KOMMENTARE UND DISKUSSIONSBEFARF ZUM WITZ DES TAGES!!!!!!!


triona
triona
sinn féin - ça ira !
Bassix
ß79.367
Und daß es hier nicht am Ende noch lustiger wird wie drüben, mal ein Nebenthema, das mir erst hierdurch so richtig aufgefallen ist. Gegeben hat es das ja schon länger. Könnte ja sein, daß auch andere etwas dazu sagen wollen. Und die zugrunde liegenden Zitate sind eh über 3 Seiten des Witzfadens verstreut. Deshalb hier nochmal im Zusammenhang:


Sehe ich das richtig? Leslie Mandoki und Uschi Glas sind mit dabei? Natürlich ohne Maske ...
Hat der Mandoki das am Ende arrangiert und produziert? :D

Schau dir aber mal genau Leslie Mandoki in dem Video an!!!
Wie Leslie in einem Interview (t-online?) sagte, sei ihm die Situation zutiefst peinlich gewesen (anders als Uschi Glas). Er hielt das nach dem 2. Triell nicht gerade für angebracht, so eine Show abzuziehen.
Ich finde, die Bilder bestätigen Leslies Aussage. Der würde sich doch am liebsten wegbeamen?!!!

Stimmt absolut. Es scheint ihm irgendwie peinlich zu sein. Und das trotz Dschinghis Khan.

... wieso trotz? ... Dschingis Khan war doch schon peinlich

Ja. Ihm aber nicht, der Armin schon.

Der hat aber anscheinend genau sowas schon öfter gemacht in seiner Laufbahn als Auftragskomponist und Gestalter von Unterhaltungs- und Werbeprogrammen und Schau-"Ereignissen" für Unternehmen:

"Mandoki versteht sich als Vorreiter des Branded Entertainment, der im Auftrag von Firmen Ideen liefert, Programme zusammenstellt und Formate entwickelt.[1] So wirkte er als sogenannter Musical Director für Audi und die Volkswagen AG, arbeitete für die Daimler AG, Disney (Tarzan), das Land Mecklenburg-Vorpommern und den FC Bayern München.[2] Für Audi schrieb er zum 100. Jubiläum eine Symphonie, komponierte Jingles und Soundtracks.[3] Zur Bundestagswahl 2009 und zur Bundestagswahl 2013 produzierte er Wahlkampfsongs für die CDU.[4]"

Zitat aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Leslie_Mandoki



liebe grüße
triona

Da ich nicht wußte, wer dieser Lesley Mandoki ist, habe ich mal danach gesucht. Dabei bin ich über den oben bereits zitierten Wiki-Eintrag auf das hier gestoßen:


Bemerkenswert finde ich auch, daß solche Werbung bisweilen größere Wellen schlagen kann, als herkömmliche Werbung. Von "Schleichwerbung" oder mehr oder wenige unauffälliger Produktplazierung kann man hier ja schon nicht mehr reden. Hier ein Beispiel, wo auch beschrieben wird, wie die Empfänger dieser Botschaften deren Verbreitung immer öfter noch selber fördern und aktiv voran treiben:


Hat man zwar mehr oder weniger fast alles schon mal irgendwo mitgekriegt. Aber wenn man es einmal gezielt und im Zusammenhang betrachtet, ist es irgendwie erschreckend, wie verkommen der ganze Musikzirkus doch schon ist. Und dieses bereits weit über die Beweihräucherung seiner selbst hinaus.

Ganz neu ist das allerdings auch nicht. Schließlich galt schon immer "Wes' Brot ich es, des' Lied ich sing." Die Komponisten in alten Zeiten haben halt Loblieder auf die jeweiligen Könige, Fürsten usw gesungen, oder Propaganda im Auftrag der Kirche gemacht - je nach dem, wer sie angestellt und mehr oder weniger gut bezahlt hat.

Heute stellen sich halt manche in den Dienst von Industrie- und Handelskonzernen. Und das Publikum bezahlt es am Ende nicht nur über die in den Preisen für die gekauften Erzeugnisse enthaltenen Werbekosten. Vielmehr machen viele dabei auch noch tatkräftig und unentgeltlich mit, sei es nun durch Satire über Werbung, hauptsächlich aber durch fleißige Weiterverbreitung.

Ein wesentliches Mittel, daß so etwas überhaupt funktionieren kann, sind die sogenannten "Sozialen Medien" - und damit nicht zuletzt auch dieses Forum hier - allein schon durch Beiträge wie diesen hier und besonders auch die vorweg zitierten. Mal ganz abgesehen davon, daß das ganze Forum an sich schon ein gutes und wohlüberlegt geschaffenes und möglicherweise sogar noch preiswertes Werbemittel ist für den dahinter stehenden großen Musikhändler.


liebe grüße
triona
 
Zuletzt bearbeitet:
boeb
boeb
Well-Known Member
Ein wesentliches Mittel, daß so etwas überhaupt funktionieren kann, sind die sogenannten "Sozialen Medien"

Och, das funktionierte auch in Zeiten ohne Internet schon.
„Like Ice in the Sunshine“ oder „Bacardi Feeling“ liefen ja nicht nur mit entsprechender Produkteinblendung im Kino vor dem Film, sondern auch im musikalischen Programm im Radio, dann halt mit Produkteinblendung im Kopf...
 
triona
triona
sinn féin - ça ira !
Bassix
ß79.367
Och, das funktionierte auch in Zeiten ohne Internet schon.

Ich habe ja nicht gesagt, daß es das vorher noch nicht gegeben hätte. Aber das Intenet in seiner neuesten Ausprägung mit den mittlerweile allgegenwärtigen Fratzenbüchern, Zwitschervögelchen und all den anderen "Sozialen Medien" usw hat dem Ganzen doch erst noch einen richtigen Turbo gezündet.

Und daß solche sogenannten "viralen" Kampagnen - wie die altbekannte Mundpropaganda heutzutage genannt wird - mittlerweile immer mehr zu einem von der Zielgruppe selbst weiter beförderten Selbstläufer werden, hat sich dadurch auch bemerkenswert verschärft. Das wird doch von der Werbeindustrie schon gezielt gefördert bzw eigens ins Leben gerufen. Von „Influencern“ und „Produkt-Auspackvideos“ auf Jutub will ich gleich gar nicht erst reden.

Früher nannte sich das "Guerilla-Marketing" und wurde vorwiegend von Außenseitern des Markts betrieben (*). Heutzutage ist das der Normalfall und wird in großem Stil von den marktbeherrschenden Unternehmen und Werbeagenturen betrieben.


*) https://de.wikipedia.org/wiki/Guerilla-Marketing
Ich habe davon selber Anfang der 1990-er-Jahre zum ersten mal gehört und ein Buch gelesen, um einige Ideen davon in meiner eigenen Handelstätigkeit umzusetzen.


liebe grüße
triona
 
Zuletzt bearbeitet:
R
Randy69
Active Member
Bassix
ß3.793
Vielleicht ist es Herrn Mandoki eher peinlich so im Vorderund zu stehen, weil plötzlich deutlich wird, wo er sich einordnet. Bis heute kannte ich seinen bürgerlichen Namen gar nicht. Für mich war der immer "Dschingis Khan der Schreckliche"). Bei Frau Glas ist es verständlich. Die ist, was Politik betrifft, schmerzfrei. Allerdings frage ich mich, ob sie die Seiten gewechselt hat ... eigentlich müsste sie doch den "Kanzler der Herzen" bejubeln ... naja, Herr Barzel war auch immer Kandidat ...
Cadfael schrieb:

Wie Leslie in einem Interview (t-online?) sagte, sei ihm die Situation zutiefst peinlich gewesen (anders als Uschi Glas). Er hielt das nach dem 2. Triell nicht gerade für angebracht, so eine Show abzuziehen.
Ich finde, die Bilder bestätigen Leslies Aussage. Der würde sich doch am liebsten wegbeamen?!!!
 
Mister Mo
Mister Mo
Well-Known Member
Ich entschuldige mich hiermit für meine von akutem Atheismus geprägten Witzbildchen.

245015340_121979833535980_2058613178326278912_n.jpg


Nicht.
 
triona
triona
sinn féin - ça ira !
Bassix
ß79.367
Ich entschuldige mich hiermit für meine von akutem Atheismus geprägten Witzbildchen.

245015340_121979833535980_2058613178326278912_n.jpg


Nicht.

Knockin' on Heaven's Door?

Das erinnert mich doch an den Witz, wo Papst Pius (*) nach seinem Ableben an die Himmelstüre geklopft hat. Obwohl er sich mit Namen vorgestellt hat, und mit dem Hinweis, daß er der Stellvertreter Gottes auf Erden war, hat ihn Petrus nicht erkannt. Auch sonst kannte ihn dort niemand, weder einer der Erzengel, noch Jesus und auch nicht Gott selber, welche Petrus alle gefragt hatte. Er fand keinen Einlaß.

(*) Gemeint ist vermutlich der XII. - der mit dem Konkordat mit Nazi-Deutschland. Der Witz funktioniert allerdings nur richtig, wenn er mündlich vorgetragen wird, und zwar auf Englisch. Die ständige Wiederholung des Namens "Poupaies" - wie das auf Englisch ausgesprochen klingt, ist das Salz in der Suppe dieses Witzes.


liebe grüße - besonders an @Alex_S. ;-)
triona
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten