Gibson Grabber 1979, Closet Classic

noermaen

noermaen

Active Member
Bassix
ß2.381
Hallo Liebe Bassic-Gemeinde

Bin seit kurzem im Besitz eines Gibson Grabber von 1979. Habe ihn von einem sehr netten Mitglied von bassic.de abgekauft. Wollte euch die Trouvaille nicht vorenthalten, es handelt sich hier wirklich um einen Grabber in fast neuwertigem Zustand (deshalb nenn ich ihn "Closet Classic" [:D] , das gibt es so aber nicht!) und vielleicht hilft es mal jemandem, der sich über diese Modell informieren will.

Hier ein kleiner Clip, wo man den Bass sieht & hört (entschuldigt das lausige spiel, aber es geht hier ja um den Sound... )[8D]
http://www.youtube.com/watch?v=f6gnp_593HA

und, jaja, kein Bild, kein Bass - also hier [;-)]

http://www.flaesch.ch/n/gibson-grabber/body-close.jpg
http://www.flaesch.ch/n/gibson-grabber/body-close-2.jpg
http://www.flaesch.ch/n/gibson-grabber/body-side.jpg
http://www.flaesch.ch/n/gibson-grabber/head-front.jpg
http://www.flaesch.ch/n/gibson-grabber/head-back.jpg
http://www.flaesch.ch/n/gibson-grabber/body-back.jpg
http://www.flaesch.ch/n/gibson-grabber/body-back-2.jpg
http://www.flaesch.ch/n/gibson-grabber/body-back-3.jpg
http://www.flaesch.ch/n/gibson-grabber/neck-plate.jpg
http://www.flaesch.ch/n/gibson-grabber/pickplate.JPG
http://www.flaesch.ch/n/gibson-grabber/pickup.jpg
http://www.flaesch.ch/n/gibson-grabber/body-pickup-close.jpg
http://www.flaesch.ch/n/gibson-grabber/bridge.jpg
http://www.flaesch.ch/n/gibson-grabber/pickup-cover.jpg
http://www.flaesch.ch/n/gibson-grabber/string-through.jpg
http://www.flaesch.ch/n/gibson-grabber/neck02.jpg
http://www.flaesch.ch/n/gibson-grabber/neck01.jpg
http://www.flaesch.ch/n/gibson-grabber/neck03.jpg
http://www.flaesch.ch/n/gibson-grabber/neck04.jpg
http://www.flaesch.ch/n/gibson-grabber/neck05.jpg
http://www.flaesch.ch/n/gibson-grabber/neck07.jpg
http://www.flaesch.ch/n/gibson-grabber/neck-back.jpg
 
Tomtom

Tomtom

p e a c e
Cooles Teil, Neid. Klingt gut, wie er soll, gibsonesk halt.
Glückwunsch. [:-P]

Edith meint: diese PU Verschieberei ist doch ein viel zu wenig, von anderen Herstellern, übernommenes Feature.
 
Zuletzt bearbeitet:
noermaen

noermaen

Active Member
Bassix
ß2.381
Zitat:und ich bin kein vintage fanatiker
ich auch nicht - aber als ich den typ von oceansize mit einem solchen teil sah (ist eine sehr "moderne" postrockband) hab ich mich einfach in den sound verliebt.

Zitat:diese PU Verschieberei ist doch ein viel zu wenig, von anderen Herstellern, übernommenes Feature.
hab ich mir auch gedacht. ich glaube zwar nicht, dass ich die ganze zeit diesen pickup verschieben werde, aber: um den sound für fingerpicking (dann für mich eher stegposition) oder fürs plek-spiel (dann eher Richtung Hals, um die Bässe ein wenig auszugleichen) ist wirklich ein sinnvolles feauture. und die idee ist ja sehr simpel.
an einer big muff röhrt das ding gewaltig, aber immer sehr definiert - ich bin hin und weg. :-)
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Von 1979? Der Bass schaut ja aus wie neu!!

Da hat jemand wirklich Acht gegeben!

Viel Spass mit dem Teil!!
 
noermaen

noermaen

Active Member
Bassix
ß2.381
Zitat:Von 1979? Der Bass schaut ja aus wie neu!!
yep, original von 1979, 33 Jahre alt, verrückt...
Seriennummer kann übrigens hier gut entschlüsselt werden: http://www.guitarmaniacs.de/html/misc/serial.shtml
Deshalb nenn ich ihn "closet classic" :-) Der Verkäufer hat den Bass damals neu gekauft und dann nicht lange gespielt, da er auf einen
5-Saiter umgestiegen ist -> da lag dann der Bass lange in seinem Case. Deshalb vielleicht auch die roten Verfärbungen an der Rückseite des Bodys.

Die Saitenlage war etwas übel als ich ihn bekam, der Halsspann-Stab lief zum Glück butterweich - etwas nachgezogen, jetzt ist schon viel besser. Bin mir am überlegen, die Brücke (die ist wirklich billig) durch eine gescheite zu ersetzen. Das Bridge-Cover ist auch nicht so meins. Mal sehen.

Ich habe sehr sehr lange genau einen solchen gesucht, fast einen aus den USA importiert, gerade in der Schweiz sieht man die eigentlich gar nie, und dann läuft mir der über den Weg, 2 Stunden von mir - verrückt...
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Das mit der Brücke würde ich mir wg. Werterhalt noch mal überlegen. Tauschste die aus, ist's bei dem Alter schon eine ganz entscheidende 'Verbastelung'!
Falls Du das tatsächlich tun willst, solltest Du versuchen, eine Brücke zu bekommen, die dieselben Positionen für die Befestigungssschrauben hat, dann kannst Du bei einem evtl. Wiederverkauf den Bass als Original verkaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Semigradler

Semigradler

ja mei
Bassix
ß7.546
Hi noermaen,

Sag mal war der die letzten 30 Jahre in einem Bass-Sarkophag? Herzlichen Glückwunsch! Der klingt echt super. Der veschiebbare Pickup ist auch cool. Seltsam, dass die Idee wieder untergegangen ist. Ich habe das Video nochmal angesehen und jetzt ist mir aufgefallen was stört. Die Brille passt nicht zum Bass. Da muss ein 1979 Großröhrenfernseher her (sh. Robert Lemke bei "Was bin ich").
 
noermaen

noermaen

Active Member
Bassix
ß2.381
Zitat: Das mit der Brücke würde ich mir wg. Werterhalt noch mal überlegen. Tauschste die aus, ist's bei dem Alter schon eine ganz entscheidende 'Verbastelung'!
Absolut einverstanden. Ich würde die alte natürlich behalten und den Austausch sicher so machen, dass ich die alte bei Bedarf auch wieder montieren kann. Aber: Ich habe nicht vor das Ding als Wertanlage zu behandeln, sondern v. a. um ihn zu spielen - und ich kann mir gut vorstellen, dass eine gscheite moderne Brücke den Bass einfach noch besser macht.

Zitat:Sag mal war der die letzten 30 Jahre in einem Bass-Sarkophag?
sozusagen, ja - er lag einfach im Koffer, unbenutzt. Verrückt, habe solche Geschichten immer nur gehört, konnte sie aber nicht so recht glauben - und jetzt der.

Zitat:Die Brille passt nicht zum Bass. Da muss ein 1979 Großröhrenfernseher her (sh. Robert Lemke bei "Was bin ich").
[:D]
 
Zuletzt bearbeitet:
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Zitat:Original erstellt von: noermaen

Zitat: Das mit der Brücke würde ich mir wg. Werterhalt noch mal überlegen. Tauschste die aus, ist's bei dem Alter schon eine ganz entscheidende 'Verbastelung'!
Absolut einverstanden. Ich würde die alte natürlich behalten und den Austausch sicher so machen, dass ich die alte bei Bedarf auch wieder montieren kann. Aber: Ich habe nicht vor das Ding als Wertanlage zu behandeln, sondern v. a. um ihn zu spielen - ...
Kann ich verstehen, würde so'n Teil auch lieber spielen, als damit zu spekulieren! Aber mir persönlich würde es auch ziemlich Schmerzen bereiten, da noch'n Loch reinzubohren... [xx(]
Zitat:
Zitat:Die Brille passt nicht zum Bass. Da muss ein 1979 Großröhrenfernseher her (sh. Robert Lemke bei "Was bin ich").
[:D]
Zum Thema Brille: +1 [:D]
 
Zuletzt bearbeitet:
jazzmattezz

jazzmattezz

Well-Known Member
Bassix
ß71.372
schöner bass! glückwunsch! ...aber 'verbastel' ihn nicht! [;-)]
wozu brauchst du ne neue bridge?
die die drauf ist funktioniert doch und der bass klingt so wie er ist gut.

ich hatte auch mal einen gibson rd bass ungefähr aus der zeit.
toller bass, toller sound - nur leider etwas unhandlich und schwer.
was wiegt der grabber in etwa?
 
BassTart

BassTart

verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank
Bassix
ß46.508
Schickes Teil! :-)
Mach doch mal das Cover von der Brücke weg und miß die Abstände der Verschraubungen. Mit etwas Glück (oder viel) sind die Abstände die gleichen wie bei den std-3 oder 3-Point-Brücken der SGs/ RDs/ Thunderbirds. Dann gäbe es Rihplääßment-Brücken von Hipshot "that fit the original hole pattern", wie der Franzoos so sagt.
Wenns was nützt könnte ich mein Vögelchen diesbezüglich mal vermessen.
 
noermaen

noermaen

Active Member
Bassix
ß2.381
ich glaube kaum dass die 3-Punkt-Brücken von den Thunderbirds gehen, die grabber brücken sehen schon komplett anderst aus:
http://www.flyguitars.com/graphics/1975-Grabber-9.jpg
Ist wirklich eine der "billigsten" Brücke, die ich je gesehen habe - da hat man also schon sehr gespart...

Ich denke wenn dann eine Hipshot Type A Brücke, gemäss dem TB-Thread hier: http://www.talkbass.com/forum/f18/hipshot-bridge-grabber-899632/
Es scheint aber keine Brücke zu geben, die dem Stringspacing des Grabbers genau entspricht - da wär dann ein Kompromiss angesagt - nja, mal sehen...
Aber danke für die Rückmeldungen.


EDIT:
Sieh an, hier (http://www.talkbass.com/forum/f18/hipshot-bridge-grabber-899632/) ist zu lesen:

Zitat:Just as a heads up to all you hurting G-3 and Grabber owners who need a new bridge and are having the same spacing troubles that I was.

I just got off the phone with Josh Borisoff at Hipshot and asked him what he suggested. He said ".708 string spacing is no problem" and that "custom work is our bread and butter." So I have a custom A hipshot coming my way for the same prices listed on their website.

Talk about customer service. Very excited to get a proper bridge on this girl for the first time.
 
Zuletzt bearbeitet:
jazzmattezz

jazzmattezz

Well-Known Member
Bassix
ß71.372
Zitat:ich glaube kaum dass die 3-Punkt-Brücken von den Thunderbirds gehen, die grabber brücken sehen schon komplett anderst aus:
http://www.flyguitars.com/graphics/1975-Grabber-9.jpg
Ist wirklich eine der "billigsten" Brücke, die ich je gesehen habe - da hat man also schon sehr gespart...
die fender blechwinkel sind noch billiger und bringen genau die funktion und den sound den man braucht..
naja.. wenn du unbedingt basteln willst, dann bastelst du halt..
aber die originale bridge behälst du, ne?
 
noermaen

noermaen

Active Member
Bassix
ß2.381
Zitat:die fender blechwinkel sind noch billiger und bringen genau die funktion und den sound den man braucht..
ich bin auch kein fan von diesen klassischen fender bleckwinkeln. ich bin froh hat fender bei den 2012er Standart Modellen endlich ne gscheite Brücke verbaut. Aber ok, wenns soundlich für jemanden passt - fürs Sustain helfen diese alten Brücken eher nicht, würde ich jetzt behaupten.

Das Problem von diesen Gibson Brücken ist v. a. der: Wenn man die Abdeckung entfernt (mich stört sie,) kann man die Hand fürs Plek-Spiel unmöglich auf die Brücke legen (ich mache das halt gerne), weil die Schrauben einfach nur lang und scharf sind. Echt gefährlich.

Zitat:aber die originale bridge behälst du, ne?
auf jeden Fall. ich hab mich ja noch nicht entschieden, ob ich den Umbau mache. Es wären nur 2 kleine zusätzliche Löcher, die man ja nicht mehr sehen würde, wenn man die originale Brücke wieder zurücksetzt. Also keine grosse "Bastelei". Mal sehen. Ihr habt ja schon recht - er klingt so schon sehr gut, also warum Original - Zustand verändern - kann man auch argumentieren.
 
jazzmattezz

jazzmattezz

Well-Known Member
Bassix
ß71.372
Zitat:Das Problem von diesen Gibson Brücken ist v. a. der: Wenn man die Abdeckung entfernt (mich stört sie,) kann man die Hand fürs Plek-Spiel unmöglich auf die Brücke legen (ich mache das halt gerne), weil die Schrauben einfach nur lang und scharf sind. Echt gefährlich.
da hast du natürlich recht. das ist mir bei meinem 71er preci auch so ergangen.
ich hab die abdeckung wieder draufgemacht und nach einer kurzen eingewöhnung liegt die hand dort jetzt sehr komfortabel. [:D]
 
noermaen

noermaen

Active Member
Bassix
ß2.381
Zitat:ich hab die abdeckung wieder draufgemacht und nach einer kurzen eingewöhnung liegt die hand dort jetzt sehr komfortabel.
ja, ich gewöhne mich auch immer mehr an die abdeckung, für die Hand ist sie eigentlich sehr bequem, man muss sich nur daran gewöhnen dass die Hand etwas "hoch" liegt. Wahrscheinlich bringe ich es wirklich nicht übers Herz, das Ding zu verbasteln, ich meine er ist in einem so guten Originalzustand, ich wäre wirklich blöde würde ich das ändern. Aber für solche "Spleens" ist das Forum ja da, um die Leute vor solchen Dingen abzuhalten. :-)

mmmhhh, ja einen 70er Preci ist auch ganz hoch im Kurs - ein Preci fehlt definitiv noch in meinem Haushalt.
 
jazzmattezz

jazzmattezz

Well-Known Member
Bassix
ß71.372
wobei ich finde, dass der grabber ein wenig wie ein preci klingt...
auf jeden fall hat er einen schönen warmen holzigen ton. finde ich sehr schön.
denke, dass er sich auch in einer band gut durchsetzen wird.
der gibson rd war auch schön holzig vom klang her.
schade, dass er so schwer war.. ich hätte ihn aber trotzdem behalten sollen.
er war auch sehr gut zu bespielen. man merkt schon, dass gibson schon damals ne menge erfahrung im instrumentenbau hatte..
 
noermaen

noermaen

Active Member
Bassix
ß2.381
Zitat:wobei ich finde, dass der grabber ein wenig wie ein preci klingt...
ja, absolut einverstanden. ich mag v. a. dieses "drahtige" - das setzt sich wirklch gut durch, und ist mit einer Zerre sehr drückend.
Ja, kein Leichtgewicht - aber ich finde es hält sich im Rahmen. Mein Stringray ist nicht wirklich viel leichter. Man gewöhnt sich daran, und ich bin auch noch nicht unbedingt 40ig... :-)

Als Beispiel, Eddie Breckenridge von Thrice hat mich schon sehr inspiriert, in diesem clip hört man diesen typisch rockigen Grabber - finde das einfach Knüller:
http://www.youtube.com/watch?v=3GAlX1snReA


 
 

Oben Unten