LilyPond

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Für die die es noch nicht wissen sollten, LilyPond ist ein Programm mit dam man Noten und Tabulaturen in schöner Fürm erstellen (z.B. PDF) und natürlich ausdrucken kann.

Also mit midi2ly könnte ich mir gut vorstellen, viel Spaß und Freude mit Lilypond zu haben.

Aber zuerst mal muß ich vorher noch ein paar kleinere Probleme bewältigen.

Also lilypond und midi2ly zeigen mir die gleiche Versionsnummer an, aber dennoch erzeugt mir midi2ly Dateien, in denen für Pausen ein "s" anstatt wie von LilyPond gefordert ein "r" verwendet wird.

Und weiterhin werden "*"-Anweisung verwendet, mit der Lilypond auch nicht so zurechtzukommen scheint. (Ich glaube, die stehen aber in der Doku 'drinnen, d.h. muß ich mir wohl mal genauer ansehen.)
Also z.B. "s1*4" (bzw. in "r1*4" geändert) sollte vier Takte hintereinander eine ganze Pause bringen - tut's aber nicht.

Ich wäre froh, wenn mir jemand (Sputnik??? [;-)]) helfen könnte.
 

Sputnik

Active Member
Bassix
ß232
Zitat:Original erstellt von: B.C.M.
Also lilypond und midi2ly zeigen mir die gleiche Versionsnummer an, aber dennoch erzeugt mir midi2ly Dateien, in denen für Pausen ein "s" anstatt wie von LilyPond gefordert ein "r" verwendet wird.
s ist eine unsichtbare Pause, wird aber nur gebraucht wenn man mehrere Stimmen auf der gleichen Staff hat.

Zitat:
Und weiterhin werden "*"-Anweisung verwendet, mit der Lilypond auch nicht so zurechtzukommen scheint. (Ich glaube, die stehen aber in der Doku 'drinnen, d.h. muß ich mir wohl mal genauer ansehen.)
Also z.B. "s1*4" (bzw. in "r1*4" geändert) sollte vier Takte hintereinander eine ganze Pause bringen - tut's aber nicht.

Ich wäre froh, wenn mir jemand (Sputnik??? [;-)]) helfen könnte.
* kenne ich nicht... muss mal nachsehen.
Welche Version benützt Du ? Vorallem für Basstabs gab es einige änderungen in den letzten Versionen, zB wie man die Anzahl Saiten definiert, und auch wie man sie stimmt.

Habe midi2ly kurz probiert, hatte dabei keine Fehler bemerkt.
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: Sputnik
s ist eine unsichtbare Pause, wird aber nur gebraucht wenn man mehrere Stimmen auf der gleichen Staff hat.
Hmmm, und was soll ich damit???
Es wäre schon wichtig, daß man die Pausen auch sieht und nicht in einem Takt lediglich eine einzige Achtelnote.
Ich habe das Midi übrigens per PowerTabEditor erzeugt.
Zitat:
* kenne ich nicht... muss mal nachsehen.
Welche Version benützt Du ? Vorallem für Basstabs gab es einige änderungen in den letzten Versionen, zB wie man die Anzahl Saiten definiert, und auch wie man sie stimmt.

Habe midi2ly kurz probiert, hatte dabei keine Fehler bemerkt.
Laut offizieller Homepage sollte da die V2.1.26 für Widndows [:II] verfügbar sein, aber ich bekam überall nur die 2.0.1 zu sehen.

Also Fehlermeldung hatte ich auch keine bekommen, lediglich das erzeugte Ergebnis war nicht richtig. [**/]

Z.B. sollte "c,,16*5" eine Viertelnote mit Bindebogen zu einer 16tel Note bringen. Tatsächlich erscheint aber lediglich eine 16tel Note.

Nachtrag:
Also mit Großbuchstaben ("R1*4") stimmen schon mal die Pausen.
Und wie ich gerade nachgelesen habe, wird mit "c,,16*5" NICHT die Anzeige beschrieben, sondern nur die Spieldauer (wohl für zu exportierende Midis).

Also ich werde die nächsten Tage noch ein bißchen rumexperimentieren (habe das Wochenende allerdigns wenig Zeit) und wenn ich darf, mal ein kleines File mit dem PTE erzeugen und dir (Sputnik) das daraus erzeugte Midi schicken, wie du das Ergebnis dann (mit wenig Aufwand) hinbekommst. [:-P][:-P][:-P]
 
Zuletzt bearbeitet:

Sputnik

Active Member
Bassix
ß232
Zitat:Original erstellt von: B.C.M.

Zitat:Original erstellt von: Sputnik
s ist eine unsichtbare Pause, wird aber nur gebraucht wenn man mehrere Stimmen auf der gleichen Staff hat.
Hmmm, und was soll ich damit???
Es wäre schon wichtig, daß man die Pausen auch sieht und nicht in einem Takt lediglich eine einzige Achtelnote.
wenn Du zwei Stimmen auf den gleichen Linien hast, und eine Stimme spielt ein paar Takte nicht, aber Du willst nicht jedesmal ein Pausenzeichen
Zitat:
Ich habe das Midi übrigens per PowerTabEditor erzeugt.
Zitat:
* kenne ich nicht... muss mal nachsehen.
Welche Version benützt Du ? Vorallem für Basstabs gab es einige änderungen in den letzten Versionen, zB wie man die Anzahl Saiten definiert, und auch wie man sie stimmt.

Habe midi2ly kurz probiert, hatte dabei keine Fehler bemerkt.
Laut offizieller Homepage sollte da die V2.1.26 für Widndows [:II] verfügbar sein, aber ich bekam überall nur die 2.0.1 zu sehen.

Also Fehlermeldung hatte ich auch keine bekommen, lediglich das erzeugte Ergebnis war nicht richtig. [**/]

Z.B. sollte "c,,16*5" eine Viertelnote mit Bindebogen zu einer 16tel Note bringen. Tatsächlich erscheint aber lediglich eine 16tel Note.
In "c,,16*5" sehe ich aber nur eine 16tel... was allerdings das "*5" bedeutet muss ich zuerst nachsehen.
Ein Bindebogen (tie) zur Nächsten Note (die die Gleiche sein muss) machst Du mit "-~" als Anhang zur ersten Note: "c,,4-~c,,16" (in diesem fall eine Viertel zu einer 16tel). Ein Bindebogen zwischen zwei Noten, oder auch über mehrere Noten machst Du mit "c,,4-( c,,16 e g c,-)" (das gleiche Beispiel, mit 3 zusätzlichen 16tel: e g und c, und einem Bindebogen übers Ganze)
Ich benütze 2.1.0, standard Packet in Debian Testing [:D]
Zitat:
Nachtrag:
Also mit Großbuchstaben ("R1*4") stimmen schon mal die Pausen.
Und wie ich gerade nachgelesen habe, wird mit "c,,16*5" NICHT die Anzeige beschrieben, sondern nur die Spieldauer (wohl für zu exportierende Midis).

Also ich werde die nächsten Tage noch ein bißchen rumexperimentieren (habe das Wochenende allerdigns wenig Zeit) und wenn ich darf, mal ein kleines File mit dem PTE erzeugen und dir (Sputnik) das daraus erzeugte Midi schicken, wie du das Ergebnis dann (mit wenig Aufwand) hinbekommst. [:-P][:-P][:-P]
Muss mal genauer mit Midi import testen... muss mal ein Paar Midi Dateien suchen oder auch generieren...
Kannst mir schon mal eine PTE/Midi Datei schicken.
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: Sputnik
wenn Du zwei Stimmen auf den gleichen Linien hast, und eine Stimme spielt ein paar Takte nicht, aber Du willst nicht jedesmal ein Pausenzeichen
Ich bezog die Frage eigentlich mehr darauf, wrum midi2ly das so macht.
Zitat:
In "c,,16*5" sehe ich aber nur eine 16tel... was allerdings das "*5" bedeutet muss ich zuerst nachsehen.
Das "*5" bedeutet, daß die Note 5 mal länger gespielt wird (export Midi), aber bezieht sich eben nicht auf die Anzeige.
In der Docu ist ein Beispiel, wo in einem 4/4 Takt 3 Viertelnoten mit "*2/3" gespielt werden. Wozu man das wohl brauchen kann???
Zitat:
Ein Bindebogen (tie) zur Nächsten Note (die die Gleiche sein muss) machst Du mit "-~" als Anhang zur ersten Note: "c,,4-~c,,16" (in diesem fall eine Viertel zu einer 16tel). Ein Bindebogen zwischen zwei Noten, oder auch über mehrere Noten machst Du mit "c,,4-( c,,16 e g c,-)" (das gleiche Beispiel, mit 3 zusätzlichen 16tel: e g und c, und einem Bindebogen übers Ganze)
Eigentlich meinte ich jetzt gar nicht die Anleitung wie man so was von Hand in der Textdatei erstellt (so viel lesen kann ich in der Dokumentation auch noch [;-)]), sondern das bezog sich wieder auf midi2ly, warum der das nicht so macht.
Zitat:
Muss mal genauer mit Midi import testen... muss mal ein Paar Midi Dateien suchen oder auch generieren...
Kannst mir schon mal eine PTE/Midi Datei schicken.
Wird sicherlich das beste sein. [:-)]
Mache ich, sobald ich dazu komme.
 

Mitglieder jetzt online

Oben