Kontakt- und Reinigungsspray


allerbässt
allerbässt
Tut nichts zur Sache!
Beiträge
16.704
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß174.754
Moin Leutz,

welches Kontakt-/Reinigungsspray ist für Potis empfehlenswert?:-)
 
Zuletzt bearbeitet:
C
co2
Active Member
Beiträge
143
Bassix
ß4.130
Garkeins!
Ich kenne das Problem eher aus dem Bereich Synthesizer/Studiotechnik und da gilt eigentlich, Finger weg von irgendwelchen Sprays usw. Das macht es langfristig eher schlimmer.
Wo britzelt es denn? Am Bass würde ich Potis wohl tauschen, an Amps usw. ist das unter Umständen evtl. schwieriger....
Mann kann viele Taster und Potis auch öffnen und reinigen, falls man wirklich keinen Ersatz mehr bekommt....
 
SuperFour
SuperFour
Member
Beiträge
711
Ort
Bad Mergentheim
Bassix
ß16.770
Doch, es gibt ein Spray das funktioniert. "Oszillin" von Teslanol. Komplett defekte Potis kann das Zeug natürlich nicht reparieren.
Aber es hilft bei verstaubten / verdreckten Potis ohne anschließend das Innenleben anzugreifen.

Wurde hier oder im Musikerboard mal von jemandem empfohlen.

Edit:
War in diesem Thread zu finden und eine super Empfehlung:
https://www.bassic.de/threads/braeu...geht-wieder-auf.14864880/page-2#post-16314251
 
Willie
Willie
Rock on...
Beiträge
5.156
Lösungen
7
Ort
DE
Bassix
ß98.281
Ich persönlich halte von dem ganzen Sprays garnichts. Und auch Oszilin versaut den Rest. Man muss zwar mehr nehmen, aber es trocknet ebenfalls nicht rückstandslos ab.
Am besten müsste man wissen, um welche Poties es sich handelt.
Gegen Verschleiß hilft leider nur austauschen, gegen Dreck aufmachen und mit Pinsel und Druckluft reinigen.
Wenn man tatsächlich die Poties richtig sauber machen möchte, sollte man die auch ausbauen.
Ich versuche bei meinen Geräten nur gekapselte Poties zu verwenden. Da kommt kein Dreck rein. Und falls ich offene Poties nehmen muss, dann mach ich da eine Vorbehandlung vor dem Einbau mit Doexit F5.
Zum Reinigen kann man D5 nehmen, aber nur, wenn man die Poties ausgebaut hat.
Ja das kostet alles Arbeit, aber manchmal lohnt es sich. Für 0815 Poties natürlich nicht. Ausbauen, neue gekapselte rein, fertig.
 
allerbässt
allerbässt
Tut nichts zur Sache!
Beiträge
16.704
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß174.754
Ich habe einen Schnapper gemacht. Den hier für 60 €:

upload_2017-5-1_16-41-5.png


Ausgebaut stellt sich die Frontelektronik so dar:

upload_2017-5-1_16-44-6.png


Alle Potis knacken, knallen, rummsen, plöngeln, zerren, usw. Ich hoffe, ich habe mein Problem ausführlich genug geschildert. Soll halt nur wieder einigermaßen funktionieren. Ich erwarte definitiv keine Wunder (bei dem Preis!!!). Und wenns nicht funktioniert hau ich da an Silvester ein paar Böller rein und dann...:O!:teufel::stolz::O!:bier::bier::bier:
 
Willie
Willie
Rock on...
Beiträge
5.156
Lösungen
7
Ort
DE
Bassix
ß98.281
Eigentlich recht Wartungsfreundlich. (Bis auf die Fader)
Einfach Poti für Poti vorsichtig auslöten und säubern. Die meisten müssten Standartwerte sein. Austausch wäre mit vertretbarem Aufwand möglich.
Bei den Fadern sieht das etwas anders aus. Die gibt es so nicht mehr, da müsste man basteln.
Wenn du's selber machen möchtest, dann kannst du versuchen einfach mal u. Die Poties herum mit Zewa alles abzudecken und dann kleine Stöße Oszilin oder D5 in die Poties zu spritzen. Nicht drin baden, nur kleine Stöße und versuchen, dass das Ganze nicht zu viel auf die Platine läuft.
 
Willie
Willie
Rock on...
Beiträge
5.156
Lösungen
7
Ort
DE
Bassix
ß98.281
Da kannste auch gleich Sprüvaseline nehmen. Kriegt man in jedem Baumarkt. Aber das schmiert nur und reinigt nicht.

Ps.: Autokorrektur korrigiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Groovy McBass
Groovy McBass
stolzer Papa!
Beiträge
864
Ort
DE
Bassix
ß17.135
Ich habe mich für Tuner 600 von Kontaktchemie entschieden. Nachdem ich schon länger in Foren recherchiert hatte, habe ich die 200ml Flasche für recht kleines Geld bei Conrad erstanden. Die damit behandelten Potis sind nun seit etwa anderthalb Jahren kratzfrei. Demnächst kommen ein paar Effektgerätpotis dran.

Grüße! :bier:
 

franzmann
franzmann
Well-Known Member
Beiträge
2.518
Ort
DE
Bassix
ß104.775
Ich habe immer Ballistol in reichweite für allerlei Anwendungen und es funzt u.A. gut für Potis.
Es wird auch in verschiedene Forums empfohlen (einfach googeln nach: Pulmotin Ballistol Kontakspray).
 
Siköx
Siköx
Well-Known Member
Beiträge
890
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß23.622
In allen Bands in denen ich spiele und gespielt habe gab
es Probleme mit krachenden, brizzelden Poties in
Verstärkern, Bodentretern und Gitarren/Bässen.
Ich hab alles mögliche probiert von Kontaktspray, Tuner 600,
Isopropanol, Ballistol, Ausblasen mit Druckluft, Auswaschen mit
Naphtha, Ballistol, Murmeltierfett:-) und Propolis.
Dann hab ich einen 35 Jahre alten GK 400 RB von member
Lazarus04 erstanden. Der ist pulmotient worden und da
kratzt nichts, absolut garnichts, gespenstisch.
Also hab ich mir eine kleine Tube besorgt und
schon so einige Problemfälle gelöst.
Ich sags mal so:
Alles was ich bisher probiert habe hat 3 Ergebnisse
hervorgebracht

- keine Wirkung oder nur leichte Verbesserung
- gute Wirkung aber Problem in 1-6 Monaten wieder da
- Potie schrottreif oder grobe Aussetzer

Pulmotin ist das einzige Mittel das dauerhaft wirkt.
Ich hab jetzt ca. 2 Jahre Erfahrung damit und kein
einziges Potie das pulmotiert wurde hat von da an einen
einzigen Mucks von sich gegeben.

Der Hauptbestandteil ist Vaseline aber die ätherischen Öle,
das Eukalyptusöl löst die Verkrustungen denke ich.
Wenn man einem kristernden Potie abends ein wenig Pulmotin
verpasst und 5-10 mal hin und herdreht kann es sein das es
am Anfang und Ende noch leicht brizzelt.
Das ist am nächsten Tag weg, also passiert da etwas,
irgendwas reagiert da.
Mit dem Geruch ist das auch halb so wild, erstens gibt
es schlimmeres als Eukalyptus und nach 2-3 Tagen riecht
man sowieso nichts mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
madmanjens
madmanjens
Offtopic since 1976
Beiträge
4.978
Ort
DE
Bassix
ß92.960
@allerbest Dieser Amp hat mich entjungfert. Ich weiss schon lange nicht mehr warum wir uns getrennt haben, aber es war mal Liebe...
 
lila_vila
lila_vila
Well-Known Member
Beiträge
939
Lösungen
1
Ort
AT
Bassix
ß97.360
Pulmotin ist das einzige Mittel das dauerhaft wirkt.

Dann müsste WICK Waporub auch funktionieren > hat so ziemlich die gleichen Inhaltsstoffe wie Pulmotin Salbe

@allerbest
Zu dem PEAVEY MK > so einen habe ich auch vor kurzem geschossen (als Fullstack mit 2x15" Cabinet).
Dem Netzteil habe ich neue Cab`s verpasst, die Poti habe ich mit Tuner 600 behandelt > läuft seitdem tadellos
 
Zuletzt bearbeitet:
allerbässt
allerbässt
Tut nichts zur Sache!
Beiträge
16.704
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß174.754
Kleiner Zwischenbericht: Ich habe alle Potis mit Teslanol T6 eingesprüht und hinher gedreht, Amp probeangeschlossen und: wesentlich bässer. Noch nicht optimal aber als Basis durchaus brauchbar!:-)
 
allerbässt
allerbässt
Tut nichts zur Sache!
Beiträge
16.704
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß174.754
So, heute nochmal alles gründlich gereinigt, zusammengebaut und getestet: kein Kratzen oder ähnliche Shyce mehr zu hören. Selbst die Schiebepotis funktionieren sahnig! Ich würde sagen: Alles prima. Ich hoffe, es bleibt so. Wenn es wieder auftritt, sage ich bescheid! Ansonsten volle Punktzahl für das Teslanol T6-Gebräu! Funzt ganz wunderbar!:bier:
 
 

Oben Unten