mein erstes mal

beachboy

New Member
Bassix
ß240
[:D] so hab ich das doch gar nicht gemeint [:-P]

ich war nun am wochenende im musi-laden( recht großes ding)
und hab mir da dann mal ein parr bässe im 300-400 euro sektor zeigen lassen. als erstes den yamaha bb404 [wollte eigendlich den bb604 hatten se aber nicht griffbereit da](waren alle angeschloßen an der
SWR LA-15 100watt Combo mit nem 15 Zoll lautsprecher) der klang mir aber ganz schön dolle blechernd.

dann hatt der gute mann mich mal den OLP MM2 Stingray (music man copy) hören lassen,der hat schon ein besserer sound(hat mir richtig gut gefallen) als der yamaha.dann kammen noch ein parr andere aber der sound vom olp war eigendlich am
geilsten.

so nun meine frage was ihr von der swr combo und dem olp so haltet sind die von der leistung und dem preis in ordnung?
auch mal im direckten vergleich zum beringer bx 1200 und zum yamaha bb 604 (die ich eigentlich zuerst ins auge gefasst hatte).
also schickt mir bitte einfach alles: bewertungen, erfahrungen ,ratschläge ,komentare und was mir sonst noch helfen könnte.

also dann sag ich jetzt schon mal danke!!!!!!!
und nicht schreibfaul sein [;-)]

mfg beachboy [:-)]
 

mb

New Member
Bassix
ß240
Also ich spiele über nen SWR LA-15 und finde ihn einfach super. Und ich persönlich finde nicht das er blechernd klingt. Ganz im Gegenteil. Preis Leistung ist auch ok. Ich hab damals 550? gezahlt nachdem ich mit dem Verkäufer ein bissl gehandelt habe.
Was kostet er bei dem Musikgeschäft wo du ihn gesehen hast?

Mfg Michael
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
Ich denk ma mit dem verstärker liegst du genau richtig - der is ville besser als der behringer, der bass ist natürlich geschmackssache, deshalb ist ja das antesten so wichtig. Wir können dir zwar unsere empfehlungen geben, aber letztendlich enscheidet dein ohr! UNd der OLP ist zweifellos ein ebenfalls guter bass, der sich nicht hinter Yamaha verstecken brauch.
 

beachboy

New Member
Bassix
ß240
ich meine mit blechern den yamaha bb 404, den swr fand ich auch richtig geil.also der preis für den swr sind 369 euro(wird sich aber noch was machen lassen weil ein bass noch hinzukommt, auserdem will mein bruder da auch noch eine e-guitare für ca.400 euro kaufen-->muss mal verhandeln)
hast du auch erfahrung mit dem olp?

mfg beachboy
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
hab ihn mal angetestet. hat mir wirklich gefallen, ein bisschen schwer vielleicht und ich fand den hals ziemlich dick, aber das ist ja geschmackssache. Klingen tut er jedenfalls gut. Die OLP teile sind auch was verarbeitung und sowas angeht ziemlich gut - falsch liegst du mit sonem teil jedenfalls nicht.
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Du solltest beim Antesten darauf achten, ob der Bass sog. "Dead Spots" (hieß doch so?) hat. Das sind Stellen auf dem Griffbrett, bei denen die angeschlagene Saite kaum, also nur kurz, ausklingt. Pickups z. B. kannst Du nachträglich noch austauschen, u. U. auch eine Aktivelektronik einbauen usw., aber am Holz und dessen Verarbeitung ist nix mehr zu ändern. Aufgrund der bestimmt größeren Streuung in der Fertigung ist es also u. U. den Aufwand wert, mal ein paar Bässe eines Modells durchzutesten, vielleicht findest Du ja ein richtiges "Juwel" oder verhinderst wenigstens, die letzte Montagsgurke zu erwischen.

Einen Test wert sind auch die Rockbässe von Warwick, gibt es ab etwa EUR 440.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.619
Zitat:Original erstellt von: Piller

Die SWR ist sicherlich eine gute Wahl ;-) Und der OLP ist bestimmt sein Geld Wert. Bei dem Bass gibt es aber sicherlich auch gute Alternativen aus dem Hause Ibanez oder Yamaha (in der Preisklasse). Und auf die Gefahr hin, dass alle MM-Fans mich schlachten wollen: Preis/Leistung finde ich bei OLP auf jeden Fall gelungener, als bei MM...
keine Panik, ich hau dich nicht [:-)]
Recht hast du aber auf jeden Fall. Nen neuen MM kann man sich echt nicht leisten, deswegen hab ich mir einen gebraucht besorgt.
MMn sollten die MMs ca 500-700EUR billiger sein, dann stimmte das Preis-/Leistungsverhältnis. Jetzt muss ich allerdings dazu sagen, dass MMs idR top verarbeitet sind. Meiner hat nicht eine einzige Macke, ganz im Gegensatz zu meinem Fender...
Deshalb sollte man sich auf jeden Fall erst mal auf dem Gebrauchtmarkt umsehen. Viele verkaufen ihren MM, da lässt sich dann schon mal ein Batzen sparen (bei mir warens ca 1200-1400Ohren). Genauso geht das aber bei Combos&Amps.
Wenn ich mir was kaufen will, suche ich erst exzessiv nach Gebrauchtmaterial und kaufe nur dann neu wenn's sich nicht vermeiden lässt [;-)].
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Da bin ich anderer Meinung, gerade bei den Sting-Rays gibt es extreme Unterschiede was die Verarbeitung angeht, ich habe schon MM's in der Hand gehalten, die waren schlechter verarbeitet als mein Achthunderfrankenbass von Fernandes und dann wieder welche, die einfach nur ein Traum waren. Gerade bei MM Produkten würde ich zweimal hinschauen, bedenkenlos kaufen ist gefährlich.
 

Warwick

New Member
Bassix
ß240
SWR ist wie bereits erwähnt eine gute Wahl. Beim Bass würde ich einfach beachten, dass der Hals gut in der Hand liegt. Dieses Kriterium steht nach dem Sound an erster stelle.
 
Oben