Lüftergeräusch Warwick Quad IV Amp

X-Ray

Psyndie-Slowfunker
Bassix
ß6.350
Hallo Basstler,

hab einen gebrauchten Warwick Quad IV Amp erstanden - der Klang gefällt mir wirklich sehr gut, aber die Ventilation macht viel zu viel Geräusche, wenn ich das nicht wegbekomme, müsste ich das schöne Teil wieder verkaufen. Jaja, ich weiss, wenn der Lüfter stört, ist der Bassist zu leise. Trotzdem ...

Hab zu dem Problem gegoogelt, verschiedentlich wird bei ähnlichen Lagen geraten, den Lüfter austauschen zu lassen, idealerweise gegen einen temperaturgesteuerten Lüfter.

Allerdings hab ich nun entdeckt, dass der Quad nur 3 Vorstufenröhren hat, so dass ich mal laienhaft vermute, dass er gar nicht so furchtbar heiss wird. Wäre es denn auch eine Option, das Lüfterkabel einfach durchzuschneiden? Das wäre so in etwa das handwerkliche Niveau und das Ausmass an Brutalität, dass ich selbst mit Bordmitteln leisten könnte ;-)

Viele Grüße, X-Ray
 

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Ich schätze, das ist der sicherste Weg, um den Amp zu killen. Nicht die Vorstufenröhren müssen gekühlt werden, sondern die Endstufentransistoren! Bässer einen neuen Lüfter einbauen (lassen).
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Bassix
ß89.347
Wenn Du selber kein Fachmann bist, will ich jetzt nihct weiter ins Detail gehen. Wenn die Möglichkeit besteht, einen 12V-Lüfter (notfalls mit kleinem Umbau) einzusetzen, dann ist die Firma Noctua das Nonplusultra.. Ich habe damit meinen Ampeg SVT-6 auf den Geräuschpegel eines Notebooks gebracht.
Diese eigentlich nichtssagend aussehenden Lüfter haben ihre Qualitäten im Detail... Nicht nur vibrationsfrei.. selbst wenn sie vor einem Hindernis (sprich Kühlkörper oder Lüftungsschlitze) montiert werden, entwickeln sie kaum Strömungsgeräusche durch wilde Verwirbelungen. Im WW dürfte ein 80mm - Lüfter drinsitzen. Da gibt es von Noctua auch enstprechend leistungsstarke Typen.
Hätte hier jemand einen Schaltplan des WW zur Hand könnte ich konkret weiterhelfen. Bei dem Teil ist eine Temperaturregelung nicht mal zwingend nötig, weil der Lüfter selbst auf Full Speed schon sehr leise ist.
 

X-Ray

Psyndie-Slowfunker
Bassix
ß6.350
Hey, erstmal danke für die Antworten!
@Nymi: danke, wieder was gelernt ...

Die Noctua Lüfter hab ich angeschaut, bekommt man gut bei eBay oder Amazon. Aber ich weiss nicht, ob im Amp am Lüfter tatsächlich 12 V anliegen, im Schaltplan kann man das nicht erkennen. Ich hab den Schaltplan im Manual gefunden, letzte Seite. Ich häng das Teil mal an.

@Karakas: leider bleibt das Geräusch auch nach längerer Laufzeit gleichlaut :-(
 

Anhänge

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Bassix
ß89.347
Na ja, das ist ein Blockschaltbild. Leider ist es so , dass in den meisten Amps 24V-Lüfter verbaut werden. Bei den Noctuas musste ich teuer feststellen, daß es nicht ausrecht, das mit einem Vorwiderstand auszugleichen. Dann raucht die Elektronik ab. Für Techniker ist es kein Problem, eine kleine Spannungsreglerschaltung (LM7812) dazwischenzubauen (nur 3 Bauteile) und man hat Ruhe.
Einfach mal messen, was für eine Spannung am Lüfter anliegt oder ablesen, was auf seinem Typenschild steht. Wichtig sind hier Spannung und Stromaufnahme oder zumindest Leistung.
Mach doch einfach mal Pics vom Innenleben des Amps mit ein paar Detailsaufnahmen.
 

X-Ray

Psyndie-Slowfunker
Bassix
ß6.350
Danke, Stratitis ... hab Bilder angehängt. Vielleicht bekomme ich den Lüfter seitlich ausgebaut, die Seitenwand scheint man abbauen zu können.
Ich hab mir ein Multimeter zum Spannungsmessen ausgeliehen. Ich nehm an, mit den beiden Prüfkabeln berühre ich die Stelle, an denen die beiden Lüfterkabel an die Platine gelötet sind. Äh, muss ich da das Gerät auf Gleichspannungsmessung oder auf Wechselspannungsmessung stellen? :II 2015-01-17 14.33.55.jpg 2015-01-17 14.34.42.jpg 2015-01-17 14.43.49.jpg
 

X-Ray

Psyndie-Slowfunker
Bassix
ß6.350
Hallo,
abschliessend nochmal vielen Dank für Eure Hilfe -- falls jemand ein ähnliches Problem bekommt, poste ich hier noch den Lösungsweg, den ich nun einschlage:

Der Lüfter lässt sich von hinten am Lüftungsgitter aufmachen - man kann die Plastiksteckschrauben rausziehen und dann liegt er lose an der Rückseite des Gehäuses. Allerdings kann man ihn nach oben nicht rausziehen, da das Blech drübersteht. Die Rückwand lässt sich aber mit einer Schraube einseitig lösen, dann kann man sie sanft ein paar Millimeter aufbiegen und den Lüfter nach oben rausziehen. Es ist tatsächlich ein 24V Lüfter drin (Sunon KDE2408PTS1-6; 3,4W; 80x80). Ich hab nun länger recherchiert, bei den 24V-Lüftern ist die Suche nach "flüsterleisen" Exponaten nicht so einfach wie bei den 12V-Lüftern. Habe auch 24V Papst-Lüfter gefunden, die 45dB Geräuschentwicklung machen.... am Ende hab ich nach langer Recherche einen Lüfter gefunden, der doppelt kugelgelagert ist und nur 22 dB macht, das war ziemliche Spitze im Feld. Er hat ebenfalls nur 2 Kabel, wie der Sunon Lüfter. Es ist ein Panasonic ASFN84392, gibts bei EBay und bei den einschlägigen Elektronikhändlern (Conrad, Voelkner etc). Er hat zwar weniger Watt als der alte Lüfter, aber vom Luftdurchsatz her müsste er äquivalent wirken.

Sobald ich das Ding habe, werde ich den alten Lüfter abknipsen und den neuen Anlöten. Ich hab grad den Youtube-Kurs "Löten für Anfänger" mitgemacht, da ich noch nie etwas gelötet habe, hihi. Ich schaffe es sonst nichtmal, ein Bild grade aufzuhängen. Aber: ich bin entschlossen und zuversichtlich, ja: euphorisch ;-) Und klar, das Stromkabel wird vorher abgezogen. Auch wenn es nicht so wirkt: der Mann weiss, was er tut.
 

X-Ray

Psyndie-Slowfunker
Bassix
ß6.350
Bassisti,
hier noch eine kurze Rückmeldung: es hat tatsächlich wunderbar funktioniert. Habe den Lüfter einmal ausserhalb des Gehäuses unter Strom gesetzt, man hört ihn fast gar nicht, wirklich ein super Teil. Der Einbau ist gelungen, war echt nicht schwer. Nun hört man ihn doch ein wenig, da er nach innen gegen irgendwelche Kühlrippen (?) pustet und dabei natürlich ein kleines Geräusch macht - aber kein Vergleich zu dem Fön, der da zuvor drin geblasen hat. Kann den Umbau also nur empfehlen. Wenn ich das geschafft habe, ist es SEHR LEICHT! :D
 

X-Ray

Psyndie-Slowfunker
Bassix
ß6.350
das scheint aber klarzugehen - trotz unterschiedlicher Wattzahlen lagen die Angaben für den Luftdurchsatz ziemlich nahe beieinander, auch wenn ich jetzt die genauen Zahlen nicht mehr erinnere. Die Luft, die er vorne aus den Schlitzen wieder rauspustet, ist noch nach 2 Stunden Spielen so kühl, dass ich einen Wollschal tragen muss. Nein, war ein Spass. Aber kühl ist sie wirklich, die Luft. Und der Amp auch. Im Gegensatz z.B. zu meinem lüfterlosen Ampeg Preamp, der läuft richtig heiss ..
 

X-Ray

Psyndie-Slowfunker
Bassix
ß6.350
Den Warwick-Service muss ich an der Stelle echt loben -- superschnelle und kompetente Antworten, und ohne Aufforderung hat man mir die gesamten Werkstatt-Serviceunterlagen für den Quad IV zugesandt ... Schaubilder und Anleitungen ohne Ende. Toll !
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten