Harley Benton RB-414BK Classic Series

Sir Adrian Fish

Sir Adrian Fish

Well-Known Member
Bassix
ß77.447
Nachfolgend noch ein paar Bilder vom Innenleben des Basses...

Das macht alles einen recht sauber verarbeiteten Eindruck und alles ist fest verlötet. Allerdings scheint es in der Verlötung der Kontakte einen Fehler zu geben, da in der MIttenstellung des Drei-Wege-Schalters die Volumen-Potis nicht so funktionieren, wie ich es erwarten würde. Da ich das Problem noch nicht so richtig beschreiben kann, verzichte ich an dieser Stelle darauf. Der Sache werde ich ebenfalls demnächst mal auf den Grund gehen.

Das Elektronikfach werde ich demnächst mal mit Lack isolieren.

img_20200326_163849-jpg.368442
img_20200326_161601-jpg.368443
img_20200326_161152-jpg.368444
img_20200326_161116-jpg.368445
img_20200326_161109-jpg.368446
img_20200326_161101-jpg.368447
img_20200326_161518-jpg.368448
img_20200326_161356-jpg.368449
img_20200326_161350-jpg.368450
img_20200326_161341-jpg.368451
 
Zuletzt bearbeitet:
bassdscho

bassdscho

Well-Known Member
Bassix
ß36.471
Allerdings scheint es in der Verlötung der Kontakte einen Fehler zu geben, da in der MIttenstellung des Drei-Wege-Schalters die Volumen-Potis nicht so funktionieren, wie ich es erwarten würde. Da ich das Problem noch nicht so richtig beschreiben kann, verzichte ich an dieser Stelle darauf.
Könntest du das Problem bzw. Verhalten deiner Volume-Regler in Mittelstellung des Drei-Wege-Schalters mal näher beschreiben, bitte?

Bei meinem Career Rik 400 ist es so:

1.) Beide Volumes voll auf:
deutlich leiser, entfernter, (blecherner?) Ton.
Drehe ich einen Volume-Regler um 1/4 Umdrehung zurück (und lasse den anderen Regler dabei voll auf) ist der Ton voll und klar da. Und bis zum totalen Zudrehen eines Volume-Reglers ist auch eine Klangveränderung bemerkbar.

2.) Drehe ich der gleichen Stellung des Drei-Wege-Schalters einen Volumeregler komplett zu dann ist der Tone-Regler des zugedrehten Tonabnehmers immer noch an der Klangbildung beteiligt.
(was in der Einzelstellung des Drei-Wege-Schalters - nur ein Tonabnehmer) nicht der Fall ist.

Ich frage mich, ob beide Punkte 1.) und 2.) ein "normales" Verhalten bei der Les-Paul-Schaltung darstellen und ob das bei deinem Harley Benton RB auch so ist?
 
Dark Legion

Dark Legion

New Member
Bassix
ß212
Hallo bassdscho,
ich habe seit kurzem auch einem Rocktile RB400 mit dem selben Phänomen, welches Du beschreibst. Zusätzlich habe ich noch ein ordentliches Rauschen des BridgePU. Nun bin ich auf der Suche nach ordentlichen PUs.
 
bassdscho

bassdscho

Well-Known Member
Bassix
ß36.471
Also, dieses Phänomen ist nicht wirklich ein Problem, sondern wohl normal:
Ich hatte den Career mal beim Thomann mit dabei gehabt und der freundliche Gitarrenmeister aus der Werkstatt war so nett, mal die Verdrahtung zu kontrollieren und meinte, dass das alles so normal ist.
Nebenbei bemerkte er, dass die Qualität des Career Riks besser sei als die hauseigenen Benton RBs. ;-)

Meinen Career hab ich vor Kurzem verkauft, weil mir der Sound des Neck PUs nicht so zusagte und weil mir die lange Mensur zu unhandlich war.

Ein Rauschen des Bridge PU's kann ja vielleicht auch ungenügende Erdung sein.
Das würde ich erst nochmal checken bevor du teuer PUs tauscht.

Ich hab persönlich keine Erfahrung, aber als gute Austausch-PUs werden oft die Seymour Duncan genannt.

Der SRB-1B am Steg:
https://m.thomann.de/de/seymour_duncan_ssrb1b_blk.htm

Und der SRB-1N am Hals:
https://m.thomann.de/de/seymour_duncan_srb1n.htm
 
kodiakblair

kodiakblair

Well-Known Member
Bassix
ß21.098
[QUOTE = "Dark Legion, post: 17052657, member: 23930"]
Now I'm looking for decent PUs.
[/ QUOTE]
For pickups I recommend those from David Konig's Retrovibe company. Paul Gray (The Damned) has the HiGains in his Ric.

 
 

Oben Unten