Genz Benz Streamliner 900 - Empfehlung für Vorstufenröhre V1

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß15.208
Liebe Basser-Gemeinde!

Gesamtlautstärke und Druck meines STM-900 haben sprübar nachgelassen, wenn ich eine andere Vorstufe über den Effect-Return einschleife dröhnt es wie eh und je - ein typisches Zeichen, dass ein Tausch der Vorstufenröhre der Gain-Stufe (V1) ansteht. Ich würde diese Gelegenheit gerne wahrnehmen um etwas am Charakter des Amps zu drehen. Besitzer des STM-900 kennen die sehr dominanten und breiten Bässe - die hätte ich gerne etwas dezenter und dafür definierter. Habt ihr Erfahrungen bzw. Empfehlungen für Röhren an dieser Position... 12AX7/ECC83 oder vielleicht auch 5751? Fette Zerre brauch ich nicht, die mach ich bei Bedarf mit meinem Valvedrive...

Danke schon mal für eure Tipps und viele Grüße,
chrisie
 

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß1.200
Sovtek 12AX7WA finde die nach wie vor gut... Vor allem was langlebigkeit anbelangt.
Ist vom Sound her auc eher schlank.
 

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß15.208
Danke, die Sovtek werd ich mal probieren - mit Nebengeräuschen hattest du keine Probleme? Hab mal aufgeschnappt, dass die Sovteks gerne dazu neigen, was besonders am Beginn der Signalkette unangenehm ist, weil sich's dann durch die gesamte Signalkette verstärkt...

Aus diesem Grund hab ich meinem EBS Valvedrive, den ich vor dem Input fahre auch vor einiger Zeit mit einer Mesa SPAX 12AX7 besetzt, was sich bisher auch gut bewährt hat - schöne Zerre und flüsterleise im Betrieb. Diese Röhre hab ich mir heute auch kurzerhand ausgeliehen und dem Streamliner testweise auf V1 verpasst - siehe da, bei Master 9 Uhr haut's den Nachbarn wieder aus den Socken - der Übeltäter ist also definitiv die serienmäßige JJ-Röhre an dieser Position (die beiden anderen sind übrigens von Ruby). Was mich wundert, weil ich den Amp neu gekauft habe und er noch nicht wirklich viele Stunden auf dem Buckel hat, da er mein Zweitgerät ist. Der Sound ist mit der Mesa SPAX deutlich trockener, selbst die fette H-Saite meines Lakland 55-94 und mein 57er AV Preci kommen sehr definiert und nicht mehr so schwammig rüber - soweit ist das sicher schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Etwas mehr Wärme im Ton könnt's vielleicht noch sein... bin dankbar für weitere Tipps und Erfahrungen!
 

disssa

Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Bassix
ß9.515
Den Sovteks wird gerne allerhand Negatives nachgesagt. Sie sind halt günstig und somit oftmals "Standard" ab Werk in vielen Amps vorhanden. Sooo schlecht sind sie aber nicht. Würde mich nicht wundern, wenn die genannte Mesa-gelabelte Spax auch eine Sovtek ist... ;-)
Um möglichst wenig Grundrauschen zu erreichen, sollte an V1 eine selektierte Röhre sitzen. Rauschen kann man auch verringern, wenn man eine Röhre mit etwas weniger Gain verwendet.

Ich meine mal gelesen zu haben, dass der Preamp des Streamliners so konzipiert ist, dass ein Röhrentausch gar nicht sooo viel Auswirkungen auf den Sound ausmacht... Quelle ungewiss...talkbass?
 

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß15.208
Ich hab mir die SPAX vor einigen Monaten unmittelbar vor einem Gig besorgt und hatte weder viel Zeit noch viel Auswahl - da bin ich mit der selektierten SPAX auf Nummer sicher gegangen, wohl wissentlich, dass man bei Mesa, genau wie bei Fender mindestens 100% Aufschlag für Marketing und Firmengeschichte bezahlt. Mesa hat in selbiger weder jemals eine Röhre noch einen Lautsprecher selbst gebaut... die kaufen durchschnittliche OEM-Ware zu, hauen 300% drauf und Deppen wie ich stehen schon Schlange ;-)...

Ich warte noch den ein oder anderen Tipp ab und werd mir dann mal 2-3 Röhrchen bestellen und probieren, die Sovtek wird sicher dabei sein. Der Defekt der JJ-Röhre kam naturgemäß schleichend, da war der Unterschied beim Tausch natürlich groß - eine neue JJ klingt sicher auch nicht schlecht.
 

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß15.208
Apropos: Ich hab gesehen, dass es von Sovtek auch eine 12AX7WB gibt, die extra rauscharm sein soll - Aufpreis 2 Euronen. Hast du die schon mal probiert?
 

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß1.200
Die JJ hatte ich mal, aber die ist ziemlich schnell in die Knie gegangen, die WB hatte ich noch nicht...
 

disssa

Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Bassix
ß9.515
Preampröhren halten eigentlich ewig. Es kann aber schon passieren, dass sie vorzeitig das zeitliche segnen. Das ist dann aber Hersteller-unabhängig.
JJs sind ganz gute "Alltags-Röhren", die eigentlich überall passen.

Der Sovtek WB sagt man nach, dass sie etwas mehr Gain als die WAs besitzen, ansonsten klanglich aber gleich sind. Ich höre da aber keinen Unterschied, ist vielleicht auch Schaltungs-abhängig...

Ich setze an V1 gerne selektierte Röhren von TAD ein (TAD labelt auch nur eingekaufte Röhren...), z.B. eine 7025
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß32.219
Also ich mach das immer so, ich schick den Jungs von TAD eine Mail vom Amp und wie der Sound sein soll und dann schicken die mir immer 2 - 3 Vorschläge für Röhren mit Beschreibung. Wichtig ist wirklich auf der Pos 1 eine selektierte Röhre zu haben, damit man kann Einstreuumgen bekommt. Ich war bisher immer sehr zufrieden mit der Vorauswahl von TAD.
 

Oben Unten