KSD Jazzy sucht neue Elektronik und PU

pedro_pantalon

pedro_pantalon

Active Member
Bassix
ß4.091
Moin,
hab mir frisch einen [url="http://www.kensmithbasses.com/KSD/V60series.htm"]Ken Smith Design Proto 605[/url] hier aus den Kleinanzeigen geschossen. Schönes Instrument mit sehr guter Verarbeitung.

Jetzt möchte ich aber ganz gerne die Elektronik tauschen.
Da meine beiden Bands vollkommen unterschiedliche Musik machen (Soul und Alternative Rock) sollte die Klangregelung schon sehr flexibel sein. Da wird wohl eine 3-Band-Elektronik das probate Mittel sein (wo bekommt man eigentlich Austausch-Control Plates für Jazzbässe mit 4 Bohrungen her?)

Habt ihr da Tipps die Ihr mir geben könnt?

Da die beste Elektronik ohne vernünftige Pickups nicht klingt, möchte ich hier auch ganz gerne aufrüsten. Der gewünschte Sound sollte nicht zu modern klingen - die Jazzbass-Charakteristik sollte auf jeden Fall erhalten bleiben.

Gibt es da besondere Empfehlungen?

Alternativ steht noch die Idee im Raum, komplett auf eine aktive Elektronik zu verzichten und das Instrument passiv zu betreiben. Der Bass wäre dann sicher nicht ganz so flexibel wie mit einer 3-Band-Elektronik aber das kann ja auch manchmal von Vorteil sein :-)
Wie sieht das bei 5-Saitern aus? Wäre das empfehlenswert oder hat es einen Grund, daß die meisten 5-Saiter aktiv ausgeführt sind?
Fragen über Fragen :-)
 
Bassmart

Bassmart

Well-Known Member
Bassix
ß15.230
Also ich hab gelesen, dass der Bass passiv nicht soooo der Bringer sein soll... Bei BTM-Guitars in Nürnberg steht ein 70er KSD, der eine Austauschelektronik bekopmmen hat, und zwar eine 2-Bandige Nordstrand. Das ist mit die Beste Elektronik, die mir bisher untergekommen ist. Problem: bisher sehr schwer zu bekommen und recht teuer, wie das jetzt mit dem neuen Vetrieb ist weiß ich nicht...
Ich hab vor einiger Zeit meinen Bass mit einer Aguilar OBP-3 Elektronik ausgestattet und bereue es kein bisschen, vor allem die schaltbaren Mitten (400 und 800hz) sind ein cooles Feature. Preis 200 Öckn + Einbau, man sollte sie aber auf 18V laufen lassen.
Ach ja, da dieser Bass hauptsächlich für den Ami-Markt vorgesehen ist/war, findet man auf talkbass.com recht viel Infos dazu (auch zu Austauschparts)!

Grüße,
Martin
 
waver

waver

Active Bassplayer
Bassix
ß3.377
Moin,

erstmal herzlichen Glückwunsch zu dem Bass. Mein Jazzbass (Sandberg Cali TT) ist zwar passiv und der bleibt auch so, aber in meinen Stingray habe ich eine Noll-Elektronik und einen Häussel PU verbaut. Damit bin ich sehr zufrieden. Bezogen habe ich das über acys guitar lounge. Da gibt es auch komplett montierte Ausführungen für den Jazzbass. Bei PUs gehen die Meinungen gerade beim Jazzbas auseinander. Finde ich genauso schwierig, wie die richtigen PUs für eine Strat zu finden. Ich hatte mal einen Jazzbass mit Häussels, im Sandberg sind die originalen Sandberg-PUs. Ich hatte auch schon mal einen mit EMGs. Die sind zwar alle anders, aber wenn die PUs zum Instrument passen und man seine Sounds findet, dann würde ich nichts mehr ändern. Kloppmanns sollen ja auch sehr gut sein, sind aber preislich eine andere Liga, wenn ich mich nicht irre.

LG Ralf
 
Chuck

Chuck

MusicMan
Zitat:Original erstellt von: waver
Bezogen habe ich das über acys guitar lounge.
Achja, den Namen "ACY" hab ich vor vielen Jahren mal im G&B-Forum gelesen, da hat er allen erzählt, dass ein StingRay auf diese Weise umgerüstet werden muss - das sei das Beste. Eine Begründung blieb er schuldig.

Achja, Willkommen auf bassic, waver [:-)]
 
Bassmart

Bassmart

Well-Known Member
Bassix
ß15.230
Zitat:Original erstellt von: Lerne Bass

Eine sehr gute und preiswerte Elektronik gibt es von Glockenklang. 3-Band ist da sehr empfehlenswert, erhöht die Flexibilität nochmal deutlich. Habe ich mittlerweile in allen meinen Bässen.
Ich habe auf der Suche nach einer passenden Elektronik einige Glockenklang Elektroniken 'in der Hand' gehabt, und für mich klangen alle Bässe schon immer gut, aber immer etwas künstlicher - vor allem in den Höhen, die mir (Achtung: persönlicher Geschmack!) insgesamt nicht soooo gefielen. Ist natürlich schwierig das zu verallgemeinern, da es verschiedene Bässe und nur meine Ohren waren[:-)]
 
pedro_pantalon

pedro_pantalon

Active Member
Bassix
ß4.091
Schonmal vielen Dank für die vielen Tipps.
Momentan schwanke ich zwischen der J-Retro und der Aguilar OBP-3.
 
olbass

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß62.559
Die Aguilar hab ich in einem anderen Bass, die ist etwas einfacher, da kein parametrischen EQ, aber viel aufwendiger im Einbau, da alle Poties usw. frei verdrahtet werden.
Soundmäßig scheint sie mir etwas musikalischer, aber nur minimal.
 
hollybine

hollybine

New Member
Bassix
ß246
danke!

hab ich heut morgen auch enddeckt!
leider sind die preise für die elektroniken noch nicht auf der seite!


egal,
wenn das mit deiner emg elektronik hinhaut verwerf ich die taurus geschichte sowieso erst mal wieder.

meld dich halt nochmal.
gruß
holly
 
 

Oben Unten