Pedal für MP3 oder WAVE-Dateien - Baktrakpedal

Testbass

Testbass

Active Member
Bassix
ß2.617
Habe schon länger so was gesucht, vielleicht ist es ja auch für andere interessant: Ein Pedal, mit dem man MP3- oder WAVE-Files abspielen kann. Also etwa selbst erstellte Drumspuren oder Akkordbegleitungen. Grundsätzlich kann man sowas live oder im Proberaum ja auch per MP3-Player, Smartphone oder so ins Pult bringen. Aber Start und Stopp per Fuß ist dann nicht drin. Es gibt tatsächlich jemand, der sowas baut: http://baktrakpedal.co.uk/ . Bezahlt per Paypal, geliefert innerhalb von 5 Tagen.

 
Talisker

Talisker

No religion! Except for Bad Religion!
Bassix
ß97.508
Das kann jeder bessere Looper aber auch und man kann ihn noch als Looper einsetzen.
Gibt es bei dem BackTrak irgendeinen speziellen Mpdus, der was kann, was anders nicht geht?
 
Testbass

Testbass

Active Member
Bassix
ß2.617
Nein, nicht wirklich. An Looper hab ich auch gedacht, aber ich wollte ein Gerät, dass wirklich nur das macht. Ich mag`s gern übersichtlich, ohne mich durch zusätzliche oder manchmal auch versteckte Zusatzfunktionen verwirren zu lassen oder durch Bedienungsanleitungen durchquälen zu müssen.
 
Testbass

Testbass

Active Member
Bassix
ß2.617
Starten und stoppen funktioniert. 48 Dateien passen unabhängig von deren Größe oder Songlänge drauf. Leider kann man nicht mit dem Fuß zwischen den Titeln hin- und her steppen. Man muss sich dann bücken und mit der Hand den nächsten Titel auswählen. Den kann man dann wieder mit dem Fuß starten und stoppen. Ein weiteres Manko ist, dass es keine LCD-Anzeige mit dem Namen der ausgewählten Datei gibt. Im Prinzip muss man sich merken, welche Nummer die Datei hat. Dann weiß man auf welche Nummer man den Drehregler stellen muss. Könnte alles besser sein. Aber es gibt wohl sonst nichts auf dem Markt. Bis auf die von Talisker erwähnten Looper.
 
triple b

triple b

...zieht den Stöpsel
Bassix
ß8.296
Mhm. Wenn ich das richtig sehe, hat das Ding einen Eingang und einen Ausgang.
Wofür ist denn der Input gut? Kommt das Gerät in die Effektkette? Ist das dann True Bypass oder verfälscht das den Sound?
Und: hört man den Bass dann überhaupt noch?
Irgendwie find ich die Idee toll, werd aber nicht so richtig schlau.
Würdest du mich erhellen bitte?
 
Testbass

Testbass

Active Member
Bassix
ß2.617
Ich versuche es: Am Input kann man ein Instrument einstecken, es ist allerdings ein Stereoinput. Schließt man Bass oder Microfon an, benötigt man einen Mono-Stereoadapter. Der Ausgang ist ebenfalls Stereo ausgelegt und geht zum Mixer, Kopfhörer, zur DI-Box oder in den Amp. Den Bass durchschleifen ohne Mono-Stereoadapter geht bei mir nicht, klingt dann verzerrt. Grundsätzlich sehe ich das Ding allerdings nicht zum Durchschleifen oder Einbauen in die Effektkette, sondern als eigenständiges Instrument für einen eigenen Kanal im Mixer oder für die AuX Eingang am Amp.
 
triple b

triple b

...zieht den Stöpsel
Bassix
ß8.296
Danke, alles klar.
Jetzt muss ich mal nachdenken, ob ich das so irgendwie integrieren könnte...
 
 

Oben Unten