich würde ärgern, dass die Kopfplatte 'n Ding weg hat, aber sonst sieht der Bass doch solide aus. Ich bin da ansonsten aber ganz bei den anderen. Erstmal die Elektronik checken und anschließend über Costumizing nachdenken... So Sunburst und Pickguard oder große Fender-Mechaniken oder so... :D
     
    Grooveazubi, Herr Karl und Chuck gefällt das.
  12. Herr Karl

    Herr Karl Ich & Sandy! ;-)

    Bassix:
    ß73.061
    Geil Mirko!
    A biserle da schrauben und dort löten und der Bass läuft wieder! Garantiert!!
    Schaut ned so schlimm aus auf den Fotos!

    .....oder hast Du mit Photoshop nachgeholfen? :D

    mfg

    Karl
     
    Talentfrei und Grooveazubi gefällt das.
  13. Talentfrei

    Talentfrei Irgendwas ist immer...

    Bassix:
    ß284.347
    :rofl:
     
    schepper gefällt das.
  14. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß229.034
    Ein alter Fotoflame RBX, mitte 90er. Den würde ich auf jeden Fall fit machen. Elektronik komplett austauschen, wienern und ab dafür. Die haben oft einen erst nicht sonderlich aufregenden Ton der aber sehr gut im Mix sitzt. Und dje RBX Fotoflame sieht man kaum noch, schon gar nicht in blau.
     
  15. Grooveazubi

    Grooveazubi Well-Known Member

    Bassix:
    ß9.906
    Ok, also gehen die Meinungen schon in Richtung alte Hardware dranlassen, Elektronik ohne PU austauschen, sofern einer nicht kaputt ist, und im Endeffekt ein gutes bandtaugliches Intrument haben.
     
    Talentfrei und Herr Karl gefällt das.
  16. Metalfist

    Metalfist schnell und böse

    Bassix:
    ß83.295
    Cooler Bass!
    Auf jeden Fall wieder fit machen.
    Die Yamahas bieten eine sehr gute Basis.

    Die Mechaniken würde ich auf keinen Fall tauschen (schon gar nicht gegen Fender-artige die schlechter laufen als die bestehenden).
     
    Herr Karl gefällt das.
  17. zeppo3000

    zeppo3000 Well-Known Member

    Bassix:
    ß32.139
    So ist es.
    Falls Du den Bass dauerhaft behältst, und Dich die Optik der Hardware arg stört, kannst Du immer noch neues Zeug draufnageln. Da sollten die meisten Austauschbrücken passen, und die Mechaniken dürften Clones von den Schaller M4 sein.
     
  18. Grooveazubi

    Grooveazubi Well-Known Member

    Bassix:
    ß9.906
    Hier mal ein kurzer Zwischenstand.

    Der Jazz PU funktioniert. Wenn man nur sinnlos an den Rädchen dreht und nicht die richtige Einstellung erwischt, kann da auch nix rauskommen. :D Aber im dunklen Proberaum mit wenig Zeit kann das schon mal passieren.

    Weiterhin positiv ist, das sich der Halsstab einstellen lässt, und das Elektronikfach ist frei von Korrosion. Die Potis kratzen nicht.

    [​IMG]

    Leider lassen sich die Reiter an der Bridge nicht mehr in der Höhe verstellen, die Madenschräubchen sind leider so von Rost zerfressen, das da nix mehr geht, die hinüber. Auch die anderen Stellschrauben mit denen man die Saitenlänge justiert sind stark verrostet.

    [​IMG]

    Die Potiknöpfe schmwimmen grad im Ultraschallbad, mal schauen ob da noch ein wenig Glanz zu holen ist.

    Also falls jemand noch ne Blechwinkelbrücke und einen goldenen Potiknopf rumliegen hat, ich hätte Interesse. :-)
     
    Herr Karl gefällt das.
  19. Tornadone

    Tornadone Mein Hochtöner heißt 15L

    Bassix:
    ß41.626
    Schön, schön.:-)
    So`n Blechwinkel sollte sich doch günstigst in der Bucht auftreiben lassen. Die 5 Schrauben sehen ja auch recht standardmäßig aus.

    Falls du übrigens die Potiknöpfe gegen 3 gleiche neue austauschen willst wäre ich u.U. ein dankbarer Abnehmer für die 2 gleichen leicht angeranzten. Bei meinem Blazer fehlen nämlich die Originalen und deine sehen so aus als würden sie baugleich sein. ;-)

    Grüße

    Roman
     
    Grooveazubi gefällt das.
  20. Herr Karl

    Herr Karl Ich & Sandy! ;-)

    Bassix:
    ß73.061
    ...jetzt fehlt Dir noch ein Fretless........ ;-)