Kaufempfehlung: Kompakte Combos, Portaflex u.ä.

Hubert

Hubert

New Member
Bassix
ß240
Hallo zusammen,

spiele eigentlich einen Ampeg Skunkworks SVT mit der SVT610HLF und bin mit dem Sound zufrieden, suche jetzt aber aus Platzgründen ein kleineres Zweit-Setup. Wichtig ist die Kompaktheit, da die Idee ist, als Trio (Fender Deluxe Combo, sehr reduziertes Schlagzeug plus eben den Bass) in einen größeren Kombi zu passen. Vom Sound her: Ist für so Singer-Songwriter-Kram, aber eher rockig. Haben jetzt einige Auftritte mit dem obigen Setup gespielt, Problem ist jetzt aber der Platz. Meine Ideen bislang:

Ampeg B1 (hatte ich mal und war sehr zufrieden, dann leider verkauft...)
Ampeg Portaflex B15T (Fliptop ist natürlich ultra-kompakt, bei der Firma mit dem kleinen a stimmt auch der Wiederverkaufswert und - zumindest bei den Ampegs, die ich bisher gespielt und/oder besessen habe - der Sound)

Ansonsten gibt's auch von GK und SWR sehr kompakte 15"-Combos, allerdings glaube ich, dass die Chose dann vom Klang her in eine andere Richtung geht (zu clean, zu schnell und so weiter). Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren...

Also: Her mit den Ideen!

Vom Preis: So um die 500 Euro wäre gut - mir ist klar, dass es dann höchstwahrscheinlich auf Gebrauchtgeräte hinausläuft. Ist kein Problem!

Ach ja: Wer einen gängigen Combo anzubieten hat, kann das natürlich gerne hier tun!
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß70.997
Falls Du noch einen auf dem Gebrauchtmarkt bekommst: H+K Quantum QC415. Der dürfte gebraucht so um die 500 Euro liegen. Die Klangregelung ist etwas gewöhnungsbedürftig und greift nicht so drastisch ein wie bei vielen anderen Amps. Da der Grundsound aber warm und druckvoll ist und gut für Rock/Blues/RnB geeignet ist, dürfte er ganz gut zu Deiner Soundvorstellung passen. Der Tube Growl Regler ist dabei zur Dosierung der richtigen Menge Grunzen ganz nützlich. Von der Lautstärke her hast Du immer genügende Reserven, um auch mit etwas heftiger reindreschenden Drummern mithalten zu können. Einen zusätzlichen Speaker habe ich jedenfalls noch nie benötigt. Live muß man bei Indoor Gigs mit dem 15er die Bässe vorsichtiger dosieren. Da macht er manchmal schon ein bischen zuviel Dampf. Bei OpenAir Gigs sind die Tiefenreserven dagegen wieder vorteilhaft. Da man den QC415 kippen kann, taugt er auch ganz gut als Floormonitor. Mit ca.24kg Gewicht bis Du für einen 400 Watt / 15er (280W am internen Speaker) in der leichtgewichtigen Klasse.

NB: Schau mal in die Thomann Kleinanzeigen ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dschernges

Dschernges

Bahn frei, Abbelbrei!!!
Bassix
ß18.105
Hast du dich auf nen 15er festgelegt?
ich finde den mit nem 12er Speaker ausgelegten EBS Classic 60 für rockige sachen super. gerade das preis-leistungs-verhältnis (289€) ist hier klasse:

Allerdings hat der Combo "nur" 60 watt. Für den Liveeinsatz müsste man dann probieren, ob die Leistung als ausreichend erscheint.

http://www.musik-schmidt.de/blog/baesse/ebs-session-60.html

ich hab ihn bei Music beyer in köln und bei cream in frankfurt mit precis ausprobiert und war immer wieder mit den verkäufern erstaunt, was der fürs geld so alles kann.

 
Zuletzt bearbeitet:
Hubert

Hubert

New Member
Bassix
ß240
Danke für die weiteren Tipps!

Von H&K war ich bisher kein großer Freund, habe allerdings auch nicht speziell diesen Amp gespielt - setze ich mal auf die Liste und halte die Augen offen!
Ampeg B200R - bisher nicht auf dem Schirm gehabt, danke für den Hinweis! Macht auch einen sehr kompakten Eindruck, was wie gesagt wichtig ist.
Auf den 15"-Speaker bin ich nicht festgelegt, aber 12" in Kombination mit nur 60 Watt hören sich für meinen Geschmack etwas dünn an. Muss aber nichts heißen, wenn ich mal in einem Laden bin, schaue ich mir das Teil gern an. Selbiges gilt für den GK MB115.

Noch zwei Sachen:
1. Wer außer Ampeg hat Amps in diesem Fliptop-Design gebaut? Sind da gängige Sachen dabei? Die Konstruktion hat es mir wegen der Kompaktheit ziemlich angetan, aber die Ampeg-Modelle sind entweder unbezahlbar (Röhre) oder eben rar (Transistor).
2. Wie würdet ihr vorgehen, wenn ihr auf dem Gebrauchtmarkt einen ganz speziellen Verstärker sucht? Ebay ist klar. Ansonsten? Ich habe jetzt mal eine Kleinanzeige bei Thomann aufgegeben, aber bis auf einen Betrüger hat sich da bislang niemand gemeldet...
 
v4b

v4b

New Member
Bassix
ß0
Ich setzte's auch mal hier in die Kleinanzeigen...wait a minute...

Edit: OK, done !
Edit-Edit: Jetzt auch mit Bild...
 
Zuletzt bearbeitet:
Basscopalypse

Basscopalypse

Passiver Groovling
Bassix
ß3.734
Zitat:Original erstellt von: Hubert
Auf den 15"-Speaker bin ich nicht festgelegt, aber 12" in Kombination mit nur 60 Watt hören sich für meinen Geschmack etwas dünn an. Muss aber nichts heißen, wenn ich mal in einem Laden bin, schaue ich mir das Teil gern an. Selbiges gilt für den GK MB115.
+ 1,
den MB finde ich vollkommen i. O., für lautere Sachen kann man - wie Nymi - dann eine Zusatzbox anklemmen.
Vom EBS bin ich nicht sonderlich begeistert, mir kommt es so vor, als glätte der den Sound beachtlich.

Grüße
 
Kingpin

Kingpin

Well-Known Member
Bassix
ß4.976
Zitat:Original erstellt von: Dschernges

Hast du dich auf nen 15er festgelegt?
ich finde den mit nem 12er Speaker ausgelegten EBS Classic 60 für rockige sachen super. gerade das preis-leistungs-verhältnis (289€) ist hier klasse:

Allerdings hat der Combo "nur" 60 watt. Für den Liveeinsatz müsste man dann probieren, ob die Leistung als ausreichend erscheint.

http://www.musik-schmidt.de/blog/baesse/ebs-session-60.html

ich hab ihn bei Music beyer in köln und bei cream in frankfurt mit precis ausprobiert und war immer wieder mit den verkäufern erstaunt, was der fürs geld so alles kann.
Der hat allerdings nur nen 10er. Hab den aber auch seit ein paar Tagen zum üben und muss sagen, dass der echt klingt wie ein großer!
Du musst halt nur schauen, ob der dir laut genug ist.
 
 

Oben Unten