iPad statt Notenordner

kugman

kugman

New Member
Bassix
ß294
Hallo Kollegen,
Kennt ihr das? Ich hab hier ein Repertoire von ca 300 verschiedenen Stücken, die regelmäßig gespielt werden. Sauber eingeheftet in 3 bis 4 Leiz-Ordner. Das Notensetup verschlingt vor dem Auftritt jede Menge Zeit, und wenn man dann doch noch was zusätzlich spielen will, hat man ausgerechnet diese Noten grad nicht dabei...

Meine Noten liegen auch alle als PDF auf meinem Rechner und so kam mir die Idee, künftig einfach nur noch das iPad mitzunehmen. Dann hab ich immer alle Noten dabei und gut is.

Problem: wie blätter ich um? Hab beim durchstöbern im Internet einige "sheet music page turn footswitches" gefunden, die mit dem iPad verheiratet werden und dann genau das tun, was ich will.

Hat von Euch jemand Erfahrung damit? Funktioniert das zuverlässig, oder hat jemand noch einen weiteren Tipp?

Es ist mir natürlich schon klar, dass das haptische Erlebnis mit all seinen Vor- und Nachteilen beim iPad ausbleibt, auch wird es schwierig, mit dem Bleistift kurz ein paar NOtizen einzufügen, etc, dennoch habe ich mich entschlossen, dass das jetzt digital werden muss - in welcher Form auch immer.

Würde mich über rege Teilnahme an der Diskussion freuen, in der Zwischenzeit ordne ich jetzt meine Noten fürs Konzert heut abend! :-)

Liebe Grüße und vielen Dank

Markus
 
Ebkor

Ebkor

Professor Doktor Doktor
Bassix
ß5.180
Hi.

Ich habe auf meinem iPhone die Songsterr App: http://www.songsterr.com/
Mit Notizen einfügen ist da nichts, aber es hat eine Datenbank mit sehr vielen Tabs online und die Tabs laufen auch mit dem Song mit.
Weiss jetzt nicht ob es das ist was du gesucht hast aber hoffe ich konnte trotzdem helfen.
 
Willie

Willie

Rock on...
Bassix
ß67.487
Ich hab mir das hier gekauft: http://linkesoft.de/songbook/ios.html
Kein PDF, aber ich hab die Tabs eh als chopro vorliegen gehabt. Die kannste auf dem iPad sogar editieren. Und du hast eine Anbindung an Dropbox, sodaß du die ganzen Sachen automatisch auch auf deinem PC hast und auch dort editieren kannst.
Umblättern geht ganz einfach mit 2 Fingern Tipp. Vor und zurück. Du kannst suchen, du kannst dir Listen zusammenstellen...
 
kugman

kugman

New Member
Bassix
ß294
Moin zusammen,
ist glaub ich nicht ganz deutlich rübergekommen, was ich will. Ich hab ein iPad3 und brauche eine Kombination aus HArd- und Software, die mir das handlose umblättern von Noten ermöglicht.
Bsp: APP: Songbook + Hardware: AirTurn BT105
oder halt irgendwas vergleichbares.
OnSongApp sieht auf den ersten Blick ganz gut aus, ist aber nicht für Noten geeignet
 
Willie

Willie

Rock on...
Bassix
ß67.487
Meinst du richtige Noten, oder reichen dir leadsheets?
Eine Kombi kenn ich nicht. Ich blättere immer von Hand.
Bzw. wenn das Leadsheet länger ist, lass ich SongBook automatisch scrollen. Ist ein bisschen Tricky beim Einstellen der Scrollzeit, geht aber, solange der Drummer schön sein Tempo hält.
 
kugman

kugman

New Member
Bassix
ß294
jawoll, ich meine Noten. Noten im Sinne von die komischen Böbbels mit den Hälsen und Fähnchen.
 
Willie

Willie

Rock on...
Bassix
ß67.487
Dann bin ich raus. Ich kann zwar Noten lesen, (klassische Pianoausbildung) aber für meine Basserei brauch ich das nicht. Da gibt's noch nicht einmal Noten...
evt. wäre dann GuitarPro was für dich...
 
bb2005

bb2005

Member
Bassix
ß1.425
Ich verwende "forscore". das müsste genau das können was Du forderst.
Verschiedene Noten habe ich aus dem Netz eingelesen, manche aus z.B. Bassquaterly, Bassplayer, aus dem Forum hier "Weekly Basslines" in pdf umgewandelt usw. und via itunes importiert.
Air turn kann die App auch mit dem Zusatzfusschalter / App. Dann gibt es eine Funktion die Takte zählt und wenn die eingestellte Taktzahl durchgelaufen ist, wird vom ipad umgeblättert. Praktisch ist ein eine visuelle Metronomfunktion bei der der Seitenrahmen der Notenblätter im Takt mit den eingestellten BPM`s blinkt usw.
Das war die vernünftigste App die ich für mich finden konnte.
Und ein Riesenvermögen kostet das ganze auch nicht.

 
otoni70

otoni70

Magnesium zum Frühstück
Bassix
ß5.614
Der Ansatz mit dem Fussschalter ist nicht schlecht. Ich habe seit ca. einem 1/2 Jahr einen Sony Ebook-Reader mit dem ich u.a. vorhatte meine Leadsheets auf Giggs mitzuschleppen bis mir irgendwann auffiel, dass die gezielte Punktlandung einer Fliege aufs Display schon ausreicht die ganze Aktion sinnlos erscheinen zu lassen.

Warum? Umlätterfunktion mittels Softtouchdisplay! Wenn so ein Viech richtig trifft springt der Reader je nach Berührung gleich mehrere Seiten vor oder zurück. Gar nicht gut.

Ausserdem müssen die Displays noch etwas größer werden, sonst sind Lesebrillen angesagt...
 
kugman

kugman

New Member
Bassix
ß294
ich würd mal sagen, dass das Thema mit der Fliege bei einem kapazitiven Touchscreen eher keine Rolle spielen dürfte
 
otoni70

otoni70

Magnesium zum Frühstück
Bassix
ß5.614
Zitat:Original erstellt von: kugman

ich würd mal sagen, dass das Thema mit der Fliege bei einem kapazitiven Touchscreen eher keine Rolle spielen dürfte
Soweit ich weiß hat mein Reader ein kapazitives Display und es reicht selbst schon die Berührung einer Obstfliege aus um den Effekt zu haben.

 
honkymeyer

honkymeyer

Well-Known Member
Bassix
ß7.879
Gibt es nicht solche kleinen drahtlosen Fernbedienungen fürs IPad? Ich kenne so etwas für Präsentationen zum Weiterblättern von z.B. Powerpoint-Präsentationen.

Grüsse von der Ostsee
 
FRNAK

FRNAK

von wegen "New Member" hrr
Bassix
ß23.844
Gibt es kein *Schüttel mich und ich mach eins weiter* App? Einmal gegen den Notenständer getreten und es geht weiter *duck und weg*
 
Lindex

Lindex

El Cheapo
Bassix
ß46.883
Zitat:Original erstellt von: FRNAK

Gibt es kein *Schüttel mich und ich mach eins weiter* App? Einmal gegen den Notenständer getreten und es geht weiter *duck und weg*
Geile Idee...nur, wenn der Basser zu laut ist, blättert das Ding die Achtel mit...

[¦)][¦)][¦)]
 
Mr.Mingus

Mr.Mingus

Well-Known Member
Bassix
ß21.661
Servus mitnand,

was nutzt ihr denn aktuell für das Ipad?
Ich werde mir das IpadAir meiner Frau unter den Nagel reissen, da ich auf die Zettelscheisse keine Lust mehr habe.
Ich habe aber mit iTunes usw absolut keine ahnung. Das für mich einfachste wäre iwie abfotografieren, zu pdf umwandeln um das dann bearbeiten zu können. Geht sowas?

Gruss
Mingus
 
Logabass

Logabass

Passives Member
Bassix
ß40.068
was nutzt ihr denn aktuell für das Ipad?
Ich nutze seit Jahren Onsong und bin immer noch sehr zufrieden. Ich benötige auch kein iTunes zur Synchronisation, sondern speichere meine Pdf Songs in der Dropbox und von hier aus kann ich direkt in Onsong importieren. Dazu noch einen vernünftigen Airturn Bluetooth Fußschalter und los geht's.
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Zwei Kollegen in der Bigband nutzen das iRig Blueboard und Pageflip Butterfly je mit iPad und kommen damit gut zurecht.

Für mich persönlich ist es nix, da ich ein notorischer Notenkritzler bin:
da das dalsegno markieren ... da die Bünde in dem schnellen Lauf dazuschreiben ... hier noch den Tonartwechsel hervorheben ... da will der Bigbandleader eine Fermate...

Mir ist das zu mühsam.

Da sich die Anzahl unserer Auftritt sich in Grenzen hält, hab ich kein Problem 4, 5 Mal im Jahr die Noten zu sortieren.

Mit dem alten Bigbandleader war es schwieriger.
Da musste ich zu jeder Probe 2 fette Ordner mitschleppen, da nicht konsequent nur an bestimmten Songs gearbeitet wurde, sondern auch bei Auftritten direkt die Nummern ausgesucht wurden.
Jetzt arbeiten wir konsequenter mit kleinerem Repertoir auf das wir uns konzentrieren.
 
 

Oben Unten