Flats für Violine Bass und Saitenhalter tauschen!?

Dieses Thema im Forum "Saiten" wurde erstellt von Mukkefuck, 1. August 2018.

  1. Mukkefuck

    Mukkefuck it's all about bass no treble

    Bassix:
    ß88
    Hallo Bassgemeinte,

    ich suche die richtigen Flats für einen Violine Bass.
    Sie sollten nicht zu hell oder metalisch klingen, vielmehr warm, rund und richtig kräftig.
    Gut für Dnb, Dub,Elektro, Funk Stuff like that.
    Zzt habe ich die Deep Talking Bass 760fs die mit 45-105 das Minimum an Stärke mitbringen.
    Vom Klang und Spielgefühl bin ich begeisert ebenso von dem Kontrabass flavor.
    Leider sind diese zu lang, die E und D Saiten sind mir an den Mechaniken schon angerissen.

    Kann mir jemand die Maße von ähnlichen Saiten mitteilen also vom Ball-End bis zum Anfang der Seidenwicklung. 85 cm brauche ich mind.
    Wie sieht es zB mit den GHS 3050m aus würden die passen?
    Chromes,Roto, Daddario &Thomastik sind schon aus dem Rennen.

    Da meine Saiten möglichst dick, stramm, kräftig, glatt und Obertonarm sein sollten
    und ich mit den 760fm bis auf die Länge zufrieden war denke ich sind die James Jamerson wohl die beste Wahl für mich!?
    Daher die Überlegung die Trapez Saitenhalterung zu verkürzen damit ich die JJ Saiten drauf bekomme.
    Kann das Sinn machen und in welche Richtung würde sich der Klang dadurch verändern?
     
  2. Bassralf

    Bassralf Well-Known Member

    Bassix:
    ß32.362
    Um welchen Violine-Bass geht es denn konkret. Nur z.b. den Punkt Trapez kürzen einordnen zu können.
     
  3. Bassralf

    Bassralf Well-Known Member

    Bassix:
    ß32.362
    Die JJ-Strings sollen einen ziemlichen Zug haben. Vielleicht zu stark für den Violin-Bass?
     
  4. Mukkefuck

    Mukkefuck it's all about bass no treble

    Bassix:
    ß88
    So in der Art der Saitenhalter ist gleich.
    Meine Idee ist Ihn durch einen anderen evtl DIY zu ersetzen.
    Ja Die JJ sollen ziemlich Zug haben, aber ich mag das.
    Die 760FS mit der 105 verkraftet der Bass kanz gut.
    Ich hoffe darauf das er die JJ auch noch akzeptiert.
    evtl müsste ich den Sattel und die Mechaniken ersetzen aber das würde das günstige Instrument auch nochmal aufwerten;-)
     

    Anhänge:

  5. Bassralf

    Bassralf Well-Known Member

    Bassix:
    ß32.362
    @Mukkefuck,
    hat der Bass einen Sustainblock? Davon würde ich ableiten, dass der Bass den starken Saitenzug verträgt. Ist der Korpus komplett hohl, bin ich skeptisch. Der Hals ist ja bestimmt eingeleimt und das Griffbrettende schwebt über der Decke?

    Was die Verkürzung des Saitenhalters angeht, so hat Höfner selbst diese Länge im Laufe der Jahre verändert.
    Du musst eben beachten, dass der Saitendruck den Steg ausreichend stabil in Position hält.
    Mich irritiert der Klebestreifen, der jetzt schon unter dem Steg ist. Gibt es jetzt schon ein Problem an der Stelle?
     
  6. aptu

    aptu Es muss Sbass machen

    Bassix:
    ß15.526
    Hatte der Höfner Ignition Beatles Bass, den ich neulich im JustMusic lange spielte, auch. War eine Art Schaumstoff. Ist das ein Schutz für den Lack, der entfernt „gehört“? Ähnlich wie die Folien auf Schlagbrettern und Tonabnehmern?
     
    Rhino- gefällt das.
  7. Bassralf

    Bassralf Well-Known Member

    Bassix:
    ß32.362
    Ah ja, jetzt wo das Stichwort Schaumstoff fällt, sehe ich es auch. Weg damit!
     
  8. goldbass

    goldbass Seid lieb!

    Bassix:
    ß16.321
    soundcity5150 gefällt das.
  9. Mukkefuck

    Mukkefuck it's all about bass no treble

    Bassix:
    ß88
    Das ist nicht mein Bass hatte das Bild nur genommen da es den gleichen Saitenhalter zeigt.

    @Bassralf
    Ja der Hals ist eingeleimt, Sustain Block weiß ich nicht aber ich denke schon, muss ich prüfen!
    Danke für tollen Infos!

    @goldbass
    Den Tip mit den Pyramid Saiten werde ich in Betracht ziehen, hatte das nicht aufm Schirm. Danke;-)

    Das Bild von der Kopfplatte um mal die Zustände zu zeigen.
    Keine Wicklungen mehr die D Saite durch ein billige ersetzt weil gerissen und die E Saite komplett auf geschreddert.
    Wie leiden beide!
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2018
  10. Bassralf

    Bassralf Well-Known Member

    Bassix:
    ß32.362
    Den Sustainblock findest Du durch klopfen in der Verlängerung des Halses. Der stabilisiert natürlich die Konstruktion erheblich.

    Mein Höfner-Oldie ist komplett hohl. Da mache ich bei der E-Saite bei 100 Schluss.
     
  11. Mukkefuck

    Mukkefuck it's all about bass no treble

    Bassix:
    ß88
    Der Bass klingt beim abklopfen hohl bis auf die Verlängerung des Halses.
    Dann geh ich davon aus das da ein Sustainblock eingebaut ist?
    Mit der 105 Saite habe ich überhaupt kein Problem(davon abgesehen das sie kaputt ist) sie sitzt gut klingt gut fühlt sich gut an.
     
  12. Bassralf

    Bassralf Well-Known Member

    Bassix:
    ß32.362
    Ja, dass wird dann der Sustainblock sein.
    Dann probier mal die dicken flats aus.
     
  13. zip

    zip Member

    Bassix:
    ß1.833
    Die LaBellas gibts doch auch in Shortscale und Mediumscale, in allen Stärken, die 760fm (49-109) sind noch mal zwischen den 760FS (45-105) und den Jamersons (52-110), die Fm hab ich auf meinem Shortscalehalbakustikbass.
    Die Jamersons haben, nach meinem Eindruck, noch ein bisschen eine andere Konstruktion als die übrigen DeepTalkingBass-Flats, noch etwas steifer, die anderen DTBFlats sind etwas "weicher", auch in den ähnlichen Stärken FM.
    Anhängend noch der ScaleGuide den LaBella mir mal geschickt hatte.

    Die GHS gibts doch glaube ich auch in Shortscale, aber welche Länge auf Deinen Bass passt musst Du ermitteln..

    Die dicken Fender 9050M (55-105) können auch sehr fett, rund, warm klingen..aber auch schnell ziemlich "dumpf"..je nach Bass.. (obs die in verschiedenen Längen gibt weiss ich grad nicht)

    Es hängt ja auch immer extrem von der Bass/Saiten Kombination ab,
    (und Deinem Geschmack etc. natürlich)
    manche Saiten passen auf diesen und jenen Bass und woanders wieder gar nicht etc. etc., (wenn man das "Beste" Ergebniss haben will kommt man ums ausprobieren nicht rum..)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2018
  14. soundcity5150

    soundcity5150 Rickenbasser

    Bassix:
    ß20.665

    +1

    Wenn es um den Beatles Sound geht,sind das jedenfalls die richtigen Saiten.

    Und ja,Pyramid hat einen erstklassigen Service.Die antworten Dir innerhalb nur ein paar Minuten und machen Dir,bei Bedarf, genau die Saiten,nach Deinem Wunsch.
    Auch die dort bestellten Saiten,waren schon am nächsten,oder übernächsten Tag da.
    Besser geht's nimmer :great:
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2018