Frei E-Bass spielen

2bassX2012

New Member
Bassix
ß2
Hey Leute, habe mal ne Frage,
möchte gerne einfach so e-Bass spielen können, nicht die ganze Zeit von den Noten abhängig sein. Was muss ich dafür alles können und wie kann ich das üben? Schon im voraus danke für eure Antworten [:D]
 

Herr K

Active Member
Bassix
ß673
Willkommen hier im Forum.

Am besten du lernst schnell Noten und Theorie und ziehst dir ein paar gute Schulen rein. In ein oder zwei Jahren kannst du dann bei täglichem mehrstündigen Üben schon relativ frei von Noten spielen. Und du solltest dir auf jeden Fall einen guten Lehrer suchen und dort möglichst wöchentlich Unterricht nehmen.

Schöne Grüße,
K

PS: Wenn wir schon beim Thema sind, ich habe ein ähnliches Problem, ich möchte gerne französischer Schriftsteller werden, aber die Sprache icht lernen, kann mir jemand Tipps geben?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ray Mahogany

rude finger
Ich habe auch ohne Noten angefangen, mir hat ein Bass und Gitarre spielender Kumpel einfach mal grifftechnisch die Pentatonik beigebracht.
Nach Gefühl und Wellenschlag lief das mit einfachen Rock- und Bluesstücken schon ganz gut...
 

Rocket Chief

Member
Bassix
ß3
Am besten nach Gehör spielen. Einfach Lieder nachspielen und die Töne selber auf dem Bass suchen. Somit lernst du ohne Noten zu spielen und schulst auch noch dein Gehör.
 

punkschlumpf

Member
Bassix
ß629
kommt ein schüler zum basslehrer so heute machen wir die E-saite,...klappt auf anhieb,...die nächste woche die A-saite,...darauf die woche die D-saite,...in der nächsten woche ruft der schüler an,..."kann nich,...hab nen Gig!"


Verzeih mir den humor,...mein rat,...erstmal einfach spielen ist okay und wenn du ein bisschen groove und gehör hast kommt da schon viel bei rum,...ABER(!!!) irgendwann geht es nicht mehr ohne noten, theorie etc. du kannst dann auf dem bass dann zwar schöne läufe spielen aber könntest vielleicht noch geilere sachen wenn du wüsstest was dein gitarrist, keyboarder etc da grad harmonisch verzapft;-)
Schreib dich nicht ab,...lern noten!
 

bass_an

Member
Bassix
ß566
Zitat:Original erstellt von: punkschlumpf


ABER(!!!) irgendwann geht es nicht mehr ohne noten, theorie etc. du kannst dann auf dem bass dann zwar schöne läufe spielen aber könntest vielleicht noch geilere sachen wenn du wüsstest was dein gitarrist, keyboarder etc da grad harmonisch verzapft;-)
Schreib dich nicht ab,...lern noten!
ich grüße

bin ja auch einer von denen, die kau Notenkenntnisse hatten...fang grad erst so s weng damit an. Jedoch bin ich der Meinung, dass man durch Ausprobieren schon relativ weit kommt. Was genau willst du erreichen? Willst du Covern oder eigene Lieder spielen? Progressive Rock oder Doch lieber Ballermann? Je nach Musikausrichtung ist es mehr oder manchmal auch weniger wichtig Noten zu können. Ich bestreite einen gewissen Teil meines Einkommens mit Noten...also durchaus auch weit weg von nur im Proberaum rumdaddeln...dennoch weiss ich, dass dies auch ohne Noten geht. Der Vergleich mit dem Fremdsprachenlehrer ohne Lust auf Französischkenntnisse hinkt also sehr.

Ab einem gewissen Punkt können Notenkenntnisse sehr hilfreich sein - aber ob dies wirklich immer der Fall ist wage ich zu bezweifeln.

Lieben Gruß

Hasan
 

Herr K

Active Member
Bassix
ß673
Zitat:Original erstellt von: bass_an


Ab einem gewissen Punkt können Notenkenntnisse sehr hilfreich sein - aber ob dies wirklich immer der Fall ist wage ich zu bezweifeln.
Hilfreich müssen sie ja gar nicht sein. Aber sie sind küzer und beinhalten mehr Informationen als jede Tab.
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.622
Zitat:Original erstellt von: punkschlumpf

Verzeih mir den humor,...mein rat,...erstmal einfach spielen ist okay und wenn du ein bisschen groove und gehör hast kommt da schon viel bei rum,...ABER(!!!) irgendwann geht es nicht mehr ohne noten, theorie etc. du kannst dann auf dem bass dann zwar schöne läufe spielen aber könntest vielleicht noch geilere sachen wenn du wüsstest was dein gitarrist, keyboarder etc da grad harmonisch verzapft;-)
Schreib dich nicht ab,...lern noten!
Dafür muss man nicht Noten lesen können. Oder kann ich etwa nur aus Noten lernen, wie harmonische Zusammenhänge sind oder wie sich Akkorde anhören und wie ich sie arpeggioiere?! I don't think so.

Noten sind ein Hilfsmittel (ein gutes), mehr aber auch nicht.

Jazz ohne Noten: kein Problem. Man braucht höchstens ein Leadsheet [;-)]

Theorie ist ne andere Schublade, aber sie ist nicht notwendigerweise an Noten gekoppelt. Ohne Theorie bleibt man schnell irgendwo stecken, aber ohne Noten... komm ich schon gute 11 Jahre aus und habe sie bisher, lass mich überlegen... ich glaub drei Mal gebraucht.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß13.742
isch möschde misch in die gaffee mid die ondere frassose unter'alten, aber isch gann nisch schreibä...

wenn du dein griffbrett kennst und nach gehör spielen kannst, geht es dir wie dem französischen analphabeten im cafe. er wird die karte nicht lesen können, aber er kann trotzdem mit der kellnerin flirten oder sich mit den anderen dort unterhalten. und wenn er fragt, was der kaffee kostet, und die kellnerin sagt, das wären 2,50, dann ist alles klar.
du kannst in dem fall zur jamsession gehen, fragst welcher song und welche tonart und brezelst los. warum nicht? noten sind ein kommunikationsmittel von mehreren in der musik.

aber eben auch ein weit verbreitetes. viele bücher, die sich mit den höheren weihen der musik (harmonielehre, solieren, james jamerson...) beschäftigen, enthalten nur noten und keine tabs. da wäre es natürlich hilfreich, wenn man auch lesen und schreiben könnte, um besser sprechen zu lernen.

unglaublich, daß diese einsicht von jemandem kommt, der keine noten kann und auch nicht vor hat, sie in absehbarer zeit zu lernen...
 

Basstafarai

New Member
Bassix
ß240
Ich Spiel erst seit nem halben Jahr Bass und seit dem ich Spiel, spiel ich in ner Band (Learning by doing)..da wir eigene Lieder schreiben...ist der Kreativität keine Grenzen gesätzt! Da ich auch Gitarre Spiel hab ich die pentatonik drauf..und Noten muss ich auch immer von ner Griffbretttabelle abschauen..mittlerweile kann ich mir sie auch merken..wenn wir proben Spiel ich einfach mal nach Gefühl und Gehör los und irgendwann steht die bassline und ich schreibs mir auf das ich's nicht verplan ; )
Ins kalte Wasser geschmissen zu werden ist glaub ich die beste Motivation! Viele Lieder anhören...den Bass der Lieder runter drehen..den deines Basses aufdrehen und einfach mal Freestylen..dann kommt man schon n Stück weiter und entwickelt ein Gespür für den Bass! Ich hab alle basslines von unseren Liedern öftermals umgeschrieben, weil Woche für Woche immer was besseres zu Stande kam..ich glaub so kann mans auch recht gut und schnell lernen!
 

Nivi

New Member
Bassix
ß224
Was heißt eigentlich bei Euch: "Ich kann keine Noten" ?
Könnt ihr nicht vom Blatt spielen ? oder Wisst ihr nicht wo ein C auf dem Griffbrett liegt ? oder Wisst Ihr nicht wie eine 8tel oder 16tel aussieht ? oder vielleicht könnt ihr ja auch die Tonleiter nicht aufsagen und auf dem Bass spielen.
Ich habe "nur" etwas Probleme die Noten auf dem Blatt schnell zuordnen zu können. Das D auf der Mittellinie erkenn ich aber schon ;-). Kann ich jetzt keine Noten ?
LG Nivi
 

Herr K

Active Member
Bassix
ß673
Zitat:Original erstellt von: Nivi

Was heißt eigentlich bei Euch: "Ich kann keine Noten" ?
Könnt ihr nicht vom Blatt spielen ? oder Wisst ihr nicht wo ein C auf dem Griffbrett liegt ? oder Wisst Ihr nicht wie eine 8tel oder 16tel aussieht ? oder vielleicht könnt ihr ja auch die Tonleiter nicht aufsagen und auf dem Bass spielen.
Ich habe "nur" etwas Probleme die Noten auf dem Blatt schnell zuordnen zu können. Das D auf der Mittellinie erkenn ich aber schon ;-). Kann ich jetzt keine Noten ?
LG Nivi
Klar das ist so ne Sache. Wann kann ein Kind lesen? Wenn es die Buchstaben kennt? Und in 2 Minuten ein ganzes Wort entziffern kann?

Ich denke Vom-Blatt-Spiel ist eine ganz andere Herausforderung.
Notenlesen können würde ich da festsetzen, wenn man einigermaßen flüssig vom Blatt die Notennamen (in den gewöhnichen Lagen) SAGEN kann, ohne jede abzählen zu müssen.

Grüße,
K
 

sbassist

New Member
Bassix
ß4
denke eine der einfachsten übungen um dafür ein gespür zu bekommen ist wie schon mal gepostet wurde:

radio an bass runterdrehen
bass in die hand eigenen bass aufdrehen ;-)
dazuspielen und etwas probieren was man alles zu dem song der gerade läuft spielen kann.

grüße!
 

rabarvek

Ich basse, also bin ich
Bassix
ß10.857

Neben dem theoretischen Aspekt gibt es auch den spieltechnischen. Gerade am Anfang ist es wichtig, dass du dir keine technischen Unarten angewöhnst, die du später nur schwer wieder loswirst. Deshalb kann ich dir ein paar Lektionen bei einem guten Lehrer nur empfehlen.
Ganz ohne Noten und Theorie wird das dann zwar nicht ablaufen, aber auch kochen zu lernen geht leichter, wenn man ein Kochrezept lesen kann.

 
Zuletzt bearbeitet:

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß17.028
"Noten können" bedeutet für mich, zumindest die Noten am Griffbrett erkennen zu können, und zu wissen wie und wann man Dur/Moll zu spielen hat. Kenn genügend Beispiele, wo Bassisten eifrigst kleine Terzen zu Dur-Akkorden spielen, weil das so schön dubbig klingt (*schauder*)
 

Mr.Mingus

Well-Known Member
Bassix
ß12.798
Hau einfach eine deiner lieblings CDs rein und versuche irgendwie mitzuspielen. Irgendwann findest du schon die Tonart und kannst deine eigene kleine Line dazu spielen.
 
Oben Unten