H&K Quantum Combos - Warum dieser Preisverfall?


Gast51645
Gast51645
Gesperrter User
Beiträge
1.612
Bassix
ß48.507
diese frage treibt mich jetzt schon länger um: neupreis von ~1300 euronen, made in germany, ultra robust, lautstärke bis zum abwinken, geiler röhren sound und mittlerweile sehe ich angebote von 250,-! und nichtmal da scheint wirklich mehr interesse an den teilen zu bestehen...

woran liegt das, dass sogar der basskick billig nachfolger höher gehandelt wird als der quantum? die quantum topteile und boxen werden ja immernoch zu ordentlichen preisen gehandelt, nur die combos nicht... woher kommt dieser preisverfall?
 
Tomfisch
Tomfisch
Basst!
Beiträge
2.361
Ort
DE
Bassix
ß32.691
Wundert mich auch, dass die so billig angeboten werden. Ich denke, am Gewicht liegt es nicht....Ich finde das Gewicht meines Q412 Combo nämlich noch als angenehm -sollten so um 20 KG sein. Für einen wirklich lauten Combo (400 Watt am internen Speaker) ist das definitiv ok. Klar sind extreme Fliegengewichte wie beispielsweise Rumble 100 oder die TC-Combos deutlich leichter, aber die klingen auch nicht nach Vollröhre, was der Quantum aber schon ganz gut kann. Ich vermute eher, dass da Knöppe und Spielereien, wie z.B. AuxIn, Tuner, Effekte usw... den Leuten fehlen, die auf der Suche nach einem Combo sind.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.248
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß397.162
angebot und nachfrage
Ich glaube auch es ist wirklich so einfach.
Und:
Ich vermute eher, dass da Knöppe und Spielereien, wie z.B. AuxIn, Tuner, Effekte usw... den Leuten fehlen, die auf der Suche nach einem Combo sind.
das.
Wenn man sich den Markt anschaut werden ja auch nur noch sehr leichte moderne Combos verkauft und gebrauchte Amps gehen eh nur gut weg wenn sie noch halbwegs gefragt sind.
 
Gast51645
Gast51645
Gesperrter User
Beiträge
1.612
Bassix
ß48.507
hmm.. ja echt schade, aber ich glaube ihr habt recht, das teil ist featuretechnisch tatsächlich nicht mehr wirklich zeitgemäß und im vergleich zu den heutigen combo fliegengewichten zu schwer und zu sperrig... und gewicht scheint heutzutage schon das hauptargument fürn nen combo zu sein (wars zugegebenermasen bei mir auch).. zudem ist dieser pultec eq auch nicht jedermans sache... verstehen will ich es aber trotzdem nicht :D
 
BassMann
BassMann
Funbasser
Beiträge
2.825
Ort
DE
Bassix
ß41.020
hmm.. ja echt schade, aber ich glaube ihr habt recht, das teil ist featuretechnisch tatsächlich nicht mehr wirklich zeitgemäß und im vergleich zu den heutigen combo fliegengewichten zu schwer und zu sperrig... und gewicht scheint heutzutage schon das hauptargument fürn nen combo zu sein (wars zugegebenermasen bei mir auch).. zudem ist dieser pultec eq auch nicht jedermans sache... verstehen will ich es aber trotzdem nicht :D

Es ist ja nicht nur das verbesserte Gewicht, denn auch die Leistung heutiger Combos ist schon ein Wahnsinn.
Ich nenne einen Marbass CMD 151 P mein eigen. 17 Kg - 300/500 Watt
Klingt fantstisch das das Teil und wenn eine Erweiterungsbox (210 oder 115) dran hängt, ist es ein sehr mächtiges, kleines und leichtes Stack.
Es gibt für mich kein Grund, nostalgischen Emotionen zu folgen um mir mehr Gewicht, bei nicht besserem Sound anzutun.
 
Gast51645
Gast51645
Gesperrter User
Beiträge
1.612
Bassix
ß48.507
versteht mich bitte nicht falsch, es geht mir hierbei nicht um nostalgie oder den vergleich mit heutigen produkten (obwohl der ur-cmd nun auch nicht unwesentlich jünger ist als der quantum)... es ging mir eher um diesen immensen preisverfall im vergleich zum baugleichen topteil, den boxen und den um gut die hälte billigeren nachfolger basskick, die allesamt, im vergleich immernoch zu stabilen preisen gehandelt werden..
 
oldschool
oldschool
Basstlerseele
Beiträge
1.572
Ort
DE
Bassix
ß43.506
Wenn Marcus Miller son Teil auf nem Youtube-Vid spielen würde, was würde wohl mit den Preisen passieren?
 
tiefesB
tiefesB
même-bas
Beiträge
1.849
Ort
NRW
Bassix
ß27.130
Die Quantums sind gut. Eben nicht schwer und ein schön cremiger Sound. Der ist aber grad nicht angesagt, die meisten wünschen moderne Klänge. Außerdem sind die Quantum Kombos für ihre Größe nicht besonders laut und mindestens 15 Jahre alt. Die Welt hat sich weiter gedreht. Leistung ist bezahlbarer geworden, desgleichen effektive Lautsprecher.
 
oldschool
oldschool
Basstlerseele
Beiträge
1.572
Ort
DE
Bassix
ß43.506
...und mittlerweile gibt es eine ganze neue Generation Bassspieler(innen), die die alten guten Sachen wie Fender Bassmen Ampeg V4b Eden WT500 Mesa Walkabout H&K Bassbase Acoustic 371 etc. etc. gar nicht mehr kennen, weil sie noch nie drüber gespielt haben.
 

BassMann
BassMann
Funbasser
Beiträge
2.825
Ort
DE
Bassix
ß41.020
...und mittlerweile gibt es eine ganze neue Generation Bassspieler(innen), die die alten guten Sachen wie Fender Bassmen Ampeg V4b Eden WT500 Mesa Walkabout H&K Bassbase Acoustic 371 etc. etc. gar nicht mehr kennen, weil sie noch nie drüber gespielt haben.

:eek:


...war vorhin gerade beim örtlichen Monopolisten und habe da einen IBZ Soundgear 5er in den rumstehenden V4B gestöpselt und kurz angespielt... und shice, ich finde den eigentlich noch geiler als vor 40 Jahren, als ich so ein Gerät 4 Jahre lang gespielt habe. Wenn bloß das Gewicht nicht wäre!!! Sollte ich jemals in einer Band mit Roadies spielen............................


:gruebel:
 
bassocksky
bassocksky
Correctness? Pffffft!
Beiträge
1.973
Ort
DE
Bassix
ß49.868
Für mich ist es gut, dass die günstitsch sind - ich habe zwei davon (1*15 und 2*10)
...und die rücke ich nicht mehr raus.

Die färben halt... Genau meine Soundvorstellung....
 
BoogieCaster
BoogieCaster
Well-Known Member
Beiträge
3.798
Bassix
ß131.475
ist denn geklärt, ob die jemals 1300 Kracher wert waren. Ich hätte jedenfalls eher in die Buxe gekackt als 1300 für sowas hinzublättern.
 
Gast51645
Gast51645
Gesperrter User
Beiträge
1.612
Bassix
ß48.507
zur damaligen zeit, bzw. im damaligen vergleich zum andern geraffel was so auf dem markt war fand ich den preis schon gerechtfertigt...
 
BoogieCaster
BoogieCaster
Well-Known Member
Beiträge
3.798
Bassix
ß131.475
Die haben sich halt auch ganz auf dei Eierschneiderseite geschlagen oder bieten sie aktuell noch was für bass an?
 
Chuck
Chuck
MusicMan
Beiträge
56.339
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß850.636
...und mittlerweile gibt es eine ganze neue Generation Bassspieler(innen), die die alten guten Sachen wie Fender Bassmen Ampeg V4b Eden WT500 Mesa Walkabout H&K Bassbase Acoustic 371 etc. etc. gar nicht mehr kennen, weil sie noch nie drüber gespielt haben.
Ich bin jetzt wirklich keine ganz neue Generation mehr aber gespielt hab ich die genannten Kisten auch nicht.
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Beiträge
8.145
Lösungen
1
Ort
Südniedersachsen
Bassix
ß410.151
Wenn ich jetzt ganz fies wäre, würd ich schreiben: Weil die Dinger shice sind :D

Aber Geschmäcker sind ja verschieden. Meins ist der Trötesound nicht. Ich hab mal im Proberaum einige Zeit so ein 2 x 10er Quantum Combo benutzt. Da musste ich extremst am EQ rumschrauben damit annähern mein Wunschsound rauskam.

Aber wie gesagt, jeder wie er mag.

Ich hatte lange Zeit eine bleischwere H&K 4x10er Box. Die war richtig gut, aber noch von annozwiback "made in germanien" und eben sauschwer.
 
bassocksky
bassocksky
Correctness? Pffffft!
Beiträge
1.973
Ort
DE
Bassix
ß49.868
Kann ich nachvollziehen - wer einen Quantum spielt hat meistens speziellere Sounds im Ohr.

Wenn dir schon am 2*10er rumschrauben musstest, wärest du mit einem 1*15 fluchend im Kreis gesprungen. ;-)

Die "moderneren" Sounds sind die Sache der Quantums nicht - dazu gab es Bassbase und Basskick.
Aber wer Stoner/Doom/Sludge oder wuchtigen "alten" Rock mag, der kann mit den Dingern total glücklich werden.

Da die Bänder der Klangregelung bei den Quantums parallel angesteuert wird, muss man an die etwas anders rangehen.
:bier:8D
 
 

Oben Unten