Kaufberatung Mahagoni/Korina 5saiter, P- und M-PUs, Blockinlays


G
gitarrophob
Member
Bassix
ß2.114
Hallo in die Runde,

ich bin auf der Suche nach einem neuen (kann auch gebraucht bedeuten) Bass.

Und zwar einem 5saiter, vorzugsweise aus Mahagoni oder Korina. Dass Holz- und Klangdiskussionen open end sind ist mir auch klar, ich hatte aber bei Instrumenten aus diesen Hölzern bislang eine 100%ige Trefferquote und möchte das hier weiterführen.
Pickups sollen ein P am Hals und ein Humbucker an der Bridge sein. Der Hals hat im Idealfall ein Rosewood oder Ebony-Griffbrett und bitte, bitte Blockinlays. Zur Not auch andersrum, Ahorn-Griffbrett mit dunklen Inlays.

Grundsätzlich sollte die Optik im weitesten Sinne "klassisch" sein, also schon Richtung P/J/MM gehen. Sunburst finde ich eher furchbar, ich steh auf deckende Lackierung, gerne mit Tort-Deckel.

Danke schon mal für etwaige Tipps und Ratschläge,
Gitarrophob
 
fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Bassix
ß89.057
Hallo,

eventuell könntest du bei Reverend fündig werden. Der Mercalli hat sogar einen Korpus aus Korina. Nur die Blockinlays müsstest du dann wohl nachrüsten...

5c42156e69350c6db117733c_mc5_BLK_main_r-p-1080.png
 
Schlurch
Schlurch
Hutrocker
Vielleicht lohnt es sich bei Sandberg anzufragen, ob die Californias mit dem Holz Bauen, oder bei hot wire. Von der Stange wird das schwierig
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Und zwar einem 5saiter, vorzugsweise aus Mahagoni oder Korina.
Von der Stange sind solche Instrumente kaum vorhanden. Außer dem reverend oben fällt mir aktuell eher gar kein Bass ein.
Ich habe selbst einen Musicman Big Al 5er mit einem Korpus aus afrikanischem Mahagoni - aber der entspricht ansonsten so gar nicht deinem Beutechema, ist aber ein sehr geiler Bass.

Das ruft schon sehr nach einem Custom-Job.
 
TomW
TomW
Moving Pictures
Habe ich gerade beim Googeln entdeckt, keine Ahnung, ob die Sachen was taugen:
 
G
gitarrophob
Member
Bassix
ß2.114
Danke erst mal.

Die Reverends hatte ich auch auf dem Schirm, die gibt's als 4string mit Inlays, als 5er leider nicht. Nachrüsten ist eigentlich keine Option, mit Bünde runter, fräsen etc, neubundieren ist das nicht günstiger als ein neuer Hals. Was für mich aber eher heißt, dass es halt nicht der richtige Bass ist.

Den Big Al hatte ich auch schon in der Hand, der ist krass. Leider optisch nicht mein Fall und von den Ausmaßen her schlicht zu groß. Da kann ich mir gefühlt auch einen Flügel vor die Plauze schnallen.

Einen Sandberg 4string habe ich aktuell. Während des Kaufprozesses war mein Eindruck, dass Sandberg durchaus auch mal schwankende Qualität hat. Den den ich hab, hab ich dann auch mal neubundiert, weil mich das (vor allem der Nullbund) echt genervt hat wie das umgesetzt war. Blind würde ich also keinen kaufen.

Zum Budget: Vielleicht bis 1k€? Sollte gebraucht ja schon manches ermöglichen.
Klar bin ich damit nicht in der Custom-Shop-Liga, aber z.B. die Talmans von Ibanez sind z.T. auch aus Mahagoni und die sind super. Leider nur brummende Pickups und die Inlays erst bei den 2k€-Modellen.
Aber für einen Custom-Bass fühle ich mich noch nicht bereit. Dafür muß ich wohl noch sehr, sehr viel mehr rumprobieren.
 
fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Bassix
ß89.057
ich hab auf einem Bass diese Blockinlay-Aufkleber...
und bin überrascht, wie gut sie aussehen und wie lange sie schon halten
 
G
gitarrophob
Member
Bassix
ß2.114
Die Blockinlays sind tatsächlich gar nicht so schlecht, ich hab einem am 12. Bund meines Sandbergs. Aber ein bisserl sieht man halt doch, dass es nicht the real deal ist. Zumindest aus Spieler-Distanz.

Das mit dem Big Al find ich jetzt auch interessant. Mir kam der echt kurz vor... Muss ich vielleicht echt nochmal testen, aber ist eine andere Baustelle.
 
 

Oben Unten