Mitschwingen der E-Saite beim 5-Saiter

basa333

New Member
Bassix
ß240
Hi, beim spielen der töne h-c auf der g-saite (wenn alle anderen saiten ungedämpft sind) schwingt die E-saite mit, was sich durch einen total undefinierten, wirklich miserabel klingenden ton bemerkbar macht[xx(]. wenn ich die e-seite dämpfe, klingt alles normal - ist das bei allen bässen so? werden die gleichen töne auf der D-seite gespielt, also in einer relativ hohen lage, ist alles ok. lässt sich das vielleicht mit EQ-einstellung irgendwie reduzieren? danke f. tipps
 

Jokerle

New Member
Bassix
ß200
prinzipiell ist das so: Mit deinem Bass erzeugst du auf bei jedem ton ja eine gewissen frequenz( die Tonhöhe). Da sich aber mit keinem reales Instrument wirklich nur eine diskrete Frequenz erzeugen läßt erhälst du ein gewissen frequenzspektrum ( in etwa die Klangfarbe). Je höher der Ton ist umso geringer ist meist auch die Frequenzanzahl. Bei den tiefen Saiten ist die anzahl olglich höher. Je weiter du auf einer saite nach unten (also höher in der Tonhöhe) gehts, desto mehr wird wiederrum das Frequenzspektrum angereichert.

da es sich nicht ausschließen lässt das man in dem Frequenzspektrum nicht auch gerade die (Schwing)frequenz trifft die der E-saiten im konkretem Fall zu grunde liegt, kann es passieren das der Resonanzfall eintritt und die E-saiten zum schwingen angeregt wird. Dies muss bei einigen Noten auf dem Bass mehr als bei anderen sein. Du wirst wohl bei den h-c tönen auf der g-saite genau jene Resonanzfrequenz besonders "treffen".
(z.B. werden alle saiten relativ stark mitschwingen wenn du z.B. ein tiefes F auf der B-saite spielst)

Soweit die Theorie.....(immer drauf haun wenns falsch ist, bin eher Chemiker [:D])

Natürlich liegt bei jedem Bass die "bösen" töne woanders, aber das ist bei allen bässen so.

Welche frequenz jetzt da mitspielt weiß ich nicht. Ich würd jedoch nach dem Gewünschten basssound suchen und gegebenenfalls die Saiten dann abdämpfen, aber vielleicht hab ich ja was übersehen?![...]

Mir fällt kein anderer Tipp ein. Du kannst natürlich am Eq rumschrauben und probieren, aber damit kannst du das problem nur minimieren nicht ausschließen(was wieder auf kosten des Tones geht...)



 

basa333

New Member
Bassix
ß240
hi, danke f. antwort, hab schon befürchtet, dass das kein ganz simpler vorgang ist. es ist gottseidank nur ein randproblem, wenn ichs weiss, spiele ich die töne auf der saite halt nicht, wenn es sich umgehen lässt...tschüss
 

chefschlepper

Active Member
Bassix
ß311
die sache mit den obertönen und dem mitschwingen stimmt ja, aber ich würde eher sagen zur lösung des problems ist das stichwort ABDÄMPFEN [:D]
kein eq-einstellungskram sondern spieltechnik... [:-P]
 
Oben Unten