KB-Reparatur in München/Oberbayern


peterhfi
peterhfi
www.pfbass.de
Beiträge
60
Ort
DE
Bassix
ß1.271
Servus liebe KollegInnen,
ich als KB-Neuling bräuchte bitte mal Eure Kompetenz.
Ein Bekannter von mir würde mir seinen KB verkaufen, da er ihn schon länger nicht mehr spielt bzw. auch nicht mehr braucht.
Der KB hat auf der einen Deckenseite zwei ca. 50 cm lange Risse. Daher würde ich ihn gerne von einem Experten begutachten lassen, was da an Reparaturkosten auf mich zu käme.
Deshalb meine Frage/Bitte an Euch, mit wem Ihr im Großraum München/Oberbayern (ggf. auch noch etwas weiter weg) bezüglich Begutachtung und Reparatur gute Erfahrungen gemacht habt.
Herzlichen Dank für Eure Rückmeldungen und bässte Grüße
Peter
 
LaFaro
LaFaro
Back to Bass
Beiträge
2.500
Lösungen
1
Bassix
ß69.101
Moin...:-)
ich kenne mich zwar in Bayern nicht aus, aber hast du mal im Verzeichnis der Bassbauer bei GEBA geschaut?
Es gibt auch hier eine Liste mit bayrischen Bassbauern, allerdings fehlen da jegliche Kommentare... allerdings sind die bei GEBA auch selten und nicht immer hilfreich...:lechz:
Ansonsten wird sich sicher bald ein Bassist aus dem genannten Großraum melden..;-)
viel Erfolg und Spaß beim KB-Spielen :-)
 
TomW
TomW
Mr. P.C.
Beiträge
6.862
Lösungen
1
Ort
München
Bassix
ß202.797
KB's sind zwar nicht meine Baustelle, aber ein Bassicer hat mir bei einem Treffen mal erzählt, dass er sein Instrument in Mittenwald hat reparieren lassen ... Firma weiß ich leider nicht, aber es war der sehr nette Kollege @Wohlklang
 
bassprofessor
bassprofessor
Active Member
Beiträge
142
Bassix
ß3.526
Pöllmann in Mittenwald, das ist wohl Oberbayern. Die Pöllmänner sind nicht billig, aber preiswert, und eine solche Einschätzung kostet erst mal nichts.

Die Decke muss runter, um einen Deckenriss reparieren zu können. Der erste Tausender geht dafür schon mal flöten, dann kommt es auf den Umfang des Schadens an. Also grob als Anhaltspunkt: 1.000 - 1.500 wird die Reparatur kosten. Die reparierte Decke wird nicht exakt der jetzigen gerissenen entsprechen, also muss der Steg auf jeden Fall angepasst werden. Und dann passen Steg und Griffbrett nicht mehr exakt aufeinander, das wird die nächste Anpassung.

Du brauchst also jemanden, der realistisch einschätzt, ob das Instrument diese Investition rechtfertigt. Fotos wären hilfreich für eine erste Einschätzung.

Hier bei bassic gibt es einen Österreicher, 13bass oder dreizehn oder so heißt der, der ist offenbar ein sehr guter Geigenbauer, vielleicht ist der gut erreichbar für dich. So oder so: fragen kostet nix. Viel Erfolg!
 
zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.730
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß4.913
in Penzberg gibt es einen, der gut sein soll:
https://www.gruenert.com/
Kenne ich auch vom Hörensagen. Sein Bruder (oder Neffe oder so) betreibt im Westend einen KB-Laden.
Ich hab mal mit ihm telefoniert und fand seine Auskünfte sehr kompetent (was nichts heißen muss, ich bin Brettbassist).
Falls Du in München wohnst, kannst Du mit der Hundehütte ja mal im Laden vorbeischauen.
 
MauMau
MauMau
TSFKABT -The Stümper formerly known as BassTart;-)
Beiträge
5.802
Ort
ES
Bassix
ß84.550
Kenne ich auch vom Hörensagen. Sein Bruder (oder Neffe oder so) betreibt im Westend einen KB-Laden.
Ich hab mal mit ihm telefoniert und fand seine Auskünfte sehr kompetent (was nichts heißen muss, ich bin Brettbassist).
Falls Du in München wohnst, kannst Du mit der Hundehütte ja mal im Laden vorbeischauen.
Wollt' ich auch grad sagen.:-) Von ihm hab ich auch einen guten Eindruck und Gutes gehört. Der ist in der Holzapfelstraße, bei mir ums Eck.:-)
 
Toster
Toster
bassionierder Amadeur
Beiträge
38
Bassix
ß956
Der in der Holzapfelstraße hat um die Ecke eine große eigene Werkstatt. Restauriert und pflegt viele Instrumente. Habe bei ihm mal reingeschaut. Ist wohl wirklich KB Spezialist. Einfach mal hingehen, der ist nett.
 
 

Oben Unten