Knacken aus dem Amp

nanocyte

New Member
Bassix
ß280
Irgendwie verursacht alles bei mir immer Probleme.... hab jetzt keinen passenden thread gefunden...also ein neuer:

hab beim spielen die woche gemerkt, dass mein amp (harkte a100) knackt.

hab erstmal weitergemacht und gehört. als ich dann meine schreibtischlampen ausgemacht hab, kracht es laut im amp.
ok, der stromkreis war leicht überlastet hab ich mir gedacht (hängt mein ganzes zimmer dran, pc,monitor,5.1 boxensystem und noch ne menge mehr).

also hab ich den amp an einem anderen stromkreis angeschlossen (aus unserem flur, ist wirklich nen ganz andrer kreis). das knacken beim an/ausschalten der einen lampe war weg. zweite hat immer noch geknackt... ok, der kontakt da drin ist kaputt, überlastung sendet ja nen ton auf allen frequenzen aus, ergibt das krachen.

gut, also, mehrfachstecker für stereoanlage angemacht...krachen. gut, soweit hängt das nicht mit dem amp zusammen.

das knacken von am anfang war aber noch da. also hab ich mal alles "einzeln" getestet. amp also 5-10 min ohne eingestecktes kabel laufen lassen, kein knacken. kabel reingesteckt(ohne bass am anderen ende), es knackt beim reinstecken, aber nix ungewöhnliches, klinkenkabel eben. 5-10 min gewartet, kein knacken.
bass reingestöpselt, kein knacken. bass mal umgehangen und greifhand einfach auf saiten gelegt....irgendwann kam dann wieder nen knacken.

liegt es an mir oder kann mein amp eingang ne macke haben?
 

Ibanez

New Member
Bassix
ß240
Ich würd den Amp mal in die Werkstatt bringen.
Kann sein, dass das Netzeil nicht mehr so ganz in Ordnung ist und deshalb etwas empfindlich auf Spannungsschwankungen im Netz reagiert.
Leider kommen aus der Steckdose halt nicht immer genau 230V, das kann im Extremfall bis auf 180V zusammenfallen oder ansteigen bis 260 V. Die Meisten Netzteile gehen aber schon verher hops.
Diese Spannungsschwankungen treten wirklich überall auf, so auch in allen Stromkreisen eines Hauses oder so.

Ich hab den Bühnenstrom (bei meiner Band und bei Aufträgen) immer an einer separat abgesicherten und Stabilisierten Stromleitung (sog. Power conditioning, dazu gibts Geräte die "Netzfilter" oder eben "Power Conditioner" heissen, leider nicht ganz billig)
Lässt empfindliche Elektronik aber länger leben.

Grüss.
 

nanocyte

New Member
Bassix
ß280
also ich hab den amp jetzt an so ner mehrfachsteckdose mit überspannungsschutz dranhängen, dass sollte doch eigentlich was helfen oder? allerdings kommt das knacken immer noch....

mich wunderts aber, dass es nur dann ging, wenn auch ein kabel eingesteckt war in den amp...
 

Necromodeus

Active Member
Bassix
ß252
gudn,
das knacken kommt natürlich vom Strom. Hier noch eine andere Lösung:
Wenn die Saiten die Tonabnehmer berühren (nur wenn die Tonabnehmer diese komischen silbernen Punkte da haben, keine Ahnung wie das heißt). Das war bei mir auch so.
 

nanocyte

New Member
Bassix
ß280
du meinst die magneten? so fest hau ich eigentlich nicht drauf und es kommt ja auch, wenn ich nur den bass umhängen hab.
ich frag mich nur, was da kaputt sein könnte, das stromkabel hab ich mal nen anderes genommen, mal gucken, ob sich was ändert.


hab was rausgefunden: wenn ich zB das licht in unserem büro (neben meinem zimmer) ausschalte, dann knackt der amp auch.
also immer wenn spannungsänderungen auftreten, dann knackts...
 
Zuletzt bearbeitet:

Ibanez

New Member
Bassix
ß240
Der Ueberspannungsschutz ist nur eine Sicherung, die Rausspringt, wenn eine Maximalspannung überschritten wird. Unter der Maximalspannung kann das Netz natürlich immernoch hin und herschwanken.

Ich glaube Nicht, dass man das Problem mit Hausmittelchen in den Griff Kriegt. An deiner Stelle würd ich den Amp mal in eine Werkstatt bringen.
 

nanocyte

New Member
Bassix
ß280
hm, klar, fragt sich nur,ob ich das hier bei uns in der stadt machen kann, weil ich hab den amp in frankfurt gekauft...
es gibt doch auch so spannungszeugs zu kaufen, oder? du hast ja schon das stichwort netzfilter genannt... wie teuer kommt so was?
weil wenn das konstruktionsbedingt so ist, dann gibts dafür wohl keine garantie oder?
 

Zustand

New Member
Bassix
ß200
es kann auch sein, dass du druch fernseher oder radio, irgendwelche ungewollten Signale in die Stromleitung bekommst, und dadurch keinen sauberen Verlauf des Stromes hast, sondern irgendein verwischtes Signal!!
War das halbwegs verständlich?? *g*
 

Ibanez

New Member
Bassix
ß240
Gute Netzfilter kosten so bis 700 CHF (450 Euro, Furman PL-10 oder so) es gibt auch günstige Modelle von Phonic, da weiss ich allerdings nicht was die taugen.

Ich glaub nicht dass dies ein konstruktionsbedingtes Problem ist, das kann sich auch eine Firma wie Hartke nicht leisten. Der Amp ist ja nicht neu und hat beim ersten Benutzen geknackt?
Vielleicht hst du einfach ein Montagsmodell erwischt oder das Teil hat n Transportschaden oder so. Ich würde jedenfalls auf meine Garantieleistungen beim Händler bestehen.
 

nanocyte

New Member
Bassix
ß280
ok, neu ist es nicht, nen paar wochen, aber das knacken kam anfangs noch nicht.
ich werd dann mal mich bei denen melden müssen, wohl oder übel auch hinfahren ;-)
 
Oben Unten