Pedalboard mit mehreren Ebenen/ Etagen/ Risern


KarstenOlaf
KarstenOlaf
New Member
Beiträge
10
Bassix
ß1.798
Moin zusammen,

derzeit nutze ich ein einfaches Pedalboard mit 4 Streben, also 2 Reihen. Im Grunde ist es mir zu groß und mich stört, dass ich auch Pedals stetig im Blick habe, die ich nur selten/ zeitweise nutze (looper, drummachine) bzw. nicht engagen muss (z.B. Compressor). Ich würde mir daher gern etwas zulegen, das 2 Ebenen hat und idealerweise eine dritte unter nem Deckel.

Habe ein paar gefunden aber das Optimum leider noch nicht:

- Vertex Travel Lite: sieht vielversprechend aus aber teuer und mit Import verbunden
- Schmidt Array 350: sehr geil aber wirklich eklig teuer, gerade wenn noch Zubehör dazu kommt
- Nux Bumblebee: würde ich sofort kaufen aber offenbar ist die untere Ebene eher für storage (Bank) gedacht und nicht wirklich nutzbar
- Etsy: gibt ein paar Wenige aber da frage ich mich nach der Qualität

Eigentlich reichen mir 35-40cm Breite, also 3 Pedals pro Reihe (und 3 unter dem Deckel). Kleines bisschen Puffer wäre in Ordnung, daher wären 40cm vermutlich das Maximum. Handwerklich bin ich leider keineswegs begabt, deshalb fällt Selbstbau flach.

Hat jemand noch weitere Ideen?
 
lordbasstard
lordbasstard
Well-Known Member
Beiträge
4.268
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß138.299
Schwierig schwierig... ich würde mir an deiner Stelle noch ein paar Fragen stellen.

Wieviel Platz brauchst du wirklich? Also alle Pedale die benutzt werden (+ evtl. noch 1-2 mehr als Platzhalter für spätere erweiterungen) auf den Tisch.

Effektreihenfolge muss ja nicht mit der Anordnung auf dem Board übereinstimmen, kabelwege beachten

Stromversorgung, also Netzteil, alles 9v, oder auch Exoten dabei?

Patchbay ja oder nein. Doof wenn das erste und letzte Pedal schlecht erreichbar sind weil irgend eine Kante oder griff im Wege ist?

Buffer nötig, oder spielst du einen aktiven Bass oder über Funke?

Wie eng darf das alles sein? Bedienbarkeit, Schuhgröße und kabelwege / kabelstecker beachten.

Dann mal schauen was du an Fläche einsparst durch die versteckte Ebene.

Wie hoch muss die obere Ebene sein? Wird die bedienbarkeit dadurch scheisse? Obere Ebene evtl. anwinkeln?

Etsy scheint mir da noch der beste Weg zu sein. Da lässt sich bestimmt im Kontakt viel individuell anpassen.

Wenn du ab und an live spielst muss das Board auch sicher transportiert werden. Also kannst du (wenn du nichts von der Stange findest) noch mal ca. 200-250€ für ein case einplanen.

Also günstig wird das sowieso nicht, musst du schauen ob das lohnt.
 
Bas-T
Bas-T
Bassnase
Beiträge
478
Ort
Berlin
Bassix
ß12.263
Gerade wenn's Spezialwünsche sind, lohnt sich Blick aufs selber basten schon. Bretter, schrauben, sprühlack ist nicht höhere Handwerkskunst. Ich habe auf diese Weise ein auf mich zugeschnittenes Board realisiert, das sich newahrt hat. Und das ganze zu wirklich geringem Preis. ( Knapp 40 Euro).

Ich zitiere mich zum demonstrieren mal selber:


Ein Problem war dann in der Tat der sichere Transport. Das ganze hat gut in ein 60 Euro Case für Plattenspieler gepasst:

 

Oben Unten