Flea Fender Bass

Dieses Thema im Forum "Welches Instrument? Erfahrungen?" wurde erstellt von xroads, 5. Juni 2016.

  1. xroads

    xroads Well-Known Member

    Bassix:
    ß24.845
    Hat jemand das RHCP Konzert am Ring gesehen?
    Flea spielte einen Fender Bass, den ich so noch nicht gesehen hatte.
    Weiss jemand, was das genau ist?
     
  2. Matthias

    Matthias mit ner straffen B-Saite lebt sichs leichter

    Bassix:
    ß6.334
    xroads gefällt das.
  3. TheBass

    TheBass Well-Known Member

    Bassix:
    ß44.460
    Vom Sound her hätte es auch ohne weiteres ein Stingray sein können.

    Ganz schön fit, der alte Knochen. Hüpft wie ein Flummi auf der Bühne und macht auch noch Handstand. Muss ja als Gitarrist echt frustrierend sein, neben Flea auf der Bühne zu stehen. Der Gitarrist hatte nicht mehr als eine Statistenfunktion und wirkte auf mich bei einigen Stücken auch musikalisch neben der Spur. Der Sänger übrigens auch. Aber vielleicht war es ja auch gewollt, dass er z.T. einen Viertelton zu hoch gesungen hat. Einige Stücke hätte Flea nur mit dem Drummer wohl auch bestens zu zweit performen können.
     
    Kong und xroads gefällt das.
  4. Bass@JMB

    Bass@JMB Well-Known Member

    Bassix:
    ß10.625
    Es klingt auch irgendwie nach Modulus. Vielleicht etwas punchiger. Sein Sound kommt eben hauptsächlich aus den Fingern, dem Setup und dem Pickup in genau der Position.

     
    Kong gefällt das.
  5. xroads

    xroads Well-Known Member

    Bassix:
    ß24.845
    Mir hat der Bass sound auch besser gefallen als mit den Modulus Teilen. Mehr punch, weniger drahtig.

    Das ist vielleicht eine andere Diskussion...aber: seit dem Weggang von Frusciante ist die Gitarre nicht mehr im Vordergrund, leider.
    Der Flea liefert aber in der Tat ziemlich coole Sachen ab, er wirbelt über dir Bühne und durch die Lagen auf dem Griffbrett, dass es eine
    echte Freude ist.
     
    Kong gefällt das.
  6. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß49.187
    genau! mehr punzen und weniger darth!

    wie helene fischer!

    wie helene fischer!

    wie hele... ne, also so was unanstädiges macht die helene nicht. lagen... griffbrett... saubande!

    wie bei helene fischer!

    hach!:love:
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2016
    33.Mai, Klumpfinger, Kong und 4 anderen gefällt das.
  7. Chuck

    Chuck Chorknabe em.

    Bassix:
    ß477.582
    Da gibts doch von dem geschätzten Herrn Eyb sowas ähnliches, den Paul Harriman Sign. ...
     
  8. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß49.187
    was? so echt mit steg-humbucker in der singlecoil-position und parametrischem an-aus-schalter?
     
  9. Durstig

    Durstig Well-Known Member

    Bassix:
    ß11.091
    Das wird ein Custom-Shop-Instrument sein, angelehnt an die "Dimension"-Bässe - nur halt in gut.

    Das war halt schon immer ein Spezieller :D
    Schön auch dieses inzwischen historische Dokument:


    Das Publikum damals teilweise noch etwas überfordert mit den Peppers - irgendwo nach dem Intro hört man jemanden "Aufhören!" rufen und irgendwann am Showende bedanken sich die Peppers artig für die Tomaten... :D
     
    schafhalter gefällt das.
  10. Stampy

    Stampy call me the breeze

    Bassix:
    ß302.457
    Helene Fischer is Flea ? :O!
    Jesses
     
    Chuck und Tomtom gefällt das.
  11. Durstig

    Durstig Well-Known Member

    Bassix:
    ß11.091
    Mich irritiert das sehr - zu diesem Sound wünsche ich ausschließlich einen Stingray zu erblicken. ;-)
     
    KaleBASSe, lallys und Kong gefällt das.
  12. zeppo3000

    zeppo3000 Well-Known Member

    Bassix:
    ß29.253
    Ich dachte gestern spontan: cool, Fender macht jetzt auch einen Stachelrochen :-)
     
    KaleBASSe gefällt das.
  13. Ray Mahogany

    Ray Mahogany Thønderbrød

    Bassix:
    ß235.631
    Nu ja, MuMän macht Percys und 7ender nun Rays....ob die Welt dadurch bässer wird, darf bezweifelt werden ;-)
     
    Tornadone, Kong, Mudskipper und 2 anderen gefällt das.
  14. KaleBASSe

    KaleBASSe Well-Known Member

    Bassix:
    ß14.634
    Kreuz-Kontermination...:D

    Na ja, was soll 's. Vielleicht kommt ja Innovatives dabei heraus. Der G&L L1000/L2000 war ja auch schon so etwas wie eine kleine optische und technische Verschmelzung von Fender und MuMa.
     
  15. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß217.273
    Naja, technisch gibt es da ja wenig zu verschmelzen. Immerhin ist der Ray eine Weiterentwicklung des Jazzbasses. Und wenn ich jetzt dem Jazzbass eien MM-Tonabnehmer an der richtigen Stelle spendiere und dazu die passende Elektronik, wird das Ding zwangsläufig wie ein Ray klingen. das bisschen Unterschied in der Form wird man keinesfalls hören.
     
    33.Mai, f_luxus und Dad gefällt das.
  16. paleale24

    paleale24 Active Member

    Bassix:
    ß3.248
  17. Island

    Island Active Member

    Bassix:
    ß5.677
    Der Ray hat einen ganz anderen Hals mit viel mehr Holz, das wird man hören.
     
  18. d0cFunkenStein

    d0cFunkenStein Well-Known Member

    Bassix:
    ß9.140
    Jetzt gibt es neben dem Flea Jazz also auch einen Flea Jazz Active.
    Interessanter Bass, optisch finde ich ihn jedoch sehr langweilig und so gar nicht flealike.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2018
  19. bandchef

    bandchef Max 'Hyronimus' Meier

    Bassix:
    ß10.516
    Seit der Frusciante bei denen raus ist und der Klinghoffer drin, sieht nicht nur mehr Fleas Bass nicht mehr flealike aus... Leider.
     
  20. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß194.273
    Er spielte doch schon davor 18 Jahre lang Modulus Graphite in ähnlicher Konfiguration
     
    Michiagi gefällt das.

Diese Seite empfehlen