Orientierungshilfe der Wüste

F

FatBabyJesus

New Member
Bassix
ß486
Moin,

ich spiele Bass in einer Band, die sich vor allem aus Stoner und Progressive-Rock, aber auch aus Blues und vielleicht sogar ein wenig Doom (spielen jedoch bislang 'nur' auf Drop-D) bedient. Soundtechnisch ist das ganze also recht vielseitig.
Nun suche ich, nachdem ich die letzten Jahre einen Ashdown MAG 300H über die 500 Watt Box, ebenfalls von Ashdown, gequält habe, nach einem neuen Top-Teil. Leider verfüge ich nicht so sehr über die Fachtermini, um meinen Wunsch-Sound genau bestimmen zu können.
Einfach ausgedrückt stelle ich mir vor, dass der Sound ausreichend Tiefe hat, ohne all zu sehr zu dröhnen und genug Höhe, damit der Klang klar definiert ist. Ich habe überlegt, ob der Orange Bass Terror 500 vielleicht etwas wäre, der hat, wie ich in der Vergangenheit erfahren habe, sicherlich genug Druck, jedoch scheint der mir zu 'rotzig' zu sein.
Ich suche also nach einem Topteil, das den Ansprüchen melodiöser Parts ebenso genügt, wie den Herausforderungen fies verzerrter Breakdowns (mit Hilfe vom Aguilar Agro & dem Big Muff) standhält.
Als Soundbeispiel eignet sich vielleicht das:
Jedoch hat der Herr hier sicherlich mehr Kohle, um sich seine Wünsche zu erfüllen.

Mein Budget liegt so um die 750 Euro.

Ich hoffe, ihr habt ein paar Ideen, wie mir zu helfen wäre.

Liebe Grüße! :-)
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.743
Was für eine Box hast du genau? Wäre es nicht cleverer, eventuell in eine neue Box zu investieren?

Eine gute Box kann einen mäßigen Amp schon gut aufwerten ... ein toller Amp bringt nichts an einer mäßigen Box ... nur mal so als Gedankenanstoß
 
lordbasstard

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß65.325
1+

anbei glaube ich nicht, das russian circle auf rosen gebettet sind, habe eher den eindruck, das dass eine hart arbeitende band ist die grade so über die runden kommt. auf jeden fall bekommen sie nicht die aufmerksamkeit die sie verdienen.

brian cook arbeitet tierisch viel mit pedallen. vielleicht ist er inzwischen in der situation das er mal das ein oder andere zugeschickt bekommt. ansonsten ist -glaub ich- das der schlüssel: ein großes, wohldurchdachtes board.

das ist doch aber wieder eine gute nachricht: kann man sich stück für stück zusammen suchen und kostet nicht gleich mördergeld.

...und nein, ein multieffekt ist KEINE lösung!
 
R

Red Cross

Well-Known Member
Bassix
ß47.617
Der Orange 500 klingt sehr geil und fett, bassbetont. Kann ich mir sehr gut vorstellen. Hab den 1000er!
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß35.789
Erstmals willkommen im Forum!

Schubi hat mein Hauptpunkt schon angesprochen... die Box. Ist die schlecht, bringt dir auch der beste Amp nichts. Welche ist es denn? Die Ashdowns sind eigentlich nicht schlechte Geräte, aber die MAG Serie ist halt schon deutlich unter der ABM angesiedelt und klingt auch deutlich weniger definiert.

Fachtermini gibts übrigens nicht um Sound zu beschreiben. Eher Versuche... Mumpf, Kristallklar, prägnant, matschig, nökige Mitten, abgerundete Höhen...
 
wasabi 2.0

wasabi 2.0

Well-Known Member
Bassix
ß54.632
ich würde die 750 Eulen in die Hand nehmen und Hans von FMC fragen was er Dir dafür anbieten kann. Der gute baut erstklassige Boxen zu ziemlich moderaten Preisen (das wird Dir hier so ziemlich jeder bestätigen können). Eine amtliche 4x10er kriegst Du dafür locker und hast evtl. sogar noch ein wenig Kohle über. Wenn es unbedingt ein Amp sein soll, da kauf Dir besser was gebrauchtes. Da gibts für überschaubares Geld viele sehr gute Möglichkeiten.
 
Kong

Kong

R.I.P., Mikki
Für angezerrten Sound alla Orange Bass Terror 500 empfehle ich den Marshall MB 450. Zum einen ist er 2-Ohm-stabil, was ihn flexibel bei der Boxenkombination macht. Zum anderen hat er zwei Kanäle, einen mit ner Röhre in der Vorstufe, einen in Solid State.

Der Röhrenkanal kann mit anständig Gain ganz schön "röhren", so wie es der Orange auch kann. Aber er kann auch sehr schön, und vor allem sehr laut, clean mit dem SS-Kanal. Dazu kann man die beiden Kanäle auch noch zusammenmischen, was noch eine dritte Soundvariante erlaubt.

Ich hab noch den grossen Combo im Proberaum stehen, und mit den an 4 Ohm geleisteten 300 Watt haben wir dann schon eine Lautstärke, die bei Proben für Aufsehen sorgt. Mit einer Erweiterungsbox in 4 Ohm und dann 450 Watt an 2 Ohm wird das ganze noch mals eine Nummer fetter. Man kann auch eine 8-Ohm - Box zu der 4 Ohm-Box betreiben. Bei einem Amp mit 4 Ohm Mindestimpedanz geht das nicht, da dann 2,66 Ohm erreicht werden.

Ich habe unter dem Combo mit einer 410'' noch eine 212'' mit 8 Ohm betrieben. Die Kombination passte hervorragend - und in dieser Konstellation hat jeder Lautsprecher die selbe Leistung abbekommen. Der Amp drückt einfach wie Sau.

Ich mag diesen weit unterschätzten Amp sehr, ich hab ihn eigentlich aus reiner Not heraus gekauft und war dann überrascht, wie gut er mir gefallen hat, ich war einfach zufrieden. Jetzt spielen meisst meine Schüler über den Amp, ausserdem ist es ein gutes Gefühl, noch so einen grossen Combo als Backup zu haben oder auch mal nen Amp an jemand anderen verleihen zu können.
 
L

lowlynx

Active Member
Bassix
ß5.455
FBJ, lies Dir doch bitte auch durch, was die Kollegen hier schreiben… sonst musst du erst gar keine Fragen stellen ;-)

Die Ashdowns sind eigentlich nicht schlechte Geräte, aber die MAG Serie ist halt schon deutlich unter der ABM angesiedelt und klingt auch deutlich weniger definiert.
Mach, was du für richtig hältst, aber der Ratschlag der versammelten Tieftöner hier ging in eine andere Richtung.
 
F

FatBabyJesus

New Member
Bassix
ß486
Nun, lowlynx, Ich glaube, dass meine Frage doch nochmal zu neuen Erkenntnissen führen kann und nicht unbedingt Anlass gibt, sich über andere belehrend zu erheben.
Ich verfolge die Antworten hier Mit Aufmerksamkeit, kein Grund zur Sorge. Falls du deinerseits doch noch was konstruktives auf Lager ist, würd Ich mich sehr darüber freuen.

Viele Dank schon mal den anderen! :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
garde

garde

Well-Known Member
Bassix
ß13.215
dem Ashdown verkaufe komplet, das wird dienen Budget etwas erhöhen, und ja der Agie TH500 und eine 212 oder 410 von Hans, kann das Richtige für dich sein
 
vb

vb

18jähriger Bassicer
Bassix
ß8.076
Man kann gar nicht oft genug sagen, dass die Box viel, viel mehr ausmacht als der Amp.

Vielleicht muss das jeder (wie ich) selbst erlebt haben. Ich wollte es auch nicht glauben,
irgendwie macht es ja auch mehr Spaß, einen Amp zu kaufen als einen Lautsprecher.
Vorher.
Nachher nicht mehr. Dann hat man es gelernt.

Eine richtig gute Box wie von FMC, SAD, .... (gibt viele!) lässt jeden mittelprächtigen Verstärker
einfach nur gut, mindestens jedoch um Welten besser klingen.

Mein Tipp: besorg erst eine wirklich gute Box, dann kann Dein Traum-Amp
hinterher daran noch viel besser bassen.

Viele Grüße

VB
 
mikki

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Ich hab momentan 3 Lieblingssetups
Eines ist ein Bugera BVV3000 über eine alte GA 215 und seit heute noch eine modifizierte Carvin 112. hab die gerade 3 Stunden gespielt. Die Kombi würde passen, denke ich, auch ohne die 112.
 
Achim Herzlos

Achim Herzlos

Dengel-Punk
Bassix
ß5.174
Nun, lowlynx, Ich glaube, dass meine Frage doch nochmal zu neuen Erkenntnissen führen kann und nicht unbedingt Anlass gibt, sich über andere belehrend zu erheben.
Ich verfolge die Antworten hier Mit Aufmerksamkeit, kein Grund zur Sorge. Falls du deinerseits doch noch was konstruktives auf Lager ist, würd Ich mich sehr darüber freuen.

Viele Dank schon mal den anderen! :-)

Mmmmh....

Wenn man fragt "gehts zum Bahnhof nach links" und alle sagen "nein, geradeaus" wird auch die Frage "wenn nicht links, dann vielleicht rechts rum?" keine neuen erkenntnisse liefern...


Aber zum Thema:
Wie alle meine Vorredner bin auch ich der Meinung, dass ne anstaendige! Box wesentlich mehr bewirkt als ein anderer Amp. Die MAG is sicherlich nicht die schlechteste Box, die man fuer Geld kaufen kann... Aber sie bietet noch reichlich Platz zur verbesserung...

Im Idealfall hoerst du auf die Ratschlaege, gehst dann man in ein grosses Musikhaus und suchst dir mit deinem Bass und deinem Amp ne vernuenftige Box aus.
Ich wuerd dann gleich drauf achten, dass die Box 8Ohm hat, so kann das Stack mit der Groesse der Buehne mitwachsen.
Wahlweise kannst Du dann mit den gewonnenen Erkenntnissen immernoch bei FMC, SAD, etc anrufen und dich hinsichtlich deiner Soundpraeferenzen individuell beraten lassen.
 
Flobert

Flobert

Sunn-Child
Woher biste denn? Vielleicht findet sich jemand in deiner Nähe, bei dem du mal ne "gescheite" Box testen kannst.
Russian Circles!? Spielt der Basser nicht nen Sunn 1200s/Fender Bassman 1200 Pro?
Mein 1200 mit FMC 2123 Pro kann auch sehr schön DOOM/STONER/SLUDGE Sounds abliefern vorallem mit fettem Fuzz davor.

An deiner Stelle würde ich mal, wie meine Bassbrudis schon meinten, ein bissle was in eine gute Box stecken. Schau doch mal hier im Flohmarkt.

Gute Amps für wenig Kohle:
Peavey Mark IV
H/H Bass Machine 250
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß25.157
die anforderungen hören sich irgendwie nach einem mywatt an. aber ist das nicht bei jeder anforderung so?

ich mache ähnliches programm eben mit dem mywatt. ist aber auch nicht der gral für jeden. deine anforderungen sind halt auch nicht fisch und nicht fleisch. jeder amp mit genug leistung der nicht zu steril ist würde gehen. wenn du deine beschreibung von wegen "viel bässe, genug höhen" wirklich so ernst meinst, brauchst du viel leistung, mit der tonalen badewanne geht man lautstärkemäßig gern mal baden. "dröhnen" auf der anderen seite ist eher eine frage von dämpfung und raum als eine ampfrage. mit dem, was aktuelle amps so an eq bieten, sollte doch fast alles machbar sein.
ich würde an deiner stelle nach etwas suchen, was die clean-kompetenzen rüberbringt, die zerre kommt meißt eh per fußtritt und was das thema box angeht... solls eher aufgeräumt zugehen oder mehr mittig oder wie oder was? bei stonern hab ich schon alle lautsprecherformate gesehen, die man haben kann.
 
Felix1901

Felix1901

Ratz & Rübe
Bassix
ß5.145
Hallo F.B.J.
wenn Du mit deiner Ashdown-MAG 410T Deep zufrieden bist, dann ist des doch ok. Ich würde es mal mit einem
Hartke LH-500 probieren des ist ein guter Amp und echt Preisgünstig. Neu so um die 350€ oder gebraucht um die
200-250 Euro. Und na klar kannst Du noch eine 2x10 auf Deine 4x10 oben drauf stellen. Eine 6x10 kommt schon ganz anders als eine 4x10 dann bist Du bei 4ohm und 700 Watt und der Amp macht ja auch 500 Watt bei 4ohm. Und wie schon alice303 schreibt alles andere kommt eh per Fußtritt! Da bist Du ja mit dem Aguilar Agro und dem Electro-Harmonix Big Muff mit Zerre gut versorgt.
Der Aguilar T.H.500 ist ein guter Diggi Amp. Spielte selbst 2 Jahre einen und spiele immer noch gerne Aguilar! Jetzt DB751 mit einer GS 4x10 und GS 2x10. Aber ich glaube nicht das der Tone Hammer mit Deiner MAG Box zusammen gut Harmoniert, was ich mir beim Hartke schon eher vorstellen kann.
Bass, Amp und Box sollten schon einigermaßen auf gleichen Niveau sein! Da haben die Kollegen schon Recht.
 
Zuletzt bearbeitet:
mikki

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Woher biste denn? Vielleicht findet sich jemand in deiner Nähe, bei dem du mal ne "gescheite" Box testen kannst.
Russian Circles!? Spielt der Basser nicht nen Sunn 1200s/Fender Bassman 1200 Pro?
Mein 1200 mit FMC 2123 Pro kann auch sehr schön DOOM/STONER/SLUDGE Sounds abliefern vorallem mit fettem Fuzz davor.

An deiner Stelle würde ich mal, wie meine Bassbrudis schon meinten, ein bissle was in eine gute Box stecken. Schau doch mal hier im Flohmarkt.

Gute Amps für wenig Kohle:
Peavey Mark IV
H/H Bass Machine 250
An den Peavy hatte ich auch gedacht, mich dann aber entschieden, nur den BVV zu erwähnen. Kenne beide, den Peavy hatte ich mal. Der Bugera is dann doch ein ganz anderes Kaliber.
Der HH is auch fein.
 
 

Oben Unten