Hilfe benötigt: seltsame Verfärbung bei gebrauchtem Bass


D
DonnerVogel9
New Member
Beiträge
15
Bassix
ß520
Hallo,

ich habe mir einen gebrauchten Bass gekauft. Es handelt sich um ein Sandberg, mehr Infos zum Bass bringt in dem Fall aber vermutlich nichts. Ich habe bereits einen Bass vom gleichen Modell, allerdings in anderer Farbe und anderen Hölzern und wollte mir eben noch ein gebrauchten, "billigen" zu legen, bei welchem ich nicht so aufpassen muss bzgl Kratzer etc.

Also, heute ist der gebrauchte Bass angekommen, Zustand im Grunde wie beschrieben, gut aber auf (kleinere) Kratzer muss ich wirklich nicht mehr aufpassen :D

Allerdings unterhalb am Hals befindet sich ein seltsamer Fleck, eine Verfärbung. Ich habe es versucht meinem Tuch zu reinigen, auch schon mit einem angefeuchteten Tuch - bleibt aber. Vielleicht hat hier jemand eine Erklärung, was das ist. Hier das Bild:

28860368nb.jpg


Hoffentlich kein Schimmel oder so. Der Zustand sonst ist aber gut, also keine rostigen Teile / Potis oder sonst etwas, was auf eine falsche Lagerung deuten könnte.

Und dann natürlich die Frage: was dagegen tun?

Viele Grüße!
 
JetSetRadio
JetSetRadio
Well-Known Member
Beiträge
843
Ort
DE
Bassix
ß19.724
Sehr komisch, hab ich noch nie gesehen. Schimmel könntest du aber wegwischen.

Ist das im Material oder auf dem Holz drauf? Kann man mit dem Fingernagel eine "Kante" spüren?
 
Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Beiträge
2.419
Ort
DE
Bassix
ß86.563
Keine Panik! Ist halt irgendein Dreck. Vielleicht Fingerschmand. Hab da schon so manche Sauereien gesehen und bekommen. Wenn`s zu hartnäckig ist, dann würde ich das Pickguard mit Klebeband abkleben, Saiten runter und mit feinem Schmirgelpapier alles säubern. Danach wieder schön Öl drauf und kein Mensch sieht das je wieder. Ich würde Schmirgel immer evtl. scharfen Mitteln vorziehen.
 
D
DonnerVogel9
New Member
Beiträge
15
Bassix
ß520
Eine wirkliche Kante gibt's nicht oder zu dünn um es zu spüren.
Ich meine es ist eine Ablagerung... ich bin mit dem Fingernagel drüber und es ist bissel was weggegangen...

pfui :-/
 
D
DonnerVogel9
New Member
Beiträge
15
Bassix
ß520
Ja daran habe ich auch schon gedacht es einfach wegfeilen bzw mit schmirgelpapier... :-)
 
Radunt
Radunt
Well-Known Member
Beiträge
1.219
Ort
DE
Bassix
ß91.365
Finger weg!!! Das ist entweder Mojo = was die positive Erklärung wäre, oder Fungi collum preciosa. :O!Von dem sieht man oberflächlich fast nix, im Holz ist er aber weit verzweigt und löst es von innen auf. Vorsicht, der ist hochgiftig. Wenn du da schon mit dem Finger dran gekratzt hast, solltest du schnell ins hamburger Tropeninstitut. Die haben ein Gegenmittel. Und schnell, sonst fällt dir der Finger ab!
Letztendlich hilft nur: Hals komplett entsorgen (Sondermüll`!!!), Body desinfizieren und neuen Hals kaufen. Ich nehm´ dir der Gerät für ´nen Hunni ab, wenn dir der Aufwand zu groß ist. Dann bist du alle Sorgen los :evil:
 
D
DonnerVogel9
New Member
Beiträge
15
Bassix
ß520
Fungi collum preciosa?

Ich vermute mal was war ein böser Scherz (warum?) denn zumindest Google kennt das ach-so-böse zeug nicht :D
Oder es ist völlig falsch geschrieben.

Warum soll ich da Stück Geschichte dranlassen?
 
seppblind
seppblind
Well-Known Member
Beiträge
4.050
Lösungen
7
Ort
AT
Bassix
ß173.099
Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
Beiträge
30.293
Lösungen
7
Ort
dem echten Norden!
Bassix
ß413.356
Ganz klare Diagnose: Du brauchst einen neuen Bass! :opa:

Im Ernst, geh damit am besten mal zum Gitarrenbauer, der kann das sicherlich viel besser beurteilen als wir (netten) Bassicer :D
Interessant nur, dass der Fleck an der Position des unteren Endes des Halsspannstabes ist...
Ich habe den Verdacht, dass da jemand evtl. ein ungeeignetes Kriechöl in den Spannstabkanal gekippt hat, das nun aus dem Holz wieder austritt und verharzt.
 

Ralf
Ralf
qay'be'
Beiträge
2.455
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß41.731
Mein Verdacht geht eher in die Richtung, dass es sich um Wachs handeln könnte. Sämtliche Palisanderrohlinge, die ich hier hatte, waren an beiden Enden mit Wachs versiegelt. Könnte ja sein, dass am Griffbrett das Wachs nicht komplett weggeschliffen wurde und im Laufe der Zeit etwas davon aus dem Holz hervortritt.
 
D
DonnerVogel9
New Member
Beiträge
15
Bassix
ß520
Danke für die Antworten.

Ganz klare Diagnose: Du brauchst einen neuen Bass! :opa:
:D

Natürlich!! Den hab ich ja schon <3
Den gleichen Sandberg mit Riegel/Wölkchenahorn-Decke und neu direkt vom Händler, anfang des Jahres gekauft. Gefällt mir derartig gut, dass ich ihn nur zu Aufnahmezwecken und zu Hause verwende- keine proben oder gigs, nein nein, dazu ist er mir einfach zu schön :D es soll ein kratzfreies Stück Holz bleiben.

Weil ich den Sandberg aber einfach geil finde und auch gerne außer Haus spielen wollte hab ich mir eben noch einen zugelegt- nur des Geldbeutel willens eben gebraucht. Dass er bereits ein paar Kartzer hat ist gar kein Fehler, sonst hätte ich wohl wieder das Bedürfnis ihn mit Handschuhen anzufassen :D
Aber der Fleck stört mich natürlich.

Werde es jetzt wohl mit Schmirgel probieren :-)

Übrigens: mit Palisander-Griffbrett fühlt er sich leider nicht so gut an, mit dem Ahorn Griffbrett gefällts mir besser. Aber, was solls :D
 
G
Gast74883
Guest
Keine Panik! Ist halt irgendein Dreck. Vielleicht Fingerschmand. Hab da schon so manche Sauereien gesehen und bekommen. Wenn`s zu hartnäckig ist, dann würde ich das Pickguard mit Klebeband abkleben, Saiten runter und mit feinem Schmirgelpapier alles säubern. Danach wieder schön Öl drauf und kein Mensch sieht das je wieder. Ich würde Schmirgel immer evtl. scharfen Mitteln vorziehen.
Genau so würde ich es auch machen! Da passiert nichts wenn man etwas Schmiergeld.
 
G
Gast74883
Guest
Übrigens: mit Palisander-Griffbrett fühlt er sich leider nicht so gut an, mit dem Ahorn Griffbrett gefällts mir besser. Aber, was solls :D
Jetzt machst du es mal zuerst schön sauber (altes lauwarmes feuchtes Tuch und anständig rubbeln) und ölst es anschliessend mit lemonoil oder anderem Zeugs satt ein, lässt es etwas wirken und polierst das ganze mit einem alten T-Shirt.
Dann wird sich eventuelldeine Meinung ändern ;-)
 
D
DonnerVogel9
New Member
Beiträge
15
Bassix
ß520
So, habs wegbekommen mit Schmiergel. Schmiergeld hab ich leider keins bekommen...
Musste aber schon ein bissel wegschmirgeln hey. naja passt jetzt.

Jetzt machst du es mal zuerst schön sauber (altes lauwarmes feuchtes Tuch und anständig rubbeln) und ölst es anschliessend mit lemonoil oder anderem Zeugs satt ein, lässt es etwas wirken und polierst das ganze mit einem alten T-Shirt.
Dann wird sich eventuelldeine Meinung ändern ;-)
Nein ;-) natürlich habe ich bereits das Griffbrett mit Lemoil behandelt, aber ist einfach so das ich persönlich Ahorn besser finde. Sieht zwar nicht so schick aus (auf der Bühne) aber ich finde es das elegantere Holz und gefühlt besser zu spielen (Psychologie?!). Auch Ebenholz mag ich eher... mein Schecter Hellraiser ist Ebenholz, das ist eigentlich auch ganz nett.

Und Ahorn braucht kein Lemoil hehe ^^
 
BassDie
BassDie
Soli Deo Gloria
Beiträge
9.778
Lösungen
1
Ort
DE, mittendrin in datt Ganze: der Ruhrpott lebt
Bassix
ß43.065
Na hoffentlich ist der Bass jetzt nicht kopflastig geworden. Ich habe an meinem alten Jazzbass auch so einige Veränderungen, Lackrisse etc. Neu lackieren? Ja bin ich denn gaga? Das zählt und wintitsch und macht den Bass noch wertvoller.
Schade, Schade, dein Sandberg hat gerade eine extremen Wertverlust erlitten. Egal, du hast ihn ja für wenig Geld erstanden. Du kannst ihn ja jetzt wieder vor sich hinwerten lassen. Irgendwann ist er dann wieder vintage. Oder du bringst ihn in die werkseigene Folterkammer. Da wird er dann so richtig geschrottet.
 
 

Oben Unten