Im Sitzen spielen - was hilft gegen das Wegrutschen des Instruments?


oldschool
oldschool
Basstlerseele
Beiträge
1.623
Ort
DE
Bassix
ß45.238
einen Tag später:
die Idee mit dem Gegenstand in der Hosentasche funktioniert leider so gut wie nicht, dazu habe ich zu viele Cargohosen, wo die Taschen ja eher seitlich sitzen.:-(
die Idee mit dem Gurt kürzer eingestellt, so dass der Bass gerade noch aufliegt: das scheint es zu sein für mich, einmal kurz richtig aufgerichtet und der Bass ist wieder da, wo er hinsoll, und das ohne Einsatz der Hände -sehr fein.:great::great:
Außerdem erinnert der Gurt permanent daran, geradezu sitzen -auch nicht gerade verkehrt.
Die Idee mit der Auflage auf dem Oberschenkel: das geht auch ganz gut, als praktikabel und leicht hat sich ein Fensterleder erwiesen!:great:
Und dann immer so bunte Bilder mit äh... Anatomiestudien angucken beim Üben?
Ü65 bräuchte es Viagra im Dauerkonsum -auf die Dauer zu teuer und gesundheitsschädlich...aber grundsätzlich ist es natürlich eine sehr gute Übung, woanders hinzuschauen als auf die Finger/den Bass:opa:. Ganz Wildentschlossene können ja mal nach Noten spielen :evil:...
 
goldbass
goldbass
Seid lieb!
Beiträge
3.223
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß48.283
Warum geht es nicht, so hoch zu sitzen, dass dein Oberschenkel waagerecht ist? Ich übe immer im Sitzen und hab so kein Problem mit Wegrutschen.
 
Kjelt
Kjelt
Member
Beiträge
50
Bassix
ß1.043
Dir fehlt ein Preci! :D

Aber im Ernst, der Preci rutscht bei mir nie, andere Korpusformen schon eher.
Ansonsten helfen auch so Ledertücher, nutzt man zB auch beim Geigespielen.
 
Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Beiträge
4.451
Lösungen
5
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß313.005
Hi,
ich spiele hauptsächlich im Sitzen und wenn ich das rechte Bein mit einer Fußbank so hinstelle, dass der Oberschenkel nicht abschüssig ist zum Knie, ist die Handhaltung der echten Hand zum davonlaufen und am Steg kann ich erst gar nicht mehr anschlagen, ohne den Ellbogen hochzuziehen -eine völlig verkrampfte Haltung...ist der Oberschenkel aber abschüssig Richtung Knie, rutschen die Bässe gnadenlos weg. Deswegen würde ich hier gern ein paar Tips sammeln.

p.s. Beine übereinanderschlagen ist auf Dauer auch keine Lösung, da ist dann nach 20 min der rechte Fuß eingeschlafen...
Also wenn ich das so lese und dein Problem versuche nachzustellen, muss ich mich schon extra so setzen, das der Bass wegrutscht...
Ich glaube, das Problem liegt an deiner Sitz-Haltung oder Bass-Haltung.

Ich habe 4 Bandscheiben OPs hinter mit und meine linke Schultern ist auch nicht mehr topfit. Im stehen mit Gurt spiele ich garnicht mehr, sondern ausschließlich im sitzen. Bei allen verschiedenen Bässen und bei verschiedenen Sitzmöbeln klappt das prima und dein Problem habe ich nicht.

Wichtig natürlich: Das Bein sollte nicht abschüssig stehen, was es eigentlich nur auf einem Barhocker sein kann, welcher die Fußraste viel zu tief hat. Ansonsten hast du ja anscheinend auch mit einem Fußbänkchen experimentiert, was ich auch gerne mal verwende, Zuhause sogar sehr oft. Das verhindert, daß man die Beine überkreuzt, wenn man sich lässig zurücklehnt (siehe vorletztes Bild). Grundsätzlich ginge es aber auch ohne Bänkchen...

Ich spiele übrigens fast nur in der Brücken-Position mit der Anschlagshand, das geht wunderbar, ohne verkrampfen.

Damit man hier dein Problem verstehen kann, schick doch mal ein Foto, wie du spielst und bei welcher Gelegenheit du Probleme bekommst. So ganz einleuchtend ist das irgendwie nicht...
Bei mir besteht absolut keine Gefahr des Wegrutschens, egal welcher Bass (solange natürlich das untere Horn des Bodys nicht zu klein ausfällt).

Was machst du anders?
Screenshot_20220804-131124_Gallery.jpg

Screenshot_20220804-131038_Gallery.jpg

Screenshot_20220804-130454_Gallery.jpg

Screenshot_20220804-130314_Gallery.jpg

Screenshot_20220804-125727_Gallery.jpg



Screenshot_20220804-125631_Gallery.jpg

Screenshot_20220804-125912_Gallery.jpg

Screenshot_20220804-133003_Gallery.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.778
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß408.646
Also wenn ich das so lese und dein Problem versuche nachzustellen, muss ich mich schon extra so setzen, das der Bass wegrutscht...
Warum geht es nicht, so hoch zu sitzen, dass dein Oberschenkel waagerecht ist? Ich übe immer im Sitzen und hab so kein Problem mit Wegrutschen.
Danke, das ihr das schreibt. Ich habe schon gedacht ich verstehe irgendwas Selbstverständliches gerade gar nicht und sag mal lieber nix, aber das mit dem Wegrutschen verstehe ich auch gerade nicht bzuw stehe völlig auf dem Schlauch wie man das schafft wenn man ganz normal sitzt, so dass die Beine normal im rechten Winkel stehen mit den Füßen fest auf dem Boden.
Oder man hat echt einen megalangen Oberkörper und Dackelbeine.
 
oldschool
oldschool
Basstlerseele
Beiträge
1.623
Ort
DE
Bassix
ß45.238
@Basspekoe : wenn ich mir deine Bilder betrachte, fällt mir sofort auf, dass du das rechte Bein etwas höher hast/hälst als das linke, und genau diese Schiefhaltung des Beckens verursacht mir große Schmerzen in der LWS...
Außerdem hast du eine Rotation in der Wirbelsäule: die rechte Schulter ist deutlich weiter hinten als die linke, das ist auf Dauer eine heftige Verspannung -zumindest für mich, für dich scheint es ja zu gehen.
Warum geht es nicht, so hoch zu sitzen, dass dein Oberschenkel waagerecht ist?
Das mache ich, aber genau dann geht das Gerutsche los -vermutlich, weil meine Oberschenkel am Hintern dicker sind als am Knie, d.h. die Oberseite der Beine ist dann abschüssig -> Knie
 
Zuletzt bearbeitet:
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
6.593
Lösungen
4
Bassix
ß143.861
Also wenn ich das so lese und dein Problem versuche nachzustellen, muss ich mich schon extra so setzen, das der Bass wegrutscht...
Ich glaube, das Problem liegt an deiner Sitz-Haltung oder Bass-Haltung.

Ich habe 4 Bandscheiben OPs hinter mit und meine linke Schultern ist auch nicht mehr topfit. Im stehen mit Gurt spiele ich garnicht mehr, sondern ausschließlich im sitzen. Bei allen verschiedenen Bässen und bei verschiedenen Sitzmöbeln klappt das prima und dein Problem habe ich nicht.

Wichtig natürlich: Das Bein sollte nicht abschüssig stehen, was es eigentlich nur auf einem Barhocker sein kann, welcher die Fußraste viel zu tief hat. Ansonsten hast du ja anscheinend auch mit einem Fußbänkchen experimentiert, was ich auch gerne mal verwende, Zuhause sogar sehr oft. Das verhindert, daß man die Beine überkreuzt, wenn man sich lässig zurücklehnt (siehe vorletztes Bild). Grundsätzlich ginge es aber auch ohne Bänkchen...

Ich spiele übrigens fast nur in der Brücken-Position mit der Anschlagshand, das geht wunderbar, ohne verkrampfen.

Damit man hier dein Problem verstehen kann, schick doch mal ein Foto, wie du spielst und bei welcher Gelegenheit du Probleme bekommst. So ganz einleuchtend ist das irgendwie nicht...
Bei mir besteht absolut keine Gefahr des Wegrutschens, egal welcher Bass (solange natürlich das untere Horn des Bodys nicht zu klein ausfällt).

Was machst du anders?Anhang anzeigen 606989
Anhang anzeigen 606990
Anhang anzeigen 606991
Anhang anzeigen 606992
Anhang anzeigen 606994


Anhang anzeigen 606995
Anhang anzeigen 606993
Anhang anzeigen 607008
Was Dir für die Visualisierung des Problems fehlt, ist die Basssistenwampe :D ! Dadurch verschiebt sich das "Problem" deutlich mehr Richtung Knie, zumindest bei Einigen von uns.
 
oldschool
oldschool
Basstlerseele
Beiträge
1.623
Ort
DE
Bassix
ß45.238
Was Dir für die Visualisierung des Problems fehlt, ist die Basssistenwampe :D ! Dadurch verschiebt sich das "Problem" deutlich mehr Richtung Knie, zumindest bei Einigen von uns.
...oder der linke Arm muss deutlich nach vorn greifen, weil der Winkel zwischen Hüfte und Wampe größer wird...das ist aber weniger mein Problem...
 
Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Beiträge
4.451
Lösungen
5
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß313.005
wenn ich mir deine Bilder betrachte, fällt mir sofort auf, dass du das rechte Bein etwas höher hast/hälst als das linke, und genau diese Schiefhaltung des Beckens verursacht mir große Schmerzen in der LWS...
Das geht auch mit beiden Beinen gleichhoch (da gibt es auch Bilder). Allerdings muss das Bein oder die Beine hoch.
Schonmal einen Musikerstuhl ausprobiert? Ich habe so einen Stuhl von K&M mit passender Lehne und finde den sehr bequem. Die Fußstütze ist verstellbar und kann angepasst werden. Gibt auch noch hochwertigere Topstühle (z.B. von Mey)
https://www.thomann.de/de/km_14044.htm
https://www.thomann.de/de/k+m_14043.htm

Wenn es für dich nicht funktioniert, beide Beine so hoch zu bekommen, dann funktioniert vielleicht eine Fußstütze und ein guter Stuhl mit Lehne, bei dem du dich etwas zurücklehnen kannst?
So spiele ich immer Zuhause...


Außerdem hast du eine Rotation in der Wirbelsäule: die rechte Schulter ist deutlich weiter hinten als die linke, das ist auf Dauer eine heftige Verspannung -zumindest für mich, für dich scheint es ja zu gehen
Das funktioniert sehr gut bei mir. Dadurch kann ich den linken Arm mehr nach vorne strecken, anstatt sonst zur Seite. Meine linke Schulter macht sonst Theater. Außerdem schläft sonst auch meine linke Hand ein. Die leichte Rotation macht es einfacher und Außerdem klemmt der Bass auf diese Weise so gut, das ich beiden Hände hochbehmen kann, ohne das er sich bewegt.
Die Wirbelsäule ist dabei allerdings garnicht so viel rotiert. Hauptsächlich sind die Arme nach vorne und hinten gestreckt und der Bass liegt seitlich an, statt gerade vorm Bauch.

Aber achte auch mal auf die Gitarristen, die machen es eigrntlich genauso, oft auch wenn sie im Stehen spielen...
Screenshot_20220804-182940_Gallery.jpg

Screenshot_20220804-183047_Gallery.jpg

Screenshot_20220804-183139_Gallery.jpg

Screenshot_20220804-183318_Gallery.jpg
 

Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Beiträge
4.451
Lösungen
5
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß313.005
...extra für dich mal ein sommer-verschwitztes Zuhause-Foto gemacht...
20220804_183858.jpg

20220804_183929.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
oldschool
oldschool
Basstlerseele
Beiträge
1.623
Ort
DE
Bassix
ß45.238
Das funktioniert sehr gut bei mir. Dadurch kann ich den linken Arm mehr nach vorne strecken, anstatt sonst zur Seite. Meine linke Schulter macht sonst Theater. Außerdem schläft sonst auch meine linke Hand ein. Die leichte Rotation macht es einfacher
Das macht Sinn,ich werde das heute mal ausprobieren. Normalerwise sitze ich parallel zum Tisch, damit es beide Pfoten gleich weit bis zur Tastatur haben, und drehen kann ich den Stuhl nicht, der hat extra Gummifüsse drunter 1.damit die Oberschenkel aufliegen 2.wegen des Shakers, den ich drunter habe (allerdings mittlerweile eher selten benutze).
BTW, kriegst du beim Gerald inzwischen Mengenrabatt? Schöne Sammlung...
 
4enima
4enima
Well-Known Member
Kluge Menschen haben doch vor äonen Jahren schon eine Formel aufgestellt um alle Probleme zu lösen:

Rutscht es? Ja. Soll es rutschen? Nein = Gaffatape
Rutscht es? Nein. Soll es rutschen? Ja = WD40
:nix:

Spaß beiseite, wenn ich nicht gerade mit abgeneigtem Oberschenkel nach vorne sitze, rutscht keiner der Bässe weg. Einzig allein beim Warwick Thumb, wo das Auflageshaping recht kurz ist, könnte dieser bei zu viel Bewegung auf dem Stuhl mal nach rechts wegrutschen, also denke irgendwas an der Haltung ist nicht ganz optimal.
 
oldschool
oldschool
Basstlerseele
Beiträge
1.623
Ort
DE
Bassix
ß45.238
Oder einfach nackt spielen.
Klingt albern, aber nur mit Unter/Badehose rutscht tatsächlich nichts, die Bässe kleben dann gut genug auf dem Oberschenkel...aber der Fensterleder-Hack tut ja auch -insofern allet jut jetze! Ray und Jessi bleiben brav bei Bauch...und wenn se denn doch mal abhauen wollen-sie sind ja anne Leine.
 
Zuletzt bearbeitet:
ollo
ollo
Feudelbassist
Beiträge
11.127
Lösungen
1
Bassix
ß181.449
Silikon-Unterlage
Oder das berühmte "Zupfertuch", oder Rutschunterlagen für Teppiche (gibt es auch als Netzware), Leder ist bereits genannt, Moosgummi geht auch. Alles in Kombination mit Gurt. Ich habe mir zudem einen billigen Barhocker besorgt, da muss man probieren was passt. War aber deutlich billiger als die genannten Gitarristenstühle. Ich spiel da halb sitzend, eher als Stehhilfe gedacht.
 
 

Oben Unten