Pao Ferro Griffbrett lackieren?


deathnotes
deathnotes
Well-Known Member
Bassix
ß47.947
habe hier noch "Tünche" für Leder. hatte ich auch vor (anderer Bass als HB). Aber irgendwie sieht es natürlich doch besser aus.
 
dafonky
dafonky
Active Member
Bassix
ß7.504
Ich habe jede Menge verschiedene Fretless gehabt und geblieben sind mein Squier Korea mit Epoxy Griffbrett, weil er eben am meisten singt und der Ton durch das Epoxy das längste Sustain hat und meinen Maple Precision mit Poly Utheran Lack auf dem Griffbrett. Die Geschmäcker sind da sehr verschieden, ich könnt mir auch keine Flats auf nem Fretless vorstellen. Lackieren kann man alles, aber ich würde erstmal schauen was alles ohne Lack geht und wenn du dann noch mehr mwahh und etwas mehr klaren Anschlag willst, dann kannst du immer noch mit Poly Utheran aus der Dose das Griffbrett lackieren.. In mehreren langsamen Steps wäre das beim Harley Benton kein Problem. Nebenbei bekommt man das Griffbrett dann auch dunkler...
Stand der Dinge ist ja : der bundierte Hals wurde entgrätet Bundschlitze mit Holz aufgefüllt ......und dann lackiert ! ich möchte den fretless Hals wieder umbauen lassen in einen bundierten Bass, am besten OHNE den Lack drauf, also wieder herstellen wie er ursprünglich war ......in umgedrehter Reihenfolge, wie weiter unten auf den Fotos ! Wenn das absehbar ist , dass das nicht ohne Schäden am Griffbrett gemacht werden kann , dann soll der Gitarrenbauer mir NUR den Bass wieder bundieren , dan ist es eben ein Bundbass mit Klarlack- rosewood Griffbrett , wei beim Rickenbacker .....
Also , ich will auf jeden Fall weg vom fretless 8D
 
whitewater
whitewater
Well-Known Member
Bassix
ß67.503
Da wird sich erkenntnistheoretisch nicht mehr viel tun ;-)
Den Lack vom Fretlessgriffbrett runterzubekommen ist überhaupt kein Problem.
Das Problem ist das Bundieren, incl. dem (Wieder-)herstellen der Bundschlitze.
Wenn Du letzteres eh einen Fachmann machen lassen willst, würde ich den auch das Lack Abschleifen machen lassen.
Wird nicht die Welt mehr kosten unterm Strich, und der muss sich nicht mit 'ner halben Vorbereitung rumärgern.
In Short:
dann soll der Gitarrenbauer mir NUR den Bass wieder bundieren
oder incl. Lack runterschleifen ist humpe.
 
rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
@dafonky ...Ich würde mir mal die Wirtschaftliche Sache durch den Kopf gehen lassen. Wenn du mit 200 Euro beim machen lassen raus kommst, dann muß sich das schon lohnen... Was ist das für ein Hals?
 
whitewater
whitewater
Well-Known Member
Bassix
ß67.503
Noch ein P.S.: je nachdem, wie dick der Lack ist, könnte das Probleme geben beim Bundieren, weil man ja mit den Bünden den Lack eindrückt. Also noch ein Argument für runter damit.
@rawlikefishrob das habe ich natürlich auch als erstes gedacht, aber da @dafonky meint, er hätte die gleiche Arbeit ohne Lack abschleifen schon mal machen lassen gehe ich davon aus, daß er das abschätzen kann.
 
dafonky
dafonky
Active Member
Bassix
ß7.504
Ich meinte mit NUR den Hals bundieren , wenn der Gitarrenbauer zögert, den Lack wegzupolieren…..klar, wenn er weiss dass das Resultat nachher gut ist ( Griffbrett nicht entstellt, Dots nicht zerkratzt usw usw….) dann soll er das ganze Programm machen , klar ! Wenn er Bedenken hat mit dem Lack entfernen , dann soll er NUR Bünde reinmachen und dann spiele ich ihn so , mit Bünden und lackiertem Hals .
@rawlikefishrob : ein 70’er Fender
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten