Guitar Pro 7 Erfahrungen?


Groovy McBass
Groovy McBass
stolzer Papa!
Beiträge
864
Ort
DE
Bassix
ß17.137
Hallo Leute,

ich nutze seit einigen Jahren Guitar Pro 6 vornehmlich, um Tabs aus dem Internet "abzuspielen" und diverse Licks "rauszusehen".
Selten notiere ich auch selbst etwas. Da meine Notenkenntnisse eher rudimentär sind, dauert das ziemlich lang. Das ist aber nebensächlich.
Jetzt gibt es das Upgrade auf die Version 7 und für frühere Nutzer zum günstigeren Preis.
Ich bin nun also am Überlegen, ob sich das Upgrade lohnt oder ob ich es lassen soll.
Wie findet ihr die neue Version im Vergleich zur alten?
Was hat es mit der Möglichkeit auf sich, sein Instrument anzuschließen? Kann das Programm in Echtzeit transkribieren oder wie muss ich das Verstehen? :confused:
Welche Interfaces werden da unterstützt? Z.B. auch mein Line 6 GX?

Ich bin dankbar für alle Antworten. :hat:
Grüße!
 
Ens
Ens
esh-Enthusiast
Beiträge
4.899
Ort
Wetzlar
Bassix
ß266.596
Hallo Leute,

Was hat es mit der Möglichkeit auf sich, sein Instrument anzuschließen? Kann das Programm in Echtzeit transkribieren oder wie muss ich das Verstehen? :confused:

Das wäre zu schön :D
Nein man kann das neue Guitar Pro als "Effektgerät" benutzen. DU kannst einen Song laden und die Effekte die dort beispielsweise auf der Gitarrenspur liegen direkt für dein angeschlossenes Instrument nutzen.....quasi ala "Axe-FX" keine Ahnung ob das was taugt.


Welche Interfaces werden da unterstützt? Z.B. auch mein Line 6 GX?


Wichtig ist nur ob dein Interface im Windows richtig erkennt und installiert wurde.
Dann fungiert es ja als Aufnahme-/Wiedergabequelle und kann als solches (wenn benötigt) vom GP7 als solche abgerufen werden.
Also sollte auch das Line 6 GX funktionieren :-)
 
Groovy McBass
Groovy McBass
stolzer Papa!
Beiträge
864
Ort
DE
Bassix
ß17.137
Das wäre zu schön :D
Nein man kann das neue Guitar Pro als "Effektgerät" benutzen. DU kannst einen Song laden und die Effekte die dort beispielsweise auf der Gitarrenspur liegen direkt für dein angeschlossenes Instrument nutzen.....quasi ala "Axe-FX" keine Ahnung ob das was taugt.
Ok, das ist schon mal sehr hilfreich. Nutzt du das Programm auch? Gibt es sonst einen Mehrwert zu GP6?
 
Ens
Ens
esh-Enthusiast
Beiträge
4.899
Ort
Wetzlar
Bassix
ß266.596
Nein, aber ich kenne zwei Leute die GP7 benutzen. Sieht halt moderner aus...ob man es unbedingt braucht, wage ich zu bezweifeln :-)
Mehrwert kommt auf die Art an wie man GP nutzt finde ich. Aus meiner Sicht nicht.

Wir komponieren unsere Songs mit GP....aber wir nutzen sogar noch GP5.
Die RSE klingen meines Erachtens nach so oder so grausam und robotisch....die "Human Element" Option ist totaler Humbug, also reichen die MIDI-Sounds vollkommen aus. Man hört´s ja dann eh richtig beim Proben/Üben :-)
 
Groovy McBass
Groovy McBass
stolzer Papa!
Beiträge
864
Ort
DE
Bassix
ß17.137
Nun gut, dann bleibe ich mal bei GP6. Zumindest bis die ersten Dateien im neuen Format auftauchen, welche ich dann öffnen möchte.

Danke und viele Grüße! :bier:
 
G
Gast72603
Gesperrter User
Beiträge
861
Bassix
ß8.722
Hatte mir gestern das upgrade auf 7 gekauft.
Wirkt auf dem ersten Blick etwas aufgeräumter und übersichtlicher als GP6, Laptopfreundlicher. kommt mir entgegen.
Mit den Details, habe ich mich noch nicht befasst.
Bekome beim Unterricht alle Hausaufgaben im *.gbx Format und nutze allein deshalb schon das Programm sehr häufig, für mich Grund genug zum upgraden, ein must have ist es aber anscheinend echt nicht.
 
Atlas
Atlas
The one and only
Beiträge
1.157
Ort
DE
Bassix
ß19.705
Ich gebe GP5 erst auf, wenn man es mir aus meinen kalten toten Händen reißt. :D
GP6 hatte ich mir extra für die Prog Band gekauft, da die dort alles drin notiert hatten. Das einzige, was ich gemacht habe ist Datei - Export - GP5. Das wars. :stolz:
 
W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Beiträge
5.745
Lösungen
3
Bassix
ß66.727
Wie das aussieht und wie sich das anhört, ist mir recht egal.
Kann GP7 vernünftig transponieren? Also kann man das Instrument umstimmen, OHNE daß das Programm die ganzen Töne löscht, die nicht mehr auf die Originalsaite passen? Verschiebt es diese automatsich auf die nächsttiefere Saite? Das ist ein so grundzdämlicher Bug, daß ich ihn für eine Version 6.x für totale Frechheit halte.
Kann das Programm jetzt endlich vernünftig MIDI-Files, vor allem Drums importieren? Nen MIDI-Raster-Drumeditor wie bei 'ner DAW hat das immer noch nicht, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Gast72603
Gesperrter User
Beiträge
861
Bassix
ß8.722
Wie das aussieht und wie sich das anhört, ist mir recht egal.
Kann GP7 vernünftig transponieren? Also kann man das Instrument umstimmen, hauptsächlich runterstimmen, OHNE daß das Programm die ganzen Töne löscht, die nicht mehr auf die Originalsaite passen? Verschiebt es diese automatsich auf die nächsttiefere Saite? Das ist ein so grundzdämlicher Bug, daß ich ihn für eine Version 6.x für totale Frechheit halte.

Schaut nicht gut aus


Nen MIDI-Raster-Drumeditor wie bei 'ner DAW hat das immer noch nicht, oder?
Nein, hatte auch gehofft da tut sich was
Drums sind eh so ne Sache, in Reaper gibt es nur einen poppeligen Pattern-Sequenzer als Plug in, Cubase hat einen richtig guten, läuft aber nicht mehr auf meinen XP-Musikrechner ist mir ansonsten eh zu teuer und überladen, Tux-Guitar hat einen brauchbaren der frisst leider nur Soundfonts. Hydrogen ist gut / kann aber nur Midi Export. Geist ist klasse aber der Sequenzer ein Witz.

Bei Ios schaut es etwas besser aus. Caustic ist hässlich aber intuitiv / Drums haben feste nicht GM-kompatibele Notenzuordnungen.
Genome ist ok.
Mal schauen was Beatmaker 3 demnächst hergibt, freue mich drauf
http://intua.net/

Hardware: Akai Mpc-1000 mit JJos ein Traum die Pads und die Verarbeitung wie bei fast allen Kisten ein Albtraum.
Gute Hardware. Vestax Pad-One leider nur ein Controller
Roland R-70 kann leider keine verschiedene Pads Zuordnungen abspeichern, Midi export nur mit Kabel / Midi Sync

und wenn ich schon am rumaulen bin: Eine Begleitautomatik (Tascam Guitar-Trainers - Roland Cubes usw.) ist kein Drumcomputer
 
Zuletzt bearbeitet:
W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Beiträge
5.745
Lösungen
3
Bassix
ß66.727
Au kacke, das Video ist ja schlimm, was haben die denn die letzten sechs Jahre getrieben ???
 
Groovy McBass
Groovy McBass
stolzer Papa!
Beiträge
864
Ort
DE
Bassix
ß17.137
Wie das aussieht und wie sich das anhört, ist mir recht egal.
Kann GP7 vernünftig transponieren? Also kann man das Instrument umstimmen, OHNE daß das Programm die ganzen Töne löscht, die nicht mehr auf die Originalsaite passen? Verschiebt es diese automatsich auf die nächsttiefere Saite? Das ist ein so grundzdämlicher Bug, daß ich ihn für eine Version 6.x für totale Frechheit halte.
Kann das Programm jetzt endlich vernünftig MIDI-Files, vor allem Drums importieren? Nen MIDI-Raster-Drumeditor wie bei 'ner DAW hat das immer noch nicht, oder?
Gut, dass du es ansprichst. Darüber bin ich auch immer mal wieder gestolpert. Vorgestern erst wieder... Das ist wirklich dämlich, dass dann das halbe Sheet mit Pausen besetzt wird, die man dann alle manuell ersetzen darf, wenn man denn will. :W
 

W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Beiträge
5.745
Lösungen
3
Bassix
ß66.727
Na, ich hab das dann immer mit hin- und herkopieren geregelt.
Wenn z.B. das Original ein 4-Saiter ist, den man umstimmen will, erstellt man eine 5-Saiter-Spur und kopiert alle Noten auf diese.
Dann schiebt man alle Noten eine Saite tiefer, somit sind auf allen Saiten die Bünde 0-4 leer.
Somit verschwinden keine Töne, wenn man danach dann umstimmt.
Dann tut man alle Noten wieder eine Saite höher verschieben und kopiert den ganzen Rotz in eine neue 4er-Basspur mit der neuen Stimmung.
SYSTEM GEFICKT !!!

edit: Man muß natürlich zwischendrin händisch nochmal ran und die Töne auf den Saiten verschieben, weil die Fingersätze für die neue Stimmung Murks sind, aber es gehen keine Töne verloren.
 
Zuletzt bearbeitet:
W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Beiträge
5.745
Lösungen
3
Bassix
ß66.727
Ich mache mit GP zwei Sachen. Ich lad mir Zeugs runter, das ich mitspielen will, dazu muß ich das oft umstimmen, das ist nervig.
Dann halt Bandsongs archivieren, weniger für uns als für Aushilfen. Die Drums sind in Cubase programmiert, Bass teilweise auch. Bei Triolen, punktierten Noten und ähnlich seltenen Vorkommnissen gibt es Probleme, aber ansonsten geht der MIDI-Bass schon gut rüber. Drums hingegen NULL. Ich als Perfektionist hätte ja auch gerne die Drums im GP-Projekt, aber das ist so'ne ätzende Scheiße, das wird in diesem Leben nix mehr.
 
G
Gast72603
Gesperrter User
Beiträge
861
Bassix
ß8.722
Der Tipp mit dem runterstimmen ist super!! darüber hatte ich mich auch schon geärgert, dachte da bisher ich mache irgentwas falsch, mit leeren "Notenblatt" beginnent dann nochmal alles neu abgeschrieben...

Hattest Du nicht irgentwo mal geschrieben das Du Deine Drums mit EZ-Drummer programmierst?, falls ja, hatte mal zufällig im Netz, müsste Souceforge gewesen sein ein Tool gesehen das Midifiles von EZ-Drummer in GM Midi umwandelt.
Mit GM kommt GP grob klar.

Nehme selber für so Sachen meistens das Prg MidiEditor
http://midieditor.sourceforge.net/
Nicht wirklich komfortabel aber für den Zweck oft schneller als eine ausgwachsene DAW
 
Zuletzt bearbeitet:
Groovy McBass
Groovy McBass
stolzer Papa!
Beiträge
864
Ort
DE
Bassix
ß17.137
Na, ich hab das dann immer mit hin- und herkopieren geregelt.
Wenn z.B. das Original ein 4-Saiter ist, den man umstimmen will, erstellt man eine 5-Saiter-Spur und kopiert alle Noten auf diese.
Dann schiebt man alle Noten eine Saite tiefer, somit sind auf allen Saiten die Bünde 0-4 leer.
Somit verschwinden keine Töne, wenn man danach dann umstimmt.
Dann tut man alle Noten wieder eine Saite höher verschieben und kopiert den ganzen Rotz in eine neue 4er-Basspur mit der neuen Stimmung.
SYSTEM GEFICKT !!!

edit: Man muß natürlich zwischendrin händisch nochmal ran und die Töne auf den Saiten verschieben, weil die Fingersätze für die neue Stimmung Murks sind, aber es gehen keine Töne verloren.
Klingt ganz schön aufwändig... Kann man denn ohne Weiteres alle Noten auf die nächsttiefere Saite schieben? Habe das noch nie versucht.
 
W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Beiträge
5.745
Lösungen
3
Bassix
ß66.727
Hattest Du nicht irgentwo mal geschrieben das Du Deine Drums mit EZ-Drummer programmierst?, falls ja, hatte mal zufällig im Netz, müsste Souceforge gewesen sein ein Tool gesehen das Midifiles von EZ-Drummer in GM Midi umwandelt.
Mit GM kommt GP grob klar.
Programmiert wird direkt im Cubase-Editor, aber wenn man das in EZ reinkriegt und das dann besser expotiert bekommt? Sach ich dann mal dem Drummer, daß der das mal machen soll, danke!
Kann man denn ohne Weiteres alle Noten auf die nächsttiefere Saite schieben? Habe das noch nie versucht.
Die Noten jeweils eine Saite höher oder runter macht man mit Alt+Cursor hoch/runter. Und das nicht nur mit einer einzelnen, sondern mit allen markierten und wenn man alle markiert geht das.
 
W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Beiträge
5.745
Lösungen
3
Bassix
ß66.727
Der Vollständigkeit halber, er findet es doch gut, weil die Notation etwas besser aussieht und man mit den Programmsounds Gitarre spielen kann, was er total nutzlos findet.:o)
 
 

Oben Unten