Hurra, hurra, Band 2 ist da!!!

Tieftoener

New Member
Bassix
ß394
Hallo Leute,

lange hat's gedauert, aber jetzt liegen sie vor mir, die ersten druckfrischen Exemplare des 2. Bandes meiner E-Bass-Schule "www.four-strings.de" Vol. 2.
Und wie schon vor zwei Jahren mit Band 1, möchte ich mich auch diesmal wieder der Kritik meines Lieblingsforums aussetzen. D.h. ich verschenke 5 Exemplare an diejenigen Forumsuser, die sich bereiterklären ein kurzes Statement zum Buch hier im Forum zu posten. Es ist mir wichtig zu wissen, ob mein Buch Euren Erwartungen entspricht oder ob ich an Euren Bedürfnissen vorbei geschrieben habe. Es war diesmal schwieriger, als beim Anfängerbuch, dass ja einige von Euch besitzen und auch für gut befunden haben. Der zweite Band beschäftigt sich hauptsächlich mit der Harmonielehre und zwar so aufgearbeitet, dass man sie als Basser sofort anwenden kann. Also kein Theoriebuch sondern der Versuch einer praktischen Harmonielehre.
Also wer Interesse hat schreibt mir bitte eine kurze PN mit seiner kompletten Anschrift und kriegt von mir innerhalb der nächsten Woche ein Buch zugeschickt.
Wir alle warten dann gespannt hier auf die Kritik.

"Bässte" Grüsse
Tieftoener
 

hawak

New Member
Bassix
ß246
Ui, hoffe ich bin dabei [:-)]

Und an den Rest...nicht zögern!
Band 1 is schon klasse und kann ich jedem Anfänger ans Herz legen also husch husch Tieftoener ne Pm schreiben.

mfg Hawak
 

Doorslammer

Active Member
Bassix
ß357
Na dann hoff' ich doch, dass du meine PN erhalten hast und ich auch zu den glücklich zähle [:D]
Ansonsten kann ich auch das Porto in die Schweiz übernehmen, wenns zuviel is...
 

Tieftoener

New Member
Bassix
ß394
Hallo Leute,

folgende Bassicer haben jetzt meinen Zuschlag für ein Buch bekommen:

King_Lou, Rumblebird, stebbele und Julian.

Es tut mir leid, wenn ich den ein oder anderen als Tester ablehnen musste. Aber es gibt zwei Ding, die mir wichtig sind:

1. Enthalten meine Bücher grundsätzlich keine Tabulaturen, d.h. man muss Noten lesen können, um den zweiten Band überhaupt verstehen zu können. (Das Notenlesen wird ja in Band 1 gelehrt!).

2. Handelt es sich um ein Buch für Fortgeschrittene, d.h. ich kann doch das Buch keinem Anfänger zum testen geben. Sorry, aber das macht überhaupt keinen Sinn.

Wie ihr seht ist immer noch ein Buch zu haben. Also, wenn Du Noten lesen kannst und schon länger als ein Jahr Bass spielst, bitte bei mir melden.

Ich freue mich schon auf Eure Kommentare.
 

Tieftoener

New Member
Bassix
ß394
Hi rumblebird,

ja um die Spiralbindung gab es lange Diskussionen und ich bin nach wie vor von den deren Vorteilen überzeugt. Aber leider, gab es diesbezüglich Beschwerde von den Musikalien und Buchhändlern, die diese Art der Bindung nicht mögen, da man dann keinen Buchrücken hat und man bei Aufbewahrung in Regalen nicht sofort sehen kann um was für ein Buch es sich handelt. Auch für den kunden im Laden ist es schneller zu finden. Diesen Argumenten musste auch ich mich beugen. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, das die neue Klebebindung viel besser funktioniert als ich das kannte. Das Buch bläßt sich gut aufschlagen und bleibt auch aufgeschlagen, wenn man es ein wenig glattdrückt. Die Bindung scheint unter diesem Procedere nicht zu leiden, also kein Ausfallen von Seiten oder ähnliches. Ich nutze meine Bücher sehr intensiv (40 Schüler pro Woche schauen da rein) und bis jetzt hat alles noch gut gehalten.
Übrigens ist die Neuauflage des ersten Bandes aus denselben Gründen auch mit Klebebindung.
 

stebbele

Member
Bassix
ß240
Tom,
das Buch ist vor 2 Tagen angekommen. Das Buch wurde grad im Urlaubskoffer verstaut, die Stücke auf der CD gingen in den Mp3-Player. Ich werd mir das Buch in Ruhe anschauen und mir meine Gedanken dazu machen.
Die Klebebindung ist tatsächlich etwas unpraktisch, weil ich auf dem Notenständer die grosse Klammer brauche - selbst nach dem Flachdrücken. Allerdings leuchtet das Argument der Händler auch ein :-).

[Edit]
Eine Frage "aus der Hüfte": Das Drumpattern 25 hab ich im Buch als Referenz für mehrere Übungen gesehen, es ist aber (soweit ich sehen konnte) nicht als solches in der Liste der "Stücke" aufgeführt - was mich etwas verwirrt hat. War das beabsichtigt?
[/Edit]

Letzten Absatz einfach ignorieren, ich hab die Drumpatterns in der Stückliste gefunden - ich hatte das Buch beim Verfassen grad nicht zur Hand - Mea Culpa!

 
Zuletzt bearbeitet:

Serathus

New Member
Bassix
ß240

So, das Buch ist letzte Woche auch bei mir angekommen.

Erster Eindruck: Sehr professionell gemacht. Tolles Design und gute Einführung. Hier wurde nicht an den falschen Stellen gespart.
Den Ringeinbund hätte ich mir zwar gewünscht, aber man hat ja auch nicht umsonst an seinem Notenständer zwei lange Klammern.
Das Inhaltsverzeichnis ist überschaubar gemacht und die Einleitung kapiert man auch sofort. (Im Gegensatz zu anderen Büchern... *hust*)

Schnell wird klar, dass Notenkenntnisse vorausgesetzt sind, die bei mir nicht vorhanden sind, welche ich mir aber momentan beibringe.
(Ich habe den ersten Band nicht gelesen bzw. besessen, muss ich dazu sagen)

Da ich mir erst einmal das Notenlesen (wieder) beibringen muss, komme ich an diesem Teil nur schleppend voran, aber momentaner Eindruck ist sehr positiv!
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0

Soeben bestellt!

Mit Üben hab's ich zwar eigentlich gar nicht und lediglich als ich mit dem Bass spielen begonnen hatte, habe ich die Grundtechniken per Bücher "gelernt" (also wo hin mit den Fingern, wie halten, wie zupfen, ...), aber dann sehr bald doch nur Songs (mehr schlecht als recht) gespielt.

Naja, meine Ambitionen mit dem Bass sind ja auch anders als üblich (keine Band, keine Auftritte, "nur" Spaß dabei haben). [8D][8D][8D]

Und ich müßte erst mal den ersten Band richtig durchARBEITEN. [B)]

Aber nichtsdestotrotz habe ich den zweiten Band bestellt, weil ich den ersten Band wirklich gut finde und vielleicht verschafft mir das Anreiz, wieder mal systematisch zu lernen und üben. [ooo]
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Habe gestern (Sonntag???) eine Mail von Amazon bekommen:
Zitat:
Wir konnten den unten stehenden Artikel leider nicht wie vorgesehen beziehen. Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Derzeit gehen wir davon aus, ihn in den naechsten 1-2 Wochen zu erhalten.
[:-(][:-(][:-(]

DIe erste Auflage etwa schon ausverkauft? [;-)]
 

stebbele

Member
Bassix
ß240
Hi BCM,

[URL]http://www.bol.de/[/url] kann innerhalb von 24 Stunden liefern [:-)]


Zitat:Original erstellt von: B.C.M.

Habe gestern (Sonntag???) eine Mail von Amazon bekommen:
Zitat:
Wir konnten den unten stehenden Artikel leider nicht wie vorgesehen beziehen. Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Derzeit gehen wir davon aus, ihn in den naechsten 1-2 Wochen zu erhalten.
[:-(][:-(][:-(]

DIe erste Auflage etwa schon ausverkauft? [;-)]
 
Zuletzt bearbeitet:

Tieftoener

New Member
Bassix
ß394
Hallo liebe Testergemeinde,

wie sieht's aus, schon irgendwelche Fortschritte gemacht?

Ich werde demnächst beginnen die zum Buch gehörenden Zusatzlektionen ins Internet zu stellen und da wären erste Kommentare von Euch sehr hilfreich.

"Bässte" Grüsse
 

draht vader

New Member
Bassix
ß274
Leider habe ich z.Z. etwas Ebbe im Geldbeutel, ansonsten hätte ich das Buch schon bestellt und ausführlich darüber berichtet. Aber falls ich mal wieder Gled habe (Hahaha[:D]) werde ich es bestellen und berichten, kann aber noch etwas dauern [V]
 

King_Lou

New Member
Bassix
ß240
Hallo Tom, von mir auch noch ein dankeschön für das Buch.
Da ich Beruflich viel zutun hatte konnte ich es nurmal durchlesen und einige Übungen anspielen. Schon in den ersten Seiten wird klar, das man entweder Band 1 durch gearbeitet haben sollte oder ein solides Basis wissen besitzen. Einfaches Notenlesen wird vorausgesetzt und auch auf den Rhytmusteil wird nicht mehr eingegangen (bis auf die Triole). Band2 ist zum Glück kein Theorie only Buch. Wie im ersten Teil gibt es eine menge Playalongs. Was mich am meisten freut da in den meisten Bücher nur kurze Riffs/Licks angespielt werden und man hat nie die Gelegenheit einen ganzen Songs mitzuspielen. Insgesamt sind es 10 Playalongs wenn ich mich nicht verzählt habe. Das Layout is sehr gut gelungen die Schrift nicht zu klein und der Notenpart groß genug. Was mir am besten gefallen hat, ist das man während eines Stückes nicht umblättern muß. Ist mir leider bei einigen anderen Büchern schon aufgefallen.
Da ich morgen einen langen Flug vor mir habe freue ich mich ein erneutes Durcharbeiten, da mir einige Punkte nicht ganz klar sind. Aber bis Sonntag sollte das erledigt sein. Und kann ich wieder mehr posten.
Ich denke wenn man das Buch gewissenhaft durcharbeitet, ist man ca. 1Jahr beschäftigt. [8D]
 
Zuletzt bearbeitet:

Tieftoener

New Member
Bassix
ß394
Hallo Leute,

erst mal vielen Dank für die bisherigen Anmerkungen. Ich lechze nach mehr[:-P]

Zitat:Original erstellt von: letthegroovelive

gleich fragt Rumble nach der Tritonus-Substitution...[:D][8D]
Ja, da kann einer nicht genug kriegen. HUUNGER!! [;-)]
Aber im Ernst (wer's Ernst?): Das Buch soll eine Einführung in die Harmonielehre sein und - wie Euch vielleicht aufgefallen ist - mache ich einen großen Bogen um Jazz (zumindest in dem Buch). Reharmonisation oder Tritonus-Substition und viele andere harmonische Schweinereien[;-)] sind in der Rock- und Pop-Musik nicht so weit verbreitet, daß man sich in einem Anfängerlehrbuch damit beschäftigen müsste. Dafür gibt's schließlich Mark Levine's "Jazz-Theorie-Buch" (466 Seiten, DIN A4-Format). Zu meiner Philosophie gehört nunmal das Weglassen zugunsten einer verständlichen Didaktik. Wer nach dem Durcharbeiten meines Buches Appetit auf mehr hat, kann dann hoffentlich dank meiner verständlichen Einführung einem der zahlreichen schwer verständlichen Jazztheoriebüchern folgen. Das ist das Ziel des Buches. Und wer weiterhin Rock- und Popmusik machen will, sollte eigentlich alles was er an Theoriewissen dafür braucht von mir bekommen haben.

Zitat:Original erstellt von: letthegroovelive

und ansonsten vielleicht noch Übungen, die ein wenig weg von den Fingersätzen gehen und die Ton-Stufen mehr in den Vordergrund stellen... wegen der Kontrabassisten usw.[;-)]
Die Zielgruppe meines Buches sind eindeutig E-Bassisten und ich glaube dass meine Kontrabass-Erfahrungen so bescheiden sind, dass ich mir nicht zumuten würde ein Buch für Kontrabassisten zu schreiben. Der Ansatz ist nun mal völlig anders.
Ich halte nichts von der "eierlegenden Wollmilchsau". Ein Buch über ALLES will ich nicht schreiben.
 

stebbele

Member
Bassix
ß240
Hi,
beim Spielen des Track 2 der CD ist mir aufgefallen, daß das Lied Einiges an
Mogeleien (=Spiel der Leersaiten) zuläßt.

Mein Vorschlag: Statt das Lied auf C lieber auf C# spielen - dann kommt auch niemand
auf die Idee, die Töne der Dur-Tonleiter mit Hilfe von Leersaiten "abzukürzen", sprich
den Dur-Fingersatz zu vernachlässigen, der speziell bei diesem Track nur Zeige-und Ringfinger
erfordert, wenn man mit Leersaiten spielt.

Ich weiß, daß das Spielen der Leersaite Ansichtssache ist, ich mags nicht und finde es -
gerade beim Thema Transkribieren in eine andere Tonart *extrem* hinderlich.

Just my 2 ?-Cent :-)

To be continued ....
 

King_Lou

New Member
Bassix
ß240
Ich habe mich in den letzten paar Tagen an die Blues Stücke rangetastet. Hier rächt es sich wenn man beim Noten lesen nicht fleißig war :-)
Ich tu mir immer noch schwer mit den Vorzeichen. Ich finde es ist einfacher die Noten so zu lesen wie sie kommen und nicht auf die Kreuze oder die Be's zu schaun und dann "umzurechnen" aber das kommt wohl mit der Übung. Ich arbeite mich durch die Playalongs durch wie im Band 1 beschrieben. Takt pro Takt spielen und abspeichern. Dazu verwende ich von Nero "Sound track" ähnlich wie "Cool Edit" einfach einen bestimmten Abschnitt makieren und im Loop laufen lassen und so lange spielen bis ich keine probleme mehr habe und dann einfach den Abschnitt-Takt erweitern.
Dauert zwar länger funktioniert aber recht gut.
 
Oben Unten