Genz Benz Shuttle Max Rackwinkel?

4low

Über-Bayudankse
... ich bin ja nun seit letzter Woche stolzer Besitzer eines Genz Benz Shuttle Max 12.2... :stolz:
Geiles Teil für das ich auch noch eine Lücke in der Waffenkammer frei habe...

Nun würde ich den Amp gerne in mein 19' Liverack einbauen - die passenden Rackohren gab es mal als Zubehör... nachdem es Genz Benz aber nicht mehr gibt, sind die Rackohren halt leider auch kaum noch zu bekommen...

Am Bässten wäre natürlich, jemand hier hat einen Satz herumfliegen ind tauscht ihn mit mir gegen Geld...

Nachdem das aber recht unwahrscheinlich ist, wollte ich mal fragen, ob jemand von Euch eine geeignete Bastellösung umgesetzt hat...? Material (gibt es "Roh-Winkel" zu kaufen?), Worauf muss ich achten? Etc.

Ich weiss - alles kein Hexenwerk... aber warum immer das Rad neu erfinden?
 

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Hat der Gewindefüße? Ich dachte die sind geklebt...
Eigentlich sollte es Winkelrohlinge ohne weiteres im Eisenwarenladen geben. Viel Gewicht müssen die ja nicht abkönnen.
Schreib doch an anderer Stelle mal was zum shuttle. Ich finde die ja klanglich nach wie vor großartig....
 

4low

Über-Bayudankse
... der entsprechende Verkaufsthread ist hier: https://www.bassic.de/threads/verkauft-nach-nur-17-h-genz-benz-shuttlemax12-2.14857438/#post-16116410
... ich war der schnelle Käufer... allerdings auch kein Kunststück, weil Shadoga nur ein paar Autominuten von mir entfernt wohnt, und ich schon länger auf einen Shuttle scharf bin...
Ich hab den Amp am letzten Donnerstag dann gleich im Proberaum an einer FMC 1158EX und einer 1128EX ausprobiert... spontan geil! Die cleane Vorstufe macht schönen cleanen Druck, die Röhrenvorstufe röhrt gut, beide separat schon richtig gut brauchbar, im Mix unendlich viele Möglichkeiten... der EQ (die EQs) greift sinnvoll ein, und die Tone Shaping Presets sind auch brauchbar... aber ich werde wohl noch eine ganze Weile brauchen, um den Amp richtig zu verstehen...
Leider hab ich ihn im Proberaum stehen lassen, und diese Woche entfällt die Probe gigbedingt...
Ich werde den Amp mal über Weihnachten zuhause haben und wahrscheinlich werde ich ihn für die Coverband einsetzen, in der heute der Blue Sky seine Arbeit macht, und mir gleich so einige Bodentreter - Booster, Zerre, Filter (wir decken im Programm alles zwischen den 50s und heute ab) - einsparen, da ich alles in der Fussleiste habe)... mal schauen ob das aufgeht... und v.a. wie er mit der UNO Rock Deluxe und der Double Art klingt...

Irgendwie wird's mir nie langweilig...

Kann gar nicht sagen, ob die Gummifüsse geklebt sind, aber nächste Woche weiss ich es...
 

Tomfisch

Basst!
Bassix
ß17.432
Glückwunsch zum tollen Amp! Ich hab mir einen Tag zuvor einen M3 besorgt, sonst stünde das Teil auch bei mir auf dem "Speiseplan"... Bin neugierig auf ein kleines Review!
 

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß45.412
Ich hatte mir zuerst auch überlegt meinem SM9.2 ein Rack zu verpassen. Allerdings hätte ich mit einem Rack den Gewichtsvorteil ja wieder verschenkt. Daher habe ich mir stattdessen eine passende Transporttasche mit genügend Platz für Amp, Fussschalter und Kabel besorgt.

Der Preamp im SM ist schon eine Macht. Mit fällt da kaum etwas Vergleichbares ein. Zusammen mit meiner FMC1153HR ist das eine sehr flexible Kombination die nicht nur mit dem E-Bass, sondern auch mit EUB und Kontrabass hervorragend klingt.
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß21.072
Hat der Gewindefüße? Ich dachte die sind geklebt...
Eigentlich sollte es Winkelrohlinge ohne weiteres im Eisenwarenladen geben. Viel Gewicht müssen die ja nicht abkönnen.
Schreib doch an anderer Stelle mal was zum shuttle. Ich finde die ja klanglich nach wie vor großartig....



Also wenn ich das richtig sehe, dann sind das die geschraubten Standardfüße, mach das Bild mal groß.
 

Tomfisch

Basst!
Bassix
ß17.432
@cellkirk74 : Hatte am letzten Dienstag als Box im Proberaum nur Deine Craaft 213 zur Verfügung. Daher habe ich a) nicht laut gespielt und b) ist der Raum bekannterweise schwierig im Sound. Aber - soviel kann ich sagen - der M3 Teil klingt einfach geil und hat diese gewisse Präsenz, die ich bei Deinem M6 auch schon erfahren konnte. Ein durchsetzungsfähiger, dynamischer und runder Sound, der sich mit der spartanischen Klangregelung dennoch anpassen lässt. Den Mittenregler mag ich schon jetzt.... Checke das aber noch mal in laut und ausführlicher mit meinen Boxen daheim und bringe den Amp beim nächsten Treffen mit. Beim Minicheck daheim über die SAD kann ich nur sagen, dass der Amp auch wirklich laut kann und ordentlich Headroom hat. Der sollte für die meisten Anwendungsfälle reichen. Mesa-Watt sind wie Porsche PS - eben etwas kräftiger :-)
 

Willi960

Active Member
Bassix
ß5.293
Falls es noch aktuell ist: ich habe neulich (als vor einer guten Woche) noch ne Wanne für den Shuttle Max im Ebay gesehen. Mit dieser Wanne kann man den Amp direct auf ne Box schrauben uns somit eine Art "Combo" draus machen... das spart das verkabeln und da ich oft nur ne 1x12" mitnehm ware das auch ne Option.
Möchte ich nun doch nicht machen....also wers braucht....
Die Wanne last sich sicherlich auch in einer Rackschublade befestigen.

Außerdem finde ich es wie TheBass witzlos einen 4kg Amp in ein 10kg Case zu bauen. Ich hab mir auch die damals originale Tasche für den Shuttlemax besorgt, da past alles rein und schützt gut.
Sogar einen Sturz von der ca. 2m hohen Bühne (beim raufwuchten der Box mit Amp oben drauf) hat er ohne Beschädigung weggesteckt.....Glück gehabt
 

4low

Über-Bayudankse
Falls es noch aktuell ist: ich habe neulich (als vor einer guten Woche) noch ne Wanne für den Shuttle Max im Ebay gesehen. Mit dieser Wanne kann man den Amp direct auf ne Box schrauben uns somit eine Art "Combo" draus machen... das spart das verkabeln und da ich oft nur ne 1x12" mitnehm ware das auch ne Option.
Möchte ich nun doch nicht machen....also wers braucht....
Die Wanne last sich sicherlich auch in einer Rackschublade befestigen.

Außerdem finde ich es wie TheBass witzlos einen 4kg Amp in ein 10kg Case zu bauen. Ich hab mir auch die damals originale Tasche für den Shuttlemax besorgt, da past alles rein und schützt gut.
Sogar einen Sturz von der ca. 2m hohen Bühne (beim raufwuchten der Box mit Amp oben drauf) hat er ohne Beschädigung weggesteckt.....Glück gehabt
... der Amp ist in einem Rack verbaut - gemeinsam mit Funke, Tuner und Power Conditioner... der Gewichtsvorteil ist immer noch da - sonst würde das komplette Rack ja noch mehr wiegen, oder?
Deshalb macht die "Draufschraubwanne" auch keinen Sinn...
Ich hab jetzt die Lösung mit der Rackwanne umgesetzt... war ein wenig Fummelei, weil die Gummifüsse weder geschraubt noch geklebt, sondern geklemmt sind... und ich die Füsse entsprechend flacher kriegen musste...
Aber jetzt passts... Rackwinkel wären halt noch schicker... aldo wenn doch einer welche rumfliegen hat...?
 
Oben Unten