Hoyer Bass - welches Modell?

Dieses Thema im Forum "Welches Instrument? Erfahrungen?" wurde erstellt von fregebass, 13. Juli 2018.

  1. fregebass

    fregebass New Member

    Bassix:
    ß47
    Hallo, habe hier den Bass meines Grossvaters. Ich frage mich welches Modell das ist. Kann mir da jemand weiterhelfen? [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
    Kong gefällt das.
  2. Herr Mosa

    Herr Mosa Active Member

    Bassix:
    ß1.474
  3. fregebass

    fregebass New Member

    Bassix:
    ß47
    Danke für die Antwort. Die Webseite hatte ich auch schon gesehen, aber es ist halt nur "something like that" und nicht genau der gleiche. Mein Modell hat andere Pick-Ups. Und auch einen "Dämpfer" (kenne den Fachbegriff nicht). Es gibt von diesem "Hoyer SG Bass 5045" anscheinend mehrere Variationen.
     
  4. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß206.238
    Was völlig normal für Gitarren aus jener Zeit wäre.
     
  5. Andreas_SH

    Andreas_SH Gallischer Krieger

    Bassix:
    ß10.313
    Der eigentliche Hammer ist die Karte im Hintergrund... :-)

    Immerhin, was den Bass betrifft, haben sie nicht die unsäglich beschissene Bridge vom Gibson SG kopiert.
     
  6. BoogieCaster

    BoogieCaster Onkel Donald ist auch nicht mehr der Jüngste

    Bassix:
    ß40.382
    jawollsen! :-) ...astrein in der Lehranstalt unterschlagen.

    Der Hammer ist für mich, wie beschissen die Saiten da aus dem Sattel zur Mechanik laufen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2018 um 00:11 Uhr
  7. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß206.238
    Noch eine Spekulation zu den unterschiedlichen Pickups: die von Dir gezeigten PUs sind ziemlich fette Singlecoils. In leichten Abwandlungen wurden diese PUs von mehreren deutschen Herstellern verbaut. Die PUs des Basses bei dem Händler scheinen Humbucker zu sein. Das würde ich schon dahingehend interpretieren, dass der Bass Deines Großvaters der ältere der beiden sein könnte.
     
    Kong gefällt das.

Diese Seite empfehlen