Northwest Guitars Jazz Bass Hals (Vergleich)

bass bot

New Member
Bassix
ß109
Hallöle Zusammen,

für ein Bastelprojekt habe ich mir einen Jazz Bass hals bei Northwest Guitars bestellt. Bei der ersten Begutachtung erschien dieser irgendwie seltsam, d.h. er hatte einen seltsam scheppernden Sound, wenn man z.B. dranklopft und meine Vermutung ist nun, dass dieser von der Qualität her vielleicht nicht sehr gut ist. Jedenfalls habe ich auf dem Gebiet Bass nicht so viel Erfahrung (bin also eher ein Anfänger) und möchte daher hier im Forum ein wenig Rat einholen.

Um das Thema zu verdeutlichen habe ich ein kleines Video gemacht, welches 3 Jazz Bass Hälse im Vergleich zeigt:
1. Standard Jazz Bass Neck Fender (Ahorn/Pau Ferro)
2. Jazz Bass Neck Vintage von Boxguitar (Ahorn/Rosenholz)
3. Replacement Jazz Bass Neck von Northwest Guitars (Ahorn/Ahorn)

In diesem Video klopfe ich die Hälse von "oben bis unten" ab, und habe die entsteheneden Geräusche aufgenommen. Was könnte die Erklärung sein, dass insbesondere das Exemplar von Northwest Guitars (also der dritte im Video) einen (für meine Begriffe) eher seltsamen Sound erzeugt? Oder ist das "normal"?

Hier der Link zum YouTube-video:

Über ein paar Hinweise würde ich mich sehr freuen.
Danke.

Viele Grüße
Martin
 

seppblind

Well-Known Member
Was könnte die Erklärung sein, dass insbesondere das Exemplar von Northwest Guitars (also der dritte im Video) einen (für meine Begriffe) eher seltsamen Sound erzeugt? Oder ist das "normal"?
Es könnte sein daß der halsspannstab noch ganz locker ist.
Dreh mal die schraube ein bisschen im uhrzeigersinn -
mit dem passenden schlüssel, vermutlich ein inbus.
 

bass bot

New Member
Bassix
ß109
Hallo Seppblind,
habe ich soeben ausprobiert - und es hat funktioniert. Musste die Schraube aber schon odentlich anziehen, bis die Verbesserung eingetreten ist.
Ich hoffe dass das dann funktioniert, wenn das Ding mal irgendwo montiert ist.
Vielen Dank für den Tipp und einen schönen Sonntag noch.
Grüße
 

seppblind

Well-Known Member
Musste die Schraube aber schon odentlich anziehen, bis die Verbesserung eingetreten ist.
Die spannstäbe reagieren ganz unterschiedlich.
Manche schrauben lassen sich butterweich drehen,
bei anderen muss man schon kräftig dran drehen.
Jedenfalls solltest du keine gewalt anwenden.

Ziemlich sicher ist mit dem hals alles ok.

Du findest auf youtube unzählige videos zum
thema halseinstellen.
Wenn du da noch wenig erfahrung hast kann das nicht schaden.
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß53.043
Genau so einen Hals habe ich auch, bei dem müsste ich den Halseinstellstab einmal etwas anziehen und seitdem sitzt er wie eine Eins.
Mir gefällt besonders das Profil der Halses sehr.
 

Deep4

Active Member
Bassix
ß2.959
Wahrscheinlich scheppert der Halsstab aber schon nicht mehr, wenn der Bass zusammengebaut ist und Saiten drauf sind. Dadurch krümmt sich der Hals ja eh und der Stab wird eingeklemmt.
 
 

Oben Unten