Guter, tief gehender Amp für zu Hause gesucht


F
FlowRecords
Member
Beiträge
64
Bassix
ß3.147
Hi Leute,
über die Jahre hat sich mein Equipment immer weiter verkleinert, von Mesa Boogie Diesel 2x15 + 2x10 bis hin zu Glockenklang Soul + Uno Rock Deluxe.
Da ich jetzt aber schon seit einigen Jahren raus bin was Bands betrifft und ich nur noch ab und an zum Spaß spiele und mal zum Jammen gehe, möchte ich mir was neues zulegen.

So toll der Glockenklang Amp und die Box auch sind, zusammen bringen sie deutlich über 30kg auf die Waage und ist für meinen Einsatz vielleicht auch etwas überdimensioniert.

Nun aber zu meinem "Problem": Durch was soll ich es ersetzen?
Von früher hab ich Amps oder Combos mit unter 100 Watt und nur einem 10 Zoll oder 12 Zoll Speaker in schlechter Erinnerung. Boxig und dosig klingend und keine tolle Wiedergabe der H-Saite.
Hat sich da mittlerweile was getan?

Im Prinzip bin ich offen für sämtliche Vorschläge, mein Budget hab ich mal auf so maximal 300 bis 400€ taxiert, gerne auch gebraucht.
Ansonsten ist mir wichtig, dass der Amp/Combo keine Lüftergeräusche macht, das hat mich beim Glockenklang leicht gestört in der Wohnung.

Besten Dank schonmal an euch. :bier:
 
Mad Jazz Morales
Mad Jazz Morales
Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Beiträge
5.120
Ort
DE
Bassix
ß42.532
Mackie DLM 12 und Zoom B3
zufällig gerade im Flohmarkt 3:-)
Noch ist ein Interessent vor Dir dran...
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.406
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß156.065
Wenn du den Sound von Glockenklang magst, wird's schwierig.

Im Prinzip ne gute leichte 12"
Und ne schöne digikiste.

Probier Mal Eich
Oder eben das neue Glockenklang Zeugs.

Andererseits ist der soul jetzt nicht so schwer.....einfach ne gute leichte Box dazu und gut is
 
Dr.L
Dr.L
Special Agent
Beiträge
126
Ort
Hamburg
Bassix
ß4.557
Ich kann den Markbass JB Player School (15", 175W) empfehlen. Den nutze ich derzeit zuhause zum Üben, vor allem mit Upright. Von meinem könnte ich mich aktuell für 400 trennen. Wäre aber Abholung ...
 
BassMann
BassMann
Funbasser
Beiträge
2.826
Ort
DE
Bassix
ß41.063
Für 300€ bei moderatem Gewicht, passt der TC BG 250-210 Combo sehr gut.
Der Combo ist sehr universell, hat einen tollen Sound und kann auch fünf Saiter sehr gut wieder geben.
Lass die durch die 10" Bestückung nicht irritieren, er kann trotzdem "liefern"
Der Amp hat keinen Lüfter und das Teil ist sehr praktisch.
Mehr Nutzen für weniger Geld gibt es zurzeit nicht.
 
Dorn
Dorn
BASSODERNIX
Beiträge
141
Bassix
ß3.290
Moin,
günstig, leicht und klanglich sehr zu empfehlen (für KB mit full circle pick-up oder E-Bass):
TC electronic BQ 250 Bass Head
und
FMC 112 ul.
Liebe Grüße
Jürgen
 
BassMann
BassMann
Funbasser
Beiträge
2.826
Ort
DE
Bassix
ß41.063
Und so wird der Combo richtig praktisch.
 

Anhänge

  • 20181227_112806-1-600x874.jpg
    20181227_112806-1-600x874.jpg
    103,1 KB · Aufrufe: 193
  • 20181227_112745-1-600x934.jpg
    20181227_112745-1-600x934.jpg
    105,5 KB · Aufrufe: 216
Bassralf
Bassralf
Benötigte Bässe = vorhandene Bässe +1
Beiträge
3.403
Lösungen
1
Ort
Bad Münstereifel
Bassix
ß99.976
Im Prinzip ne gute leichte 12"
Und ne schöne digikiste.

Probier Mal Eich

Ich bin voll bei @orgeoli.
Zuhause spiele ich über die 112XS von Eich. An Amps passt natürlich gut der Eich T300 oder der Markbass Nano.
Im vorliegendem Fall würde ich aber den Glockenklang-Amp behalten.
Alternative Boxenempfehlung: FMC 210 UL-damit kann man bis hoch zu Kneipengigs ohne PA spielen.
 

F
FlowRecords
Member
Beiträge
64
Bassix
ß3.147
Danke schonmal für den ganzen Input. Ich werde noch weiter Ideen sammeln und dann mal sehen, wo ich was anspielen kann bzw. auch mal bestellen.

Soundtechnisch muss es nicht zwingend Richtung Glockenklang gehen. Klar, der Sound ist fantastisch, aber mir auch oft zu "langweilig" und ich schalte meinen Sansamp davor.

Zum Thema Soul behalten: An sich ja, aber ein kleinerer Combo ist schnell mal getragen und ein kleiner Amp würde auch in den Rucksack oder gar den Gigbag passen. Beim Soul ist das leider ausgeschlossen.
Das neue Glockenklang Zeug ist mir zu teuer für die seltenere Nutzung.
 
Logabass
Logabass
Passives Member
Beiträge
12.659
Lösungen
2
Bassix
ß58.866
Zum Thema Soul behalten: An sich ja, aber ein kleinerer Combo ist schnell mal getragen u

Oder du lässt dir für den Soul ein Combogehäuse bauen. Bei SAD funktioniert das in sehr kurzer Zeit, der folgende 12er mit Horn ist auch 5Saiterstabil. FMC baut bei freien Kapazitäten auch Combos.
 

Anhänge

  • ADEDD512-5FDF-4FF3-B893-EAF58A7BFDE3.jpeg
    ADEDD512-5FDF-4FF3-B893-EAF58A7BFDE3.jpeg
    245,9 KB · Aufrufe: 163
Kong
Kong
R.I.P., Mikki
Beiträge
7.807
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß157.396
Einen gebrauchten Markbass LM II oder III, dazu eine 112"-Box würde deinen Ansprüchen bestimmt genügen. Dazu mal in den Kleinanzeigen nach gebrauchten FMC-Boxen suchen. Leicht, praktisch, und falls doch mal ein Gig ansteht, auch dafür ausreichend.

Falls dir einer der Ibanez Promethean 5110 oder 5115 über den Weg läuft, meine absolute Empfehlung. Da liegen dann schon mit dem eingebauten Speaker 250 W @ 8 Ohm an, jederzeit erweiterbar mit einer zweiten 8 Ohm - Box auf 500 W @ 4 Ohm. Meine kleinen Gigs sowie Sessions und spontane Proben macht der kleine 5110 immer noch sehr gut mit, sogar die B-Saite, auf A# gedropt, wird gut übertragen. Ich bin immer noch jedes mal überrascht, wenn der Kleine wieder mal zum Einsatz kommt.

Leider sind die kleinen Kisten sehr selten auf dem Gebrauchtmarkt zu finden.
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
2.964
Ort
H
Bassix
ß85.791
Das ist wirklich Blödsinn.

In meinen Augen nicht... Ich hatte selber den 2x8er, mein alter Lehrer den 1x15 und den 10er hab ich im Laden getestet. Bei mehr als Zimmerlautstärke verliert die Endstufe massiv an Performance. Ich hatte den Amp auch oft genug soweit, dass der bei einer H Saite für 3 Sekunden in den Schutzmodus gegangen ist. Nene, für das Geld gibt's imho deutlich bessere Combos.
 
BassMann
BassMann
Funbasser
Beiträge
2.826
Ort
DE
Bassix
ß41.063
Da vergleichst du Äpfe mit Birnen.
Ohne den 210er zu kennen ist eine Beurteilung nicht sinnvoll.
Den 208 hatte ich auch und der war wirklich Grütze.
Der 210er macht einen guten Job und er klingt besser als der EBS Session 120 oder der Roland Cube 120 XL.
Dann verrate doch Mal, was für 300€ besser sein soll?
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
2.964
Ort
H
Bassix
ß85.791
Da vergleichst du Äpfe mit Birnen.
Ohne den 210er zu kennen ist eine Beurteilung nicht sinnvoll.
Den 208 hatte ich auch und der war wirklich Grütze.

10er hab ich im Laden getestet.

Zumal der Amp an sich der gleiche ist wie bei den anderen beiden Varianten. Den hatte ich mir irgendwann auch ausgebaut um den an anderen Boxen zu nutzen. Wirklich gut war der nicht.

Dann verrate doch Mal, was für 300€ besser sein soll?

Fender, Warwick, Ampeg oder Gallien. Arbeiten alle souveräner. Und gebraucht gibt's eh nochmal andere Optionen....
 
 

Oben Unten