Hilfe!!! Hartke Kilo knackt auf einem Kanal

Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Wenn ich die Bilder vom Innenleben so sehe, könnte man meinen, dass für den Hartke HA3500MK2, die LHs und den Kilo überall die gleichen Endstufenmodule benutzt werden. Ventilator vor den Kühlkanal und aus 350W, 4 Ohm werden 500W , 2 Ohm, vorausgesetzt , der Trafo ist dick genug.
Da ich die Hartkes mittlerweile auch sehr gut kenne, könnt ihr euch bei Problemen auch mal direkt an mich wenden oder mal nach Absprache auf'n Kaffee vorbeikommen... PLZ-Bereich 32xxx
 
Rich Bitch

Rich Bitch

Member
Bassix
ß1.955
Hi,

Ja , das sind alles die selben Endstufen. Und ja, du hast recht, die machen da nur einen Lüfter davor, dass er 2 ohm stabil wird.
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Kurzzeitig liefert mein HA3500 auch 500W an 2 Ohm und bleibt dabei auch stabil, weil ich einen Lüfter davorgezwängt habe. Der HA3500-II hat aber auch schon einen fetten Ringkerntrafo drin. Mag sogar sein, dass die für 3500 und 5500 den gleichen Trafo benutzen. Die alten Hartkes hatte einen gewöhnlichen EI-Kern Trafo drin.
Ich hatte den Amp mal als Subwoofer-Endstufe auf einer Party missbraucht und da zwei 4-Ohm-Subs parallel drangehabt. Hat ordentlich gedrückt und nix hat abgeschaltet!
Das Endstufenmodul im Hartke ist schon wirklich ein feines Teil, was einem auch hartes Anfahren à la "Hittin' The Rails" nicht übel nimmt.
 
 

Oben Unten