MUSICMAN / EB Bass-Data-Base

Dieses Thema im Forum "Das Instrument Bass & Teile" wurde erstellt von moJoe, 24. März 2008.

  1. moJoe

    moJoe Active Member

    Bassix:
    ß12.584
    Hier ist sie, die Musicman- / Ernieball- Bass- Database

    Musicman gibt es seit Beginn der 70er. Hier hat Leo Fender endlich seine ganze Erfahrung eingebracht. (STINGRAY / SABRE).
    In den 80ern hat dann der Saitenhersteller Ernie Ball das Unternehmen gekauft und uns Innovationen wie Sterling und Bongo beschert.
    Hier geht es um Instrumente aus den USA, also auch um die SUBs.
    OLP? Musicmänner sind tolerant

    Musicman ist jedem E-Basser ein Begriff. Bereits mit einem Tonabnehmer für viele Musikstile passend. Einige Nutzer:

    Tony Levin
    John Myung
    Cliff Williams
    Dave LaRue
    John Deacon
    Lars Lehmann (fühlt sich hoffentlich geehrt, hier dabei zu sein ;-)
    Flea, Pino Palladino, Ken Taylor u.v.a. wurden ebenfalls mit "Stachelrochen" gesichtet.

    Haut rein, was Ihr habt, Kollegen!
    Ich beginne mit einem meiner MM, die anderen folgen später:

    Sterling, Geburtstag 30.06.2004;
    Seriennummer: F10038;
    Esche natur mit schwarzem Pickguard;
    Ahorngriffbrett;
    Piezobridge

    Der Bass wurde 2007 per Sofortkauf bei ebay angeboten.
    Er sah gut aus, aber ungetestet klar über 1000 ¤ ausgeben? Nein. Kontakt mit dem Verkäufer aufgenommen, ein Professor aus Halle. Der hat einen Akademikerfreund, welcher in meinem Heimatort seine Eltern zu Weihnachten besuchen wollte. Hat er auch getan, ich habe den Sterling dem Originalkoffer entnommen; das gute Stück sah aus wie nie gespielt. Die Saitenlage war schlecht eingestellt. Aber keine Macken, die Schutzfolien noch drauf, Öl und Werkzeug mit im Koffer.
    Leider glänzend transparent lackiert. Ich habe noch einen Sterling ohne diese Lackschicht. Live ist mir dann aber aufgefallen, dass es ganz gut kommt, wenn das Schweinwerferlicht reflektiert wird.

    Also, der Bass ist super und freut sich, dass er nicht mehr im dunklen Koffer wohnt!

    Bühne frei für Eure Bässe ...
     
  2. Chuck

    Chuck Chorknabe em.

    Bassix:
    ß500.844
    Voilà - der nächste:

    MusicMan StingRayBass

    Geburtstag? Datumsstempel Hals und Body aus 1978, mit gut einem halben Jahr Unterschied. Gekauft im Februar 1979.
    Ser# B005942
    Braun, schwarzes pg,
    Einteiliger Ahornhals.

    In den 80ern hat die G-Mechanik zu klappern begonnen und Ersatz war eigentlich nicht zu kriegen - das war die Zeit als sich MusicMan dem Ende zu bewegte. Ich hab dann eine Schaller BMFL draufgetan, mußte auch extra bestellt werden weil anders rum. Die Mechanik hatte die gleiche Grundplatte wie die Originalmechanik - also ein problemloser Austausch.
    Nach einer bandlosen Zeit wollt ich vor einer Session die Batterie erneuern und mußte feststellen, daß der Stecker kaputt war. Mein Gitarrist hatte mir dann einen anderen eingelötet. Das nächste war dann anno '96 als der Baß zu brummen begann. Es war der Preamp und die der alten Rays waren ja vergossen (epoxy pre). Ich hatte dann den deutschen Vertrieb von ErnieBall angeschrieben und ich hab Ersatz bekommen. Aufgefallen ist mir danach, daß der Höhenboost milder agiert. Beim stock pre kamen die Höhen relativ früh sehr scharf. So gesehen war das eine Verbesserung.
     
  3. Chuck

    Chuck Chorknabe em.

    Bassix:
    ß500.844
    (EB) MusicMan StingRay

    Sommer 2005
    Weiß, ice black Schlagbrett, weiße Kopfplatte.
    Palisandergriffbrett
    2-bd, compensated nut
    Ser# E32722

    Neuerdings mit Rockinger Pickup, der ist niederohmiger und klingt ein bißl vintagemäßiger. Die Ser# tanzt ein bißl aus der Reihe, läßt auf Bj. 2002 schließen - Gavin meinte, sobald sie was Neues einführen wie hier den kompensierten Sattel, dann sind die Nummern durcheinander.

    Beide Rays:
    http://home.arcor.de/preray/RayWeiss/2Rays2.JPG
     
  4. 555_Nase

    555_Nase Active Member

    Bassix:
    ß160
    MusicMan StingRay

    Austellungsstück von der Musikmesse 2005 oder 2006 (weiß ich net mehr^^)
    gekauft Weihnachten 2006
    Schwarz, schwarzes Schlagbrett, Palisandergriffbrett
    2-Band-EQ

    keine ahnung wie er klingt. hab net so viele vergleichsmöglichkeiten.

    was findet ihr besser? ahorn- oder palisandergriffbrett?

    edit: Chuck scheint wohl Ahorngriffbretter zu mögen^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2008
  5. BB Lutz

    BB Lutz Active Member

    Bassix:
    ß844
  6. Chuck

    Chuck Chorknabe em.

    Bassix:
    ß500.844
    Wie kommst du denn da drauf?[:D]
    Das ist eine persönliche Vorliebe, die sich gar net mal so sehr auf die eventuellen Soundunterschiede bezieht. Und, lieber Kollege Nase, es gibt hier kein bässer oder schlechter und zieh bitte keine irgendwelchen Schlüsse nur weil ich hier 1160 Mal das Wort ergriffen hab. Deswegen bin ich kein besonderer Bassist schon gar nicht einer mit besonderen Fähigkeiten.
     
  7. Bassertom

    Bassertom New Member

    Bassix:
    ß224
    Ich hab genau den Gleichen wie BB Lutz, also den hier:

    http://www.ernieball.com/mmonline/specs/instruments_stingray5.html

    Seriennummer: E18763 Ich weiß aber nicht, welches Baujahr das ist, vielleicht kann mir da wer weiterhelfen? [:-)]

    War auch ein sehr spontaner Sofortkauf bei ebay. Ich konnte dem guten Angebot einfach nicht widerstehen! [:-P]
     
  8. 555_Nase

    555_Nase Active Member

    Bassix:
    ß160
  9. moJoe

    moJoe Active Member

    Bassix:
    ß12.584
    @sKu: Da habe ich wohl einen Bass, der Dir auch gefallen hätte.
    So sieht er aus ... der auf den Bildern ist aber nicht meiner.
    http://smg.photobucket.com/albums/v441/Thedudepit/Musicman Sterling Black Onyx/

    Sterling "Black Onyx"; Geburtstag 13.01.2006
    Seriennummer F13678
    Schwarzer Esche-Body Nr. 54 von 150 mit Black-Onyx-Hals, aber Rückseite unlackiert! So von EB gebaut, Einzelstück :-)
    Brücke, Regler, Polepieces, Mechaniken, Kopfplatte ... alles schwarz.

    Dieser Traumbass hat einen kuriosen Weg hinter sich:
    Meine Recherchen haben ergeben, dass er für einen US-Profimusiker gefertigt worden ist. Sei es, dass man ihn als neuen User gewinnen wollte oder er schon Endorser war .... auf jeden Fall hat man sich alle erdenkliche Mühe gegeben:
    Der Bass ist leicht, klingt hammermäßig, kam tip top eingestellt bei mir an und hat einen kompensierenden Sattel!
    Der US-Bassplayer gab das Teil dennoch aus den Händen und es gelangte nach England. Kurz darauf erschien es, unscheinbar -ohne gutes Bild und mit luschiger Beschreibung- bei ebay Deutschland. Angepriesen als Black Onyx. Als er hier angeboten wurde, war er bei ebay in GB noch zu finden, mit tollen, aufschlussreichen Fotos. Hier lag glaubhaft ein Notverkauf vor, der Bass war viel zu billig als Sofortkauf deklariert und ging ganz fix weg - nach Deutschland.
    Der Käufer tat nun etwas, was man nicht darf: Er packte den Bass aus, fand ihn ungewohnt handlich und leicht (spielt sonst Wal 5KG aufwärts), packte ihn wieder ein und stellte ihn zum Verkauf. So weit OK. Auch auf Nachfrage erwähnte er, dass es sich um einen echten Black Onyx Limited Edition handle. Auf weitere Nachfrage räumte er ein, dass das Zertifikat wohl in England geblieben sei. Nun, für mich war eh klar, dass der Black Onyx in 2002 gebaut wurde, nicht 2006. Auch ist die Halsrückseite sonst schwarz lackiert und die Halsplatte anders graviert. Ich wollte nur sicher gehen, im Notfall, so weitere "Überraschungen" auf mich zukämen, den Bass wegen Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft und arglistiger Täuschung zurück geben zu können;-) Daher die schriftliche Dokumentation der Lügen.
    Ich schlug zu, erhielt das Instrument. Der MM-Koffer war ramponiert, das Instrument so weit in Ordnung, wenn auch längst nicht so makellos wie in der Beschreibung. Der Bass fühlte sich sehr gut an und klang trocken "agiler" als meine anderen MM. Also habe ich ihn zum ultimativen Test zu Christian gebracht. Christian ist nach Feierabend bei Sandberg der Gitarren- und Bassschrauber Nummer 1 in der Region. 1-2 mal in der Woche geht er abends seiner liebsten Arbeit nach, Reparaturarbeiten, Umbauten, Tuning von Instrumenten, die meist Profimusikern gehören.
    Er war so nett, den Bass gleich umfassend zu inspizieren. Danach stöpselte er ihn ein und rockte los - das ist immer ein etwas deprimierender Moment, denn der Kerl spielt wirklich gut ... für die Gitarristen wird es regelmäßig noch deprimierender.
    Er guckte mich an, dann den Bass und legte noch mal nach ... irgendwann drückte er ihn mir in die Hand und sagte "Du weißt, ich bin kein MM-Fan im engeren Sinne. Aber der hier ist definitiv der Beste, den ich bisher in der Hand hatte. Da haben die sich -warum auch immer- richtig Mühe gegeben. Den würde auch ich behalten". Na, Ende gut, alles gut -zumal er im Gegensatz zu mir auch die Vorgeschichte aus Obispo Californien nicht kannte und somit nicht positiv voreingenommen war.
    Ach so, wie viele MM er schon in der Hand hatte kann er nicht sagen. Es waren im Zeitablauf jedenfalls viele. Ich bin jedenfalls beruhigt, dass die "Prüfinstanz meines Vertrauens" meinen guten Eindruck bestätigt hat.

    Ein Black Onyx, mit besser bespielbarem Hals, als der der anderen 149 Teile, da unlackiert. Warum auch immer er sich 2006 noch im Werk befand und im Januar 2006 modifiziert oder zusammen gebaut wurde, das weiß ich nicht. Bis auf den Hals und den -besseren- Sattel ist alles "Black Onyx-Style", der Body zweifelsfrei die 54 von 150.
    Das Teil lagert z.Zt. sträflicherweise bei einem Freund im Waffenschrank
    - sobald ich wieder Rockmusik mache und sei es nur im Studio oder als Gastmusiker, kommt er auf die Bühne. Vielleicht auch schon eher, falls ich es endlich über das Herz bringe und einen anderen MM Sterling natur, den ich hier später noch listen werde, verkaufe.

    PS: Falls der Verkäufer sich hier tummelt ... ich bin entspannt, denn der Bass ist rockt tierisch gut. Aber trotzdem solltest Du dringend Deine Verkaufspraktiken überarbeiten!

     
  10. cellkirk74

    cellkirk74 Kalif anstelle des Kalifen

    Bassix:
    ß104.340
    Na dann ich auch:

    MusicMan Stingray 4-Saiter
    2-band Elektronic
    Serial: 33778
    Baujahr 1992
    Schwarz/Schwarz mit Palisandergriffbrett

    Bei mir steht gar kein Buchstabe dabei. Die Seriennummer ist in die Bridge geprägt.
     
  11. Chuck

    Chuck Chorknabe em.

    Bassix:
    ß500.844
    Das ist ganz normal, cellkirk74 - das mit der buchstabenlosen Ser# auf der bridge.
    Die ganzen Feinheiten wie wanns "TM" im Logo zum "R" wurde etc. findet man bei Gavin. Wers wirklich noch nicht kennt: www.musicmanbass.org
     
  12. Soulfinger

    Soulfinger Radiohead

    Bassix:
    ß6.554
    Na dann...

    SUB Sterling
    komplett serienmäßig in anthrazit-grau mit Alu-Schlagbrett, rosewood-Griffbrett, 3-Band-EQ
    Ser. Nr. X130-irgendwas...
    Baujahr dementsprechend 2004/2005

    Hat mich vor kurzem quasi angesprungen, und ich konnte mich nicht wehren. [:D]

    Ich hatte zuvor bei meinem Dealer erstmals einen "echten" Sterling in der Hand gehabt und war hin und weg von Sound und Handling. Vom Preis aber auch. [B)]
    Dann kam der SUB auf eBay - Verkäufer war hier in Wien, Termin ausgemacht, ausprobiert - Supersound, toller Zustand, gekauft um 450,- samt Koffer.

    Muss sagen - Hammerteil. [:-PP]
     
  13. moJoe

    moJoe Active Member

    Bassix:
    ß12.584
    Da hat er Recht, der Chuck. Gavin ist ne Musicmanrakete - auch wenn ich ihn nicht persönlich, sondern nur durch E-Mails kenne.

    Die anderen Links:
    http://www.music-man.com
    http://www.musicman.de
     
  14. Chuck

    Chuck Chorknabe em.

    Bassix:
    ß500.844
    EB MusicMan StingRay

    Bj 1990 (lt. seriösem Verkäufer)
    Ser# 30347
    Weiß/weiß
    Einteiliger Ahornhals, lackiert
    Bridge mit mutes
    4-fach verschraubter Hals, Spannstabmutter halsseitig.

    Edith meint, den Bilderlink vergessen:
    http://home.arcor.de/preray/RayWeiss/whmn.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2008
  15. Bassertom

    Bassertom New Member

    Bassix:
    ß224
    Hey Mojoe! Schöne Geschichte! Den würde ich ja auch gern mal probieren. Wir müssen uns eh mal für ne Session zusammenfinden. Arbeitest Du immernoch so viel, oder haste inzwischen ab und an sowas wie Freizeit??
     
  16. moJoe

    moJoe Active Member

    Bassix:
    ß12.584
    @chuck: tres chic. Ich stehe ja auch eher auf Blond - halsseitig.
    Body eher schwarz oder natural - aber bei Deinem Bass passt irgendwie auch in weiß alles zusammen.

    @tom: Ja, das wird sich noch lange nicht ändern. ~ 60 Std. Wochenarbeitszeit + gelegentlich Probe + gelegentliche Texteraufträge.
    Muss ja auch sein, wegen der Gesundheitskosten ... you know.
    Aber weil das hier nen MM-Thread ist und Du nun auch solch einen schönen Bass besitzt, kann man sich natürlich auch mal treffen!
     
  17. Chuck

    Chuck Chorknabe em.

    Bassix:
    ß500.844
    moJoe,
    du hast den ` da vergessen: très chic... Entschuldige die Klugscheißerei aber ab und zu fallen mir noch Sachen ein ausm LK Französisch...[;-)]
    Eigentlich hatte ich ja schon einen weißen Ray - seit ich den 91er 7ender in Oly White verkauft hatte hat mir was gefehlt. Das Finish war ja ziemlich das Beste an dem Hobel[:D] Aber als ich gesehen hatte, daß Todd diesen anbot mußt ich doch glatt hinschreiben. Die Kombi weißer Body/Ahorn gibts doch relativ selten. Mein langjähriger Gitarrer hat seine allererste Strat Bj. 73 in eben diesem Finish - allerdings auch noch mit weißen pup-Kappen. Überlegt hab ich schon, ob ich dem auch noch eine weiße Kappe verpassen soll. Aber dann stellt sich die Frage, ob nicht creme bässer passen würde...[:-)]
     
  18. mobis.fr

    mobis.fr Active Member

    Bassix:
    ß315
    dann will ich auch mal:

    30th Anniversary Stingray
    SN: E55728
    BJ: 7/27/06 - gekauft mai 2007
    Besonderheiten:
    - Crimson Red lackiert (Hals und Korpus)
    - Mahagoni Korpus
    - Vogelaugenahorn Hals - meiner sieht aber eher nach SpaltedMaple aus *froi*
    - Stringthrough Bridge
    - "nur" 786 Stück hergestellt

    edith: genaueres datum
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2009
  19. Chuck

    Chuck Chorknabe em.

    Bassix:
    ß500.844
    Schön. Es werden ja immer mehr...[:-)]
     
  20. mobis.fr

    mobis.fr Active Member

    Bassix:
    ß315
    da haste was echt feines. bereue es in gewisser weise den verkauft zu haben. hat n super ton gehabt. aber dafür hab ich jetzt n ricky... auch nicht schlecht.