Griffbrett schwarz färben

deathnotes

deathnotes

Well-Known Member
Bassix
ß41.386
Du wirst halt den Preis eines Custom-Basses bezahlen müsen. Bei jemendem, der sowas nebenberuflich macht, vielleicht etwas weniger als bei einem Profi.
der dude hast es alleine hinbekommen.



hat sogar für den ural-bass einen neuen hals hinbekommen.

wahnsinn. klingt am ende richtig gut, finde ich gut.

 
Der Steff

Der Steff

Der 45-Einhalbte
Bassix
ß66.914
Also wenn ich mir schon die Mühe mache, einen Hals komplett anzufertigen, dann achte ich aber auch darauf, das die Kopfplatte einen vernünftigen Winkel hat !

Wenn ich sehe wie die Wäscheleinen über den Sattel zu den Mechanicken laufen, bekomm ich unkontrolliertes Augenrollen :rolleyes::O!

Wie sollen denn die Saiten einen vernünftigen Druck auf den Sattel ausüben, wenn sie gerade mal so eben drüber laufen?

Wenn Hälse in Großserien produziert werden und der Buchhalter den Kopfwinkel festlegt,
dann versteh ich das, auch wenn’s Blödsinn ist, aber wenn ich ein Einzelstück für mich anfertige dann sollte etwas mehr Holzabfall drin sein........oder man muss die Kopfplatte ansetzen, was mehr Arbeit bedeutet.
 
deathnotes

deathnotes

Well-Known Member
Bassix
ß41.386
Also wenn ich mir schon die Mühe mache, einen Hals komplett anzufertigen, dann achte ich aber auch darauf, das die Kopfplatte einen vernünftigen Winkel hat !

Wenn ich sehe wie die Wäscheleinen über den Sattel zu den Mechanicken laufen, bekomm ich unkontrolliertes Augenrollen :rolleyes::O!

Wie sollen denn die Saiten einen vernünftigen Druck auf den Sattel ausüben, wenn sie gerade mal so eben drüber laufen?

Wenn Hälse in Großserien produziert werden und der Buchhalter den Kopfwinkel festlegt,
dann versteh ich das, auch wenn’s Blödsinn ist, aber wenn ich ein Einzelstück für mich anfertige dann sollte etwas mehr Holzabfall drin sein........oder man muss die Kopfplatte ansetzen, was mehr Arbeit bedeutet.
Bin da kein Experte für Halswinkel.

bewundere nur wie die anderen, die nicht so viel Geld haben, was bauen.

Ich würde mir Schablonen kaufen und versuchen so viel wie möglich am Original zu orientieren.

die Stormbender vom Devin Townsend hat auch keinen steilen Winkel. Damit der Kopf nicht abbricht, falls das Teil mal fällt.


Auf meine Preisanfrage für genauso eine Gitarre kamen 10.000€ Stunden raus.

Wäre auch ein sehr schöner Bass-Body. Finde ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
tofi1

tofi1

Lieber spät mittem Bass anfangen als garnich!
Du wirst halt den Preis eines Custom-Basses bezahlen müsen. Bei jemendem, der sowas nebenberuflich macht, vielleicht etwas weniger als bei einem Profi.
Es ist ja nicht nur das Fräsen.
Den Hauptteil der Arbeit macht ja der grosse Rest aus.
So aus eigener mitwirkender Erfahrung bei zweimal "Build your bass" bei BassLine in Krefeld.
Und die Stunden läppern sich.

Edit sacht noch: Du kannst dir auch nur einen Hals machen lassen, falls du den Korpus schon hast.
 
Zuletzt bearbeitet:
deathnotes

deathnotes

Well-Known Member
Bassix
ß41.386
Es ist ja nicht nur das Fräsen.
Den Hauptteil der Arbeit macht ja der grosse Rest aus.
So aus eigener mitwirkender Erfahrung bei zweimal "Build your bass" bei BassLine in Krefeld.
Und die Stunden läppern sich.

Edit sacht noch: Du kannst dir auch nur einen Hals machen lassen, falls du den Korpus schon hast.
Da hast du recht. Ist sehr zeitintensiv.
 
claudio

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß71.244
Ciao @deathnotes

ich könnte noch Rocklite Ebano in den Ring werfen. Die stellen Surrogate für Griffbrettholz her, ohne tropische Harthölzer hernehmen zu müssen. Umweltfreundlich hergestellt, nicht ganz billig aber qualitativ sehr gut. Ich habe auf meiner Fretless Archtop dieses Surrogat an Stelle von Ebenholz und bin sehr zufrieden damit. Anfangs war es ein wenig gräulich Schwarz, hat jetzt aber nachgedunkelt und ist Tiefschwarz wie schönes Ebenholz.

Gruss
claudio
 
 

Oben Unten