Fretless Bass fretten ?

Catfish

Hauptsache es mumpft
Hallo
Da es ja möglich ist einem Bundbass die Gräten zu ziehen, möchte ich gerne wissen ob das auch andersrum funktioniert. Also auf einem Fretless Bass ein neues Griffbrett mit Bünden aufbringen zu lassen. Oder ist das zu Kostenintensiv ?
Bässte Grüße
Catfish
 

dumbopop

kann´s nicht lassen..
Bassix
ß32.394
warum soll das nicht funzen? bundschlitze reinmeißeln, bünde reinwerfen, neuen sattel, wegen der dann hochgelegten saitenlage und saitenreiter entsprechend hochdrehen. fettisch! :bier:

edit: achso, neues griffbrett brauchste nich.
 

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
Hello,

technisch gesehen ist das definitiv möglich, da bei einem "Fretless" im Regelfall das "Griffbrettholz" etwas dicker ist ( zumindest bei meinen Fretless ) und auch sehr hartes Holz verwendet wird.

Problematisch ist eher, so glaube ich, dass die Bünde bei einem "fertigen" Instrument exakt eingesägt werden müssen - was technisch schwierig sein könnte, da das Instrument ( als Gesamtheit, nicht nur der Hals ) fixiert werden müssen ( Ich habe ein Instrument mal nachträglich mit "leuchtenden" Sidedots versehen lassen, und der Instrumentenbauer sagte mir eben dieses ).

P.:-):bier:
 

4low

Über-Bayudankse
Öhm, wie jetzt - was, warum. Hast du einen "schönes" Instrument ohne "Gräten", hättest du es vielleicht dann lieber mit "Gräten" - oder so. "Sinn" oder "Sinnhaftigkeit" stehen nicht zur Diskussion. ...
...über Sinn diskutieren...? Hier bei Bassic...? Kann ich mir nicht vorstellen...
Mein Verdacht ist aber, dass er sich nen neuen Bass gekauft hat, und der klang dann irgendwie so seltsam... nach dem Austausch der Saiten, der Pickups, und der Gurtpins hat ihm dann ein netter Bassicer erklärt, dass es mit Bünden besser klünge...
 

Catfish

Hauptsache es mumpft
Nein ,so ist es nicht . Ist einfach nur so ein Hirngespinst. Ich habe ja einen Fretless . Aber im Netz gibt ein ein paar BB Bässe Fretless und ich hätte gerne einen gefretteten
 

beate

Bassteltante
Du benötigst eigentlich nur eine Feinsäge mit hinreichend dünnem Blatt, eine gute Schieblehre und einen an die Griffbrettwölbung einigermaßen angepassten Hartholzklotz als Führung für das Sägeblatt. Und natürlich Bundddraht, eine sehr feine Feile und einen Plastikhammer. (Es geht auch luxuriöser, insbesondere Bundierladen mit Führungsschlitzen in den richtigen Positionen - aber das ist so ungefähr die Minimalausstattung).

Dann musst Du natürlich genauestens arbeiten und dafür Sorge tragen, dass sich eventuelle Ungenauigkeiten bei einem Bund nicht auf den Rest der Bundierung auswirken.
 

Basseman3

Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.335
Da es in der grossen Regel deutlich mehr bundierte als bundlose Bässe gibt, erschliesst sich mir das Vorhaben auch nicht so richtig...es sei denn, Du hast es wirklich mit einer absoluten Fretless-Rarität zu tun (bevorzugt mit durchgehendem Hals)..., die Du ebenso absolut bundieren (lassen) möchtest. Sonst einfach warten, bis die bundierte Version auf dem (Gebraucht-)Markt auftaucht....
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß14.714
Aber im Netz gibt ein ein paar BB Bässe...
du meinst diese hässlichen yamaha bb? die gibt es doch grundsätzlich mit bünden. wart ein bischen, bis einer auf dem gebrauchtmarkt auftaucht. oder kauf nen neuen beim t oder was weiß ich wo.

selber bundieren ist ne arbeit, bei der man sehr genau und konzentriert arbeiten muß und spätestens beim abrichten der bünde würde ich wahnsinnig werden. deshalb ist das bei den profis auch nicht gerade billig. zudem darfst du auch noch einen neuen sattel einbauen, weil der garantiert zu tief gefeilt ist.
da du fragst, hast du keine ahnung und ohne ahnung sollte man diese arbeit nicht unbedingt angehen.
am ende kostet dich der gebrauchtkauf plus bundieren beim profi so viel wie ein neuer bb.
 
Oben Unten