Jazz Bass Copy - soll ich?

Mr_Martin

Well-Known Member
Bassix
ß16.812
Ich suche einen billigen Zweitbass zum üben für zu Hause und als Backup.

Mir wird gerade ein Jack&Danny "JB Vintage 1975" für 50 Euro angeboten.

Lohnt sich das?
Wie ist die Qualität der Teile?


Gruß
 
Wenn man sich so was anlacht unbedingt selbst vorher anspielen ob der taugt.
Ich persönlich halte ja nichts von solchen Billigst-Bässen, aber das muss jeder selbst entscheiden.
 

Talentfrei

Irgendwas ist immer...
Für das doppelte bekommst du die schon neu und hast dann noch die Garantie auf das Teil.
das erste nein, das zweite ja

Wie ist die Qualität der Teile?
Schon in der Richtung, was der Preis vermuten lässt, aber doch besser als der Ruf ;-)

Ich persönlich halte ja nichts von solchen Billigst-Bässen,
Ich schon ;-) Aber Du hast schon recht, es kommt eben darauf an was man möchte. Für den Preis sind einige der Teile echt der Hammer, aber ein guter Bass legt schon eine gute Schippe drauf. Was fast immer der Fall ist, die Verarbeitung ist oft Preisentsprechend, also die Lackierung, scharfe Bundränder und solche Sachen. Wenn man aber etwas Hand anlegt (anlegen kann) kann man schon was rauskitzeln.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
garantie ist da blödsinn!
kaufen!

ich hab den, den haben inzwischen etliche andere bassicer angespielt, die fanden den alle wirklich brauchbar und waren sehr positiv überrascht. ich hatte den inzwischen sogar schon öfters in einer band im einsatz. meiner hat jetzt SD quaterpounder drinnen und erinnert etwas an die wirklich guten fame deuce jazzys, natürlich ohne da ran zu kommen.
aaaaaber, die quaterpounder hat der bass nicht wirklich nötig, der ist mit den originalen pus schon brauchbar. mit diesen pu's wurde er auch überwiegend von den anderen angespielt.
selbst die werkssaiten waren ok, jetzt sind 045er d-addario nickel plated drauf, die ich auf passiven bässen recht brauchbar finde.
zumindest mein exemplar ist die ausgabe mehr als wert!

für die kohle bekommste den auch wieder los, selbst bei kauf ohne vorheriges anspielen.

nochmal, schnell kaufen!

p.s.
ach ja, ich spiele auch wesentlich hochpreisigere bässe, von daher kann ich den auch damit vergleichen.
gegen diese bässe kann der j&d in keinester weise anstinken, aaaaaber, ich finde den trotzdem gut, soundlich, wie haptisch. verarbeitung ist viel schlechter als z, b. meine harley benton billigheimer. mich störts nicht, bin da schmerzfrei. kommt drauf an, was da rauskommt! ;-)
soundlich spielen die die 75er harley benton bässe in einer ganz anderen ecke. präziser, aber auch steriler. der j&d ist eher ne kleine sau und weicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Da hast du natürlich recht. Und wenn mikki dir den Bass empfiehlt , ist das schon eine Referenz. :D
ist nett von dir...:-)
...aber letztlich geschmacksache und, gerade bei billigheimern, keine garantie, daß der angebotene bass genauso gut ist.
man darf halt nicht davon ausgehen, daß der einem "richtigen" bass das wasser reichen kann.
mit den eigenen fingern kann man dem aber richtig was entlocken.
der sound kommt halt (auch) aus den fingern.
 

Mr_Martin

Well-Known Member
Bassix
ß16.812
ist nett von dir...:-)
...aber letztlich geschmacksache und, gerade bei billigheimern, keine garantie, daß der angebotene bass genauso gut ist.
man darv halt nicht davon ausgehen, daß der einem "richzigen" bass das wasser reichen kann.
mit den eigenen fingern kann man dem aber richtig was entlocken.
der sound kommt halt (auch) aus den fingern.

Nen richtigen Bass hab ich ja (Fender Cabronita) ich will den J&D nur zum üben oder mal im Proberaum lassen.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
steht alles in post 1, sowie deiner signatur. :D

ach ja, der bass, den ich zurzeit, mal wieder, am häufigsten in den gischtigen pfoten habe, hat neu 92 euronen gekostet. :D
(Ein 50th HB Lindenpreci mit billigen 040er Fenderflats drauf ;-) )
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß82.049
Ich habe verschiedene Schüler, die Jack & Danny Gitarren und Bässe benutzen und ich habe selbst eine Mini Strat dieser Firma für 77.- Euro Neupreis. Die Qualitätsstreung ist bei dieser Marke unglaublich hoch, von Schrott bis sehr gut. Meine Mini Strat ist perfekt bundiert (niedrigste Traumsaitenlage) klingt absolut vernünftig und funktioniert seit ca. zwei Jahren einwandfrei. Kurz davor hatte ich dasselbe Modell in der Hand und mir fast an den Bundstäbchen die Hand aufgeschlitzt. Die Saitenlage war ein Albtraum und ließ sich auch nicht niedriger einstellen (grottenschlecht bundiert)
Einen Mini-Jazz-Bass hat sich ein Schüler letztens gekauft, der ist auch richtig amtlich und klingt trotz ultrashortscale wirklich typisch in Richtung Jazz-Bass.
 
Zuletzt bearbeitet:

Emmler

denkt...
Bassix
ß33.713
Ich hatte mir auch mal eine 50.- Kopie bei ebay geholt (neu). Als Backup oder wenn Du in ruhigen Geschäftszeiten im Büro einfach nur mal 4 Saiten in den Händen brauchst, ist das prima.
Danach habe ich den selber entfretted, für 50.- einen besseren Erle-Korpus bekommen, professionell nochmal das Griffbrett abziehen lassen, und jetzt ist es von 5 Bässen der, der am meisten Spaß macht!
(Ok, der neue ist noch in der Post... ;-))

Fazit: Kaufen!

fretless.jpg
 

Mr_Martin

Well-Known Member
Bassix
ß16.812
Ich hatte mir auch mal eine 50.- Kopie bei ebay geholt (neu). Als Backup oder wenn Du in ruhigen Geschäftszeiten im Büro einfach nur mal 4 Saiten in den Händen brauchst, ist das prima.
Danach habe ich den selber entfretted, für 50.- einen besseren Erle-Korpus bekommen, professionell nochmal das Griffbrett abziehen lassen, und jetzt ist es von 5 Bässen der, der am meisten Spaß macht!
(Ok, der neue ist noch in der Post... ;-))

Fazit: Kaufen!

Anhang anzeigen 48815
Ein Jazz mit einem Pickup, sexy.
 
 

Oben Unten