Ist ein Verstärker notwendig?

Rockbass

Member
Bassix
ß210
Ist ein Verstärker beim Proben notwendig, wenn ich über's Mischpult gehe? Hab das Gefühl, dass mein Basssound zu dumpf ist. Er könnte knackiger sein. Benötige ich dazu einen eigenen Verstärker oder kann ich den Sound auch anders verbessern??
 

Rockbass

Member
Bassix
ß210
Zu Hause zum Üben habe ich nen alten Gitarrenverstärker. Der reicht mir. Für die Band wäre ein guter Verstärker schon nicht übel. Zum Monitoring brauche ich glaube ich keinen. Wir überlegen nämlich zur Zeit, ob wir uns In-Ear-Monitoring zulegen. Wenn, dann hole ich mir also mind. einen Amp mit 100 Watt. Aber im Moment reicht es noch wenn ich übers Mischpult gehe. Kann mich auch relativ gut hören [8D]
 

Speedy

New Member
Bassix
ß0
Naja, der Behringer ist für das was er kostet schon ganz gut, stösst aber von der Leistung her schnell an seine Grenzen. Habe ihn nach einer Probe gegen den Sweet 15 von Warwick zurückgegeben. Ist zwar teurer, aber hat wahnsinnig Bums für so´n Combo - und kommt vor allem klasse mit 5-Saitern zurecht.
Lieber hier etwas mehr ausgeben, als nachher ärgern....
Achja - ausserdem finde ich, dass der Behringer irgendwie immer sehr stark komprimiert...
 

Sputnik

Active Member
Bassix
ß232
es ist eigentlich kein Problem nur übers Mischpult zu spielen, wenn dein Bühnenmonitor gut ist, und der Tontechniker deinen Bass und dein Monitor gut einstellt...
Auf jeden fall solltest du über eine DI-Box gehen bevor du ins Mischpult gehst (mit gewissen Mischpulten geht es auch ohne, aber es ist immer besser mit).
Wenn der Sound dumpf ist, ist entweder die Anlage nicht gut oder einfach nur schlecht eingestellt...
Viele Amps färben den Sound und machen einen grossen Teil des Bass Sounds aus... ohne hast du nur noch den reinen Sound deines Basses + die änderungen am EQ des Mischpultes...
 

Sputnik

Active Member
Bassix
ß232
DI heisst Direct Inject... Das heisst damit kannst du deinen Bass direct ans Mischpult anschliessen.

Einfach gesagt ist es eine Box mit einem Eingang (Klinke, für Gitarre/Bass, aber auch Keyboard, Komputer, Video/CD Player...), und einen Ausgang (XLR, für den Mikrofon eingang des Mischpultes). Die Box ist zuständig das Signal deines Basses anzupassen, damit es fürs Mischpult brauchbar ist (das heisst Symetrisch und mit richtiger Impedanz).
Meistens hat du noch ein paar Regelmöglichkeiten wie ein -20dB Dämpfungspad, ein Groundlift Schalter... Normalerweise hast Du auch noch einen Link ausgang (Parallel zum Eingang), so dass du mit dem Linkausgang deinen Amp trotzdem brauchen kannst.

DI Box werden eben für Gitarre/Bass gebraucht (viele Gitarren/Bass Amps haben sogar einen DI ausgang, so braucht man keine separate DI-Box), aber oft auch für Keyboards, und viele andere Geräte mit asymetrischen Ausgängen.

Wir brauchen Sie zum Beispiel systematisch wenn wir einen Komputer an eine Beschallungsanlage anschliessen müssen. Komputer und Laptops (vor allem wenn Sie übers Netz gespiesen werden) generieren (über den Ground) einen riesen Brumm auf der Anlage. Wenn wir über zwei DIs mit GroundLift gehen (eine pro Kanal) verschwindet der Brumm.

Falls du eine relativ günstige aber doch gute DI-box suchst kann ich Dir die DI-100 von Behringer empfehlen... teurer aber anscheinend eines der Besten Modelle (besser gibt es nur noch Röhren DI-Box) ist die AR-133 von BSS...
Für Keyboards und Komputer würde ich die DI-20 von Behringer empfehlen, habe sie aber noch nicht versucht aber sollte es demnächst mal tun... die DI20 hat zwei Kanäle in einem Gehäuse und ist extrem günstig...(wenn du den Link Ausgang benützen willst hast du nur noch einen Kanal, aber das braucht man normalerweise für Keyboards und Komputer nicht).

Hoffe diese Erklärungen sind einigermasse Verständlich.

/Martin
 

Rockbass

Member
Bassix
ß210
Ok, weiß schon bescheit! So ein Ding, um Störungen im Sound zu vermindern. Hab aber keine Probleme mit Störungen oder Rauschen. Gehe übern Bass Pod und dann ins Mischpult.
 

Oben